Pk 50 automatik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pk 50 automatik

      Servus,
      ich soll mir am Freitag mal die automatika von ner Freundin anschauen.
      Hab mich jedoch noch nie mit sonem Kackfass befasst.
      Auf was muss ich achten, was sind übliche verschleißteile?
      Ich weiß nur " sie läuft nicht " :-1
      Vielleicht hat ja jemand ne Idee.
      Gruss
    • Ich hab die PK80 automatice elestart. Seltenes Teil... Aber: Wenn Du bei einer normalen Vespa an die Grenzen Deiner Belastbarkeit gelangst, würde ich die Finger von der Automatik lassen. Da ist alles anders und vor allem deutlich aufwendiger zu zerlegen... Außerdem sieht's mit Ersatzteilen eher dünn aus und man braucht tatsächlich ganz andere Spezialwerkzeuge.

      Aber ich mußte meine einfach haben und habe sie auch gern hergerichtet. Aber jetzt bin ich auch froh dass es vorbei ist und habe währendessen geflucht ohne Ende. Nun läuft sie aber schon seit 3 Jahren völlig problemlos.

      Zunächst würde ich mal nach den üblichen Stellen wie bei jeder anderen Vespa auch sehen.

      Dann: Elektrik. Wenn die verschlissen ist, d. h. irgendwelche Kabel marode sind, wird's ziemlich aufwendig. Gleiches gilt für die Grundplatte. Die Automatik sollte vor allem komplett sein. Alles was hinter dem Polrad liegt, ist extrem aufwändig auszubauen (ohne passendes Werkzeug)

      Tank würde ich ebenfalls nachsehen.

      Aufwendig zu zerlegen bzw. auszubauen:

      - Vergaser (weil den bei der Montage ein Zwerg eingebaut haben muss)
      - Riemen-Antrieb ohne passendes Spezialwerkzeug (weil das ganze gespannt werden muss, was ohne Werkzeug fast unmöglch ist)
      - Grundplatte (weil die hinter dem Polrad liegt.

      Nach meiner Kenntnis (je nach Modell) schwer zu bekommen:
      - Vergaser
      - Tank
      - Grundplatte
      - Auspuff
      - neuer Zylinder
      - Antriebseinheit
      - Kabelbaum

      Bei meiner habe ich viel selbst repariert, selbst hergestellt oder gebraucht gekauft. Einen passenden Kabelbaum nebst Grundplatte suche ich bis heute.

      Bei mir lief sie am Anfang überhaupt nicht. Es war eine Kombi aus Vergaser, Rost im Tank, Benzinschlauch und Zündkerze. Hat ca. 1 Woche gedauert, bis ich am Ende gemerkt habe, dass die Grundplatte und damit die Zündung kaputt ist. Mußte ich am Ende selber löten. Nun läuft sie... allerdings ohne dass die Batterie geladen wird
      Ich bin mit der Vespa über die Alpen nach Italien gefahren. Unter [url]http://www.pankow.de/2011/09/vespa-mi-amore-mit-der-vespa-50-n-spezial-uber-die-alpen-nach-italien/#more-357[/url] gibt's dazu einen kompletten Reisebericht
    • Hallo,
      danke für die präzisen antworten!
      Ich weiß eben nicht was die gute hat, weil ich erst am freitag vorbeischau. Und die Dame hat keinen blassen Schimmer von Vespa.
      Also werd ich erstmal vergaser reinigen, tank anschauen usw.
      Davor natürlich erstmal prüfen zwecks funken usw.
      Wenns jedoch irgenddwas am getriebe ist lass ich die finger weg.
      Ich werd berichten.
      Gruss
    • Vespa Fahrer Avatar

      snoogle schrieb:

      allerdings ohne dass die Batterie geladen wird




      das ließe sich doch durch den 5 poligen regler der xl2 automatik beheben!? den regler kannste direkt an den hauptstrom der lima hängen, du brauchst keine extra leitung zum laden, wie bei den pk-s und frühen xl.
      im prinzip müsstest du noch für die "volle" leistung die zgp von 7 auf 5 kabel wie im largeframebereich geschehen umlöten. das wars dann auch schon :)
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden