• Hallo Leute


    Hab leider ein Problem mit meiner Vespa. Wie bereits in einem anderem Thema ausführlich erklärt drückt es mir das Gemisch oben am Vergaser raus. Diagnose Simmeringe zu alt! Bin gerade dabei die ganzen Teile wie Lager etc. für den Motor zu besorgen.


    Nun die Frage: Wieviele Abzieher brauche ich um den Motor ganz zerlegen zu können? Vielleicht hat jemand einen Link wo ich sie kaufen kann.


    MfG

  • Brauchst eigentlich nur nen Polradabzieher.
    Klar ist es schön, wenn Du die Wellen auch per Abzieher raus machst, muss aber nicht sein.
    Zum Einziehen der Lager kannst Du Dir gut mit Gweindestangen, Rohr und Flacheisen helfen.
    Wenn Du alle Abzieher, die es für die PX gibt, kaufen willst, übersteigt das den Preis der Ersatzteile.

  • Für die PX brauchst Du keinen Kupplungsabzieher, höchstens ne Kupplungsmontagehilfe zum Pressen.
    In der Vespabibel steht eigentlich alles sehr gut erklärt drin.


    Ach so, abgesehen von den Abziehern brauchst Du nen Kronenmutterschlüsel und Sprengringzangen.

  • Ich denke auch bei einem Vespa Motorblock lassen sich die Lager auch auf andre Art und Weise sehr leicht einbauen.
    Man macht den ganzen Motorblock im Backofen auf 200° warm oder heizt am Lagersitz gut mim Heißluftfön(immer Fächern, damit der Block nicht punktuell sehr heiß wird) und schon plumpsen die Lager wenn man sie gerade ansetzt nur so rein. Noch besser klappt das, wenn die Lager vorher Luftdicht verpackt in der Gefriertruhe lagen für ne Nacht oder en ganzen Tag.
    Habe ich schon zig mal bei anderen Motorblöcken so gemacht und ist für die Lager wohl das schonenste.


    Ansonsten kann man se halt mit Nüssen ausm Ratschenkasten einschlagen. Wichtig ist immer, dass man nur den äußeren Lagerring belastet. Einfache Einrillen Rollenkugellager sind nur für radiale Belastungen ausgelegt, ncith für axiale. Wenn man auf den inneren Lagerring schlägt, kann man son Lager eigtl. genausogut gleich inne Tonne kloppen. Je nach Einsatzzweck macht sich das zwar nicht unbedingt bemerkbar und das Lager geht vll. auch nichtmal drauf, aber warum das Risiko eingehen, nochmal den Motor spalten zu müssen?


    Also beim reinen Zerlegen kann man bei demontiertem Zylinder das Polrad auch ohne Abzieher abkriegen, aber zum Zündung Einstellen ists ohne sicherlich sehr blöd.
    Kronenmutterschlüssel muss man wissen. Wenn du weißt was du brauchst, kannsten ja mitbestellen und erst anfangen wenn du alles da hast. Ich wusste nicht, wie mein Motor von innen aussieht(stand 10 Jahre) und konnte vorher also schlecht bestellen. Hab mir dann ne gute 13er Nuss von Proxxon zurechtgeflext und dann mim Elektroschlagschrauber geöffnet, ging ratzfatz. Nuss kostet 2,xx€ , dafür kann ich nicht 2 mal bei Sip oder SCK bestellen, wenn man mal nur die Versandkosten nimmt.

  • Wenn man die nicht verpackt, bildet sich eine Eisschicht auf den Lagern. Das kommt zwar wenn mans verpackt auch etwas, aber nicht so stark. Einfach in Frischhaltefolie stramm einwickeln und gut is.

  • Na narf verpackt die Dinger doch, damit keine Eisschicht entsteht durch die sich dann Rost in/an den Lagern bilden kann.. Oder hab ich das nicht richtig verstanden?
    Wenn die gleich eingebaut/geschmiert und gefahren werden is das natürlich latte.

  • Wenn das Gemisch oben am Vergaser austritt, dann frage ich mich, welchen Simmerring Du damit meinst.


    Wahrscheinlich ist die Fußdichtung vom Vergaserflansch im Eimer = häufige Ursache für versaute Motorengehäuse.


    Vielleicht kannst Du Deine Frage etwas mehr präzesieren.