Regierung will Paintball verbieten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Regierung will Paintball verbieten

      Hier erstmal die Pressemeldung:
      Waffenrecht

      Die Regierung plant das Waffenrecht zu verschärfen. Grundsätzlich eine gute Idee. Irgendein weltfremder Kopf plant dabei aber auch Paintball zu verbieten da dies den Krieg und das Töten von Menschen simuliert.

      Meiner Meinung nach ein vollkommener Griff ins Klo seitens der Regierung. Die Leute in immer mehr Rechten einzuschränken unter dem Vorwand damit schlimme Dinge abzuwenden, dass kann nicht richtig sein. Ich würde gerne mal die wissenschaftliche Auswertung von Terror/Amokanschlägen in Relevanz zu Paintball sehen. Wahrscheinlich haben mehr Attentäter einen Fernseher als Paintballpistolen, wäre es dann nicht sinnvoller das Fernsehen zu verbieten?

      Abstruse Ideen von weltfremden Menschen, leider ist es in unserer Regierung reziprok zum Eifelturm. Beim Eifelturm sitzen die größten Nieten nämlich unten.

      Was ist eure Meinung zur verschärfung des Waffenrechts allgemein und zum Paintballverbot?
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.
    • wahlkampf mit einem thema deren materie die meisten nicht verstehen, wo parallelen auch für den dümmsten bauern mit leichtigkeit aufzuzeigen sind, deren wiederlegung aber aufwandt und geistige anstrengung erfordert. und deshalb von den meisten erstmal für ne super sache befunden wird.

      irgendein profilierungssüchtiger politiker der nicht durch leistung glänzen kann wird bestimmt vor september auch die killerspiele wieder ins spiel bringen.

      die regierung hat halt wenig hinbekommen, eher noch mehr vermasselt. dann kommen pünktlich zum wahlkampf eben wieder solche themen ins spiel. meine hoffnung ist nur das das nicht ewig gut geht, der der durchschnittsdeutsche ist nicht dumm, nur in erster linie desinteressiert.
      Ziel ist es Unfälle zu vermeiden
    • habs heute übers radio erfahren.

      ich spreche jetzt mal stellvertretend für viele paintballspieler da ich selber spiele.

      totaler schwachsinn. da sieht man mal wieder dass unsere herren politiker keine ahung von der materie haben und nur auf stimmenfang sind.

      wenn man sich mal vor augen führt dass es beim paintballspielen nicht ums "schießen und töten" geht (es heißt hier nämlich MARKIEREN nur so nebenbei). es hat viel mit strategie und guten reflexen zu tun.



      grundlegend muss man mal zwischen 2 sorten paintballspieler unterscheiden.

      - tunierspieler die in hallen oder extra dafür angelegten felder spielen mit schiedsrichter und genauen regeln und vorschriften. (hier gibt es sogar ne bundesliga)

      - woodlandspieler denen es spaß macht sich MARKIERER (heißt auch so und nicht paintballwaffe, gewehr oder pistole) zu kaufen die aussehen wie scharfe waffen, sich tarnklamotten anziehen und in irgenwelchen leeren firmengeländen (meist nicht genemigte privatbesitze) irgendwelche kriegsszenarien nachzuspielen.

      wegen letzteren ist der paintballsport leider immer mehr in verruf geraten was ich sehr ärgerlich finde. :cursing:

      ich könnt mich nur noch aufregen da unsere herren politiker scheinbar immer mehr den verstand verlieren.

      gruß dominik

      PS: außerdem es ist doch nur farbe. :whistling:
      Das Leben ist zu kurz um genügend fossile Kraftstoffe in Spaß zu verwandeln...
    • Finde ich auch etwas hirnrissig..

      es ist wieder Wahlkampf..

      und nach Winnenden kann man wieder mit sowas wieder punkte machen.

      da ich ja Sportschütze bin muss ich wirklich nur den Kopf schütteln das wieder Sowas angeleiert wird.

      Die Regierung soll mal die Sache ganz anders anpacken und die Ursachen suchen

      und nicht die leute Fertig machen wo das als Sport und Hobby machen und dafür Strenge Prüfungen abgelegt haben.

      find es langsam zum Kotzen mit der Sache Waffengesetz.

      Laufen Das an denen Auslassen wo garnicht däfür Können und das als Sport machen.

      Sollen Lieber mal an den Medienkonzernen mal strengere Gesetze machen damit einige Volksverdummungssendern mal ein Ordentlicheres Programm machen Damit Einige Leute etwas mehr ins Hirn Bekommen.

      Die Medien haben ja sowas verursacht

      so ist meine Meinung.
    • genau Rambo oder die anderen guten Filme


      da hat kein Hahn gekräht..

      ne die sollen es woanders anpacken dann kann sowas eigentlich nicht passieren.

      nach meiner Meinung sind die Medien auch viel an sowas drann Schuld.

      und jetzt die Killerspiele wieder runtermachen versteh nicht.

      Die sollen mal sich wirklich gedanken machen wieso sowas zu stande kommt und die Sache im Kern bekämpfen und nicht mal schnell was Beschliesen

      Geh mal in Youtube auf tour was du da schon zeug findest wo in meinen augen schon total krank ist und auch diverse Medienberichte einiger Sender.

      gegen sowas muss was gemacht werden. damit sich es nicht in einigen Leuten Innerlich aufheizt.
    • wie ich mich über sowas aufregen könnt!!
      sollen die politiker doch selber mal killerspiele spielen, dann sehen sie das man davon absolut nicht aggressiv wird! ich werd da eher noch bei fifa aggressiv wenn ich verlier xD
      - PX80 bekommt 125er Zylinder und Welle
      -Motor neu dichten, etcpp
      -Dezentes O-Tuning
    • Vespa Fahrer Avatar

      Stebban schrieb:

      wie ich mich über sowas aufregen könnt!!
      sollen die politiker doch selber mal killerspiele spielen, dann sehen sie das man davon absolut nicht aggressiv wird! ich werd da eher noch bei fifa aggressiv wenn ich verlier xD
      Das ist finde ich mal eine sehr ehrliche und gute Aussage!
      Ich bin begeisterter Sportler und spiele auch gerne am PC oder sonstwie irgendwelche Spiele. Und ich will halt auf Gedeih und Verderb gewinnen. Ich hasse es einfach zu verlieren und dann reg ich mich halt auf und werd auch gelegentlcih kurzzeitig aggressiv. Das dürften aber viele etwas verbissenere Sportler kennen und hat auch nichts mit Amoklaufen oder sonstwas zu tun.

      Was mir immer so eklig aufstößt ist, dass da Leute über Themen diskutieren, von denen sie schlicht und ergreifend keine Ahnung haben und auch nicht haben können. Dann sollen die doch mal eine kleine Forschung dafür in Auftrag geben, so teuer ist das auch nicht. Dann haben se wenigstens mal was auffer Hand und müssen nicht so einen Schwachfug sabbeln!


      Der richtige Ansatz ist meiner Meinung nach ganz klar bei den Eltern bzw. der Erziehung zu suchen. Bei solchen Leuten läuft in der Regel dann wirklich irgendwann etwas schief in der Kindheit/Erziehung.
      Und kommt mir bloß nicht damit, dass die Lehrer da auch mal aufpassen und besser arbeiten müssen. Das ist der größte Bullshit den ich je gehört habe! Die Lehrer haben doch nun wirklich fast garnichts mit der Erziehung zu tun. Was soll mir denn auch jemand beibringen den ich mal 2Jahre lang 3-4h die Woche gesehn habe und der dann in der gleichen Zeit auch noch 20-30 andere Schüler hatte?
      Da versuchen sich auch sehr viele Eltern ganz fein aus der Affäre zu ziehen indem sie es den Lehrern zuschieben. Das sind dann die Eltern die ihre Kinder morgends vor der Schule schon fernsehen lassen, beim Essen läuft dann natürlich auch der Fernseher und am Nachmittag wird das Kind dann vor den Fernseher gepflanzt damit es auch ja schön den Babbel hält und man nicht mit ihm/ihr zu tun haben muss...

      Wenn man da mal angreifen würde, würden lang bis mittelfristig auch Ergebnisse sichtbar werden. Das ganze ist aber natürlich für Politiker ein schwieriges Thema, da man die Wähler direkt kritisiert und man ja immer auf Popularismus aus ist. Nichts anderes ist nämlich dieses Hetzen gegen die "Killerspiele", Sportschützen oder Paintball-Spieler...
    • Vespa Fahrer Avatar

      Dickesmensch schrieb:

      Basti_MRC schrieb:

      stört mich nicht! solange sie mir mein geliebten alkohol nicht verbieten ist das mir alles egal!


      ohhh heute gehts ja schon wieder los klatschen-)


      da wird sich auch noch ein Witz einfallen gelassen.


      Vergnügungssteuer oder Weekendzuschlag bei Saufen


      Na hört mal, den Witz gibt es doch schon!!!

      In München kein Alk in öffentlichen Verkehrsmitteln, Städte in denen Trinken auf öffentlichen Plätzen verboten ist.
      Selbiges wird leider gerade auch in München diskutiert...

      Versteht mich nicht falsch, ich bin nicht dafür sich in der U-Bahn oder mitten in der Stadt wegzuknallen, aber die Begründungen die gebarcht werden warum es verboten wurde sind einfach lachhaft. Und meinem einen wird vielleicht der Genuss genommen sich am Abend in der Fußgängerzone an den Stachusbrunnen zu setzten und ein Bierchen zu knattern... schade
      I Get My Kicks With 2-Takt-Mix
    • Vespa Fahrer Avatar

      DocT schrieb:



      In München kein Alk in öffentlichen Verkehrsmitteln, Städte in denen Trinken auf öffentlichen Plätzen verboten ist.
      Selbiges wird leider gerade auch in München diskutiert...

      Versteht mich nicht falsch, ich bin nicht dafür sich in der U-Bahn oder mitten in der Stadt wegzuknallen, aber die Begründungen die gebarcht werden warum es verboten wurde sind einfach lachhaft. Und meinem einen wird vielleicht der Genuss genommen sich am Abend in der Fußgängerzone an den Stachusbrunnen zu setzten und ein Bierchen zu knattern... schade


      das hat aber einen anderen hintergrund. viele städte verabschieden solche verordnungen, weil sie damit rechtliche eine handhabe haben um saufenendes, rumpöbelndes pack aus fußgängerzonen oder ähnlichem entfernen zu können. solange da nicht jeder bürger der mal ein bier in der hand hat und durch die stadt geht oder ähnliches verwarnt/angezeigt wird halte ich das durchaus für sinnvoll.
      Ziel ist es Unfälle zu vermeiden
    • Moin moin

      tja bei uns in Oldenburg reden sie auch schon drüber Alk. komplett aus der Öffendlichkeit zu verbannen.

      Nur noch in Clubs und zuhaus und da sich die schei.... Kids ja nich unter kontrolle haben und sich ins völlige dilirium saufen wird er auch noch sau teuer!!!!!!
    • Vespa Fahrer Avatar

      runatthesun schrieb:

      das hat aber einen anderen hintergrund. viele städte verabschieden solche verordnungen, weil sie damit rechtliche eine handhabe haben um saufenendes, rumpöbelndes pack aus fußgängerzonen oder ähnlichem entfernen zu können. solange da nicht jeder bürger der mal ein bier in der hand hat und durch die stadt geht oder ähnliches verwarnt/angezeigt wird halte ich das durchaus für sinnvol


      Na des is mir schon klar, dass des auch einer der Gründe ist, nur ist es nicht der Grund der zu 98% in der Öffentlichkeit genannt wird. Man liest immer nur, Alkohol wird verboten, weil sich Bürger dann sicherer fühlen.
      Hier wird man in der U-Bahn wenn man ein Bier in der Hand hat wie ein Krimineller behandelt, angeschrien, fertig gemacht, wie der letzte Depp behandelt. Von den U-Bahn Wachen.

      Find ich nicht gut sowas.
      Die sollten da schon zwischen den "Pennern" unterscheiden, die sich täglich volllaufen lassen und zwischen denen, die EIN Bier mal eben trinken in der Freiheit.
      I Get My Kicks With 2-Takt-Mix
    • das ist genau so ein Blödsinn, alles Medientrara.

      Meine Oma hat immer gesagt früher war alles besser, da gab es keinen Fritzl den Heimwerkerkönig, keine Kinderschänder oder Amokläufer.
      Klar gab es das in ihrem kleinen Ort nicht, aber was 2 Dörfer weiter passiert ist hat niemand mehr gehört. In der heutigen Zeit werden ja alle "brisanten" und einschaltquotenträchtigen Storys breit getreten, also bekommt man auch mehr mit......

      Selten das sowas mal im Umkreis von 10km passiert....
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.