Getriebeproblem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Getriebeproblem

      Hallo, Leutz! Mein Schatz, bei dem es sich um ne 125er PX Lusso handelt is Kaputt. Ihr kennt doch bestimmt das Krachen welches an jedem Gang zu vernehmen ist an dem man "vorbeikommt", wenn man mit gezogener Kupplung am Schalthebel dreht (vor allem wenn man rollt und zurückschaltet). Bei mir wars immer so, dass es sogar nen kleinen Ruck gegeben hat wenn ich selbiges gemacht habe vom Leerlauf in den ersten Gang aber hier im Forum hieß es dass es normal sei also dachte ich mir nichts Schlimmes dabei. Gestern hat es dann eben etwas lauter gekracht als ich zur Ampel hin mit gezogener Kupplung vom Vierten Gang zum ersten gedreht hab ohne die Kupplung loszulassen. Als ich wieder anfahren wollte musste ich feststellen dass beim Loslassen der Kupplung nichts mehr vorwärts ging. Der Motor lief ruhig weiter. Irgendwann hab ich den Motor ausgemacht und konnte den Roller nichtmal mehr schieben weil das hinterrad auch bei gezogener Kupplung blockiert hat. Heute hab ich den Motor komplett ausgebaut und das getriebe aufgemacht. Hab den Fehler entdeckt aber ich bin mir nicht sicher ob es sich gleichzeitig auch um den Ursprünglichen Verursacher handelt oder Einfach nur Materialschwäche schuld war. Jedenfalls ist in der Welle an der Geschalten wird sone Art kreuz drin welches die Zahnräder beim Schalten verschiebt und dieses hat es zerfetzt. Bin verdammt froh dass die Zahnräder nichts abbekommen haben weil im ganzen Getriebegehäuse überall kleine Metallstückchen rumfahren. Dachte schon mein ganzes getriebe is im Arsch. Hat sich zum Glück nich bestätigt! :thumbsup: Wollte wissen ob euch au schonmal das Gleiche passiert is und an was es liegen kann. Is das ein Teil das öfter mal kaputt geht oder is irgendwas falsch eingestellt? Achja und is es Teil eigentlich teuer? Hat ja garantiert nen bestimmten Namen, wär gut wenn ich den wüsste dann könnte ich im I-Net nachschaun... wär echt dankbar für eure Antworten! Gruß
    • Das sog. Schaltkreuz


      raucht sich nicht ohne Grund auf.
      Es ist in der Kraftübertragungkette bewußt das schwächste Glied.
      Normalerweise nutzt es sich langsam an und kündigt mit rausspringenden 3 Gang sein ableben an.
      In deinem Fall vermute ich das die vorgelagerten Ruckdämpfer für das Disaster verantwortlich sind.




      Die Primärübersetzung ist als Bindeglied zwischen Kurbelwelle und Getriebe enormen
      Belastungen ausgesetzt. Dabei werden entstehende Druckspitzen durch die in der Primärritzel /
      Vorgelegeeinheit eingebauten Ruckdämpfer wirksam unterdrückt. Nach hoher Fahrleistung
      und/oder extremer Fahrweise sind die Ruckdämpfer, die aus zwei in einander gesteckten Federn
      besteht, häufig verschlissen/gebrochen. Dies macht sich in einem starken Anfahrrucken (ähnlich wie
      bei einer nicht sauber trennenden Kupplung die auf einmal voll zupackt) bemerkbar. Ein anderer Defekt
      äußert sich in lösenden Nieten. Dabei wird häufig Material vom Motorgehäuse durch hervorstehende
      Nieten weggeschliffen. Daher ist bei Defekt eine Reparatur der Primär unumgänglich. Aus diesem Grund bieten
      wir einen Reparatursatz an der nicht nur die Ruckdämpfer sondern auch die Deckscheiben und die Nieten beinhaltet.
      Die Reparatur am Primärtrieb bedingt allerdings die komplette Zerlegung des Triebwerks. Erst dann kann der sogenannte
      Tannenbaum aus dem Motorgehäuse entfernt werde,n um die Nieten der Deckscheiben zu entfernen. Dabei gibt es mehrere Methoden.
      Am Einfachsten ist das abschleifen der Nietenköpfe mittels einer Flex
      und dem darauf folgenden heraustreiben der Nieten mit einem passenden
      Splinttreiber (Durchschlag). Ist dies nicht möglich müssen die Nieten
      ausgebohrt werden. Dies geschieht am besten in einer Standbohrmaschine,
      dadie Nieten zwar sehr weich sind, das Primärritzel selbst jedoch sehr
      hart ist. Dadurch kann bei einer handgeführten Bohrmaschine schnell zum
      Abrechen des Bohrers kommen. Sind alle Nieten entfernt, können die
      Deckplatten abgenommen werden und die defekten Federn entfernt werden.
      Zitat aus diesem topic
      wenn du den motor eh auf hast gleich neu machen der primärrepkit kostet nur 8 oisen
      falls du das zum erstenmal machst, guter schraubstock und austreiber ist pflicht.
      standbohrmaschine ist auch sehr hilfreich.
      anleitung im sck klassik katalog seite 123 ( kann man for free saugen) erklärt alles step by step

      hier mal ein bild von ziemlich zerrockten ruckdämpfern :d



      da sollte ich auch nur fürn kollegen das schaltkreuz wechseln.
      als ich das vorgeleg (tannenbaum ) im primärrad mit nem rascheln drehen konnte war alles klar.
      so sollten die federn eigentlich sitzen.
      war ne 125er vorgelege mit nur einer feder sieht man links ,
      im repkit sind die doppeldedern rechts enthalten & verbaut.
      jetzt muß man nur noch die beiden blecke vernieten und finito



      das nervigste an der ganzen aktion ist das ausbohren/treiben der alten nieten.
      geht am besten mit nem amtlichen motek und körner.
      damit löst man mit wucht den spaß und kann dann ziemlich gut mit nem 3mm treiber die nieten auf dem schraubstock nach unten durchhaun.
      ein männermäßiger schraubstock ist eh unumgänglich beim späteren vernieten
      Weapons of Mass Destruction
    • Joa, danke dann werd ich mir den Kit und das Schaltkreuz wohl besorgen und einbauen. Mal hoffen dass ich den Motor wieder zusammen bekomm ohne eine übrige Schraube, hatte noch nie den ganzen Motor auseinander vorher ;) Könnte es aber sein dass mit der Kupplung auch was faul is? Nur sone Frage weil ichs mir net ganz erklären kann dass es bei gezogener Kupplung im Stand nen Ruck gibt. Eigentlich dürfte da doch garkeine kraft übertragen werden!? kp, vll. irr ich mich auch........

      @Pornstar: Hab nur versucht es so zu schreiben dass mans versteht aber is wohl fehlgeschlagen... hast aber bedingt Recht, meine Sprache hat in der Schule in Aufsätzen immer die Thema-Verfehlung ein bisschen ausgeglichen :)
    • Die Kupplung trennt nie 100%ig. Es gibt immer einen gewissen Kraftschluss durch die Reibung der Bauteile. Vielleicht ist sie bei Dir auch nicht korrekt justiert und das Ding trennt nicht richtig. Ein vernehmliches Krachen in der Mechanik und ein leichter Ruck sind aber normal.
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.
    • OK, die Ersatzteile dürften nächste Woche kommen. Jetzt weiß ich aber net, ich muss die 24er-Mutter am Hinterrad öffnen um an die Ruckdämpfer zu kommen, rchtig? Joa und die bekomm ich net auf. Hab alles versucht und hab mir nun von nem Bekannten nen Schlagschrauber geliehn und bevor ich mit dem dran geh will ich mich erst nochmal versichern dass es sich auch um ein normales Gewinde handelt des man nach links aufdreht. Hab nämlich keine Lust die Schraube abzudrehn oder so Faxen.

      Weil ich den Motor schonmal auf hab hab ich auch gleich neue Zylinderbolzen mitbestellt, da aber die Gewinde der Alten total ausgeschlagen sind wirds wohl nich gehn die Teile mit zwei gekonterten Muttern rauszudrehn so wie ich des seh... jemand ne idee wie ich die sonst noch rausbekommen könnte? (Kann nich verstehn dass es den Vorbesitzer nich gejuckt hat und überhaupt ein Wunder dass der Zyli-Kopf noch gehoben hat :lol: )

      Noch ne Frage.... Gibts irgendwo ne Tabelle der ich entnehmen kann wie stark man die ganzen Schrauben am Roller anziehn muss mitm Drehmomentschlüssel?

      Gruß
    • Die Mutter, mit der die hintere Bremstrommel befestigt ist, geht ganz normal mit Drehung gegen den Uhrzeigersinn ab.

      Die Stehbolzen kannst du z. B. mit einer Gripzange rausdrehen.

      Eine Tabelle mit Anzugsdrehmomenten gibt es, sicher auch im Internet, allerdings bin ich zu faul die Sucharbeit für dich zu übernehmen.

      Ach so, mir scheint so ein wenig, dass dir überhaupt nicht klar ist, wo die Ruckdämpferfedern überhaupt sitzen. Unter der Bremstrommel wirst du sie jedenfalls nicht finden, weil sie im großen Primärritzel sitzen. Um an die Federn dranzukommen, musst du deren Abdeckscheiben entfernen, die wiederum vernietet sind. Anschließend solltest du auch in der Lage sein, diese sauber neu zu vernieten, sonst geht das gleiche Spiel in kurzer Zeit von vorne los.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Das war ziemlich aufschlussreich, ich hatte keine Ahnung wo ich die Ruckdämpfer finde und war mir ziemlich sicher dass die hinter der Bremstrommel sitzen.. aber ich hab nochmal reingeschaut und dank der Beschreibung hab ichs gefunden *froi* Is halt das erste mal dass ich sowas mach. Ich werd einfach mal versuchen die Dinger zu wechseln. Achja, am Schaltbolzen hab ich entdeckt dass das Gewinde an dem das Schaltkreuz normalerweise festgeschraubt ist total fertig ist. In der übrig gebliebenen Hälfte vom Schaltkreuz is das Gewinde auch im Arsch. Könnte es sein dass das Schaltkreuz schon länger nichmehr richtig fest war und es deswegen verreckt is?

    • will ich mich erst nochmal versichern dass es sich auch um ein normales Gewinde handelt des man nach links aufdreht.



      Achja, am Schaltbolzen hab ich entdeckt dass das Gewinde an dem das Schaltkreuz normalerweise festgeschraubt ist total fertig ist. In der übrig gebliebenen Hälfte vom Schaltkreuz is das Gewinde auch im Arsch


      Da hast du ja das einzige Linksgewinde im Motor gefunden :D
      Die besagter Seite 123 aus dem sck online katalog saugen.
      Weapons of Mass Destruction
    • Hallo!
      @Fettkimme
      Wo kann man eigentlich den Sck klassic Katalog Saugen,hättest du einen Link?
      Achso weißt du ich hatte ja meinen px 200 motor auseinander weil er ja nicht zog,lag ja am kulu simmering.Da ist mir aufgefallen das an dem schaltbolzen gewinde kein sicherungsring federing drunter war.wird der Bolzen einfach so in das kreuz eingeschraubt ohne was zwischen,war bei mir so!?Vielleicht kommt ja nur Schraubenkleber dran?
      MFG.
    • Bei dem Lusso Getriebe kommt weder ein Federring, noch eine Scheibe zwischen Kreuz und Bolzen.
      Bei PX alt kommt eine Fasenscheibe zwischen Bolzen und Schaltkreuz.

      In beiden Fällen ist es sinnvoll das Gewinde mit Loctite Schraubensicherung zu sichern.
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.