Getriebeöl kann ich das nehmen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Getriebeöl kann ich das nehmen?

      Hallo



      Habe ne Vespa 50N und baue ne neue kupplung ein die ich ja in öl legen muss und danach eben will ich neues getriebeöl rein tun.



      HAbe zuhause noch welche SAE 80W es heist: Hochleistungs-getriebeöl für stirnrad-kegelrad-schnecken sowie verteilergetriebe...!



      kann ich das nehmen??



      danke
    • Apropros Öl

      Da ihr gerade bei Öl seid, wenn ich richtig informiert bin, sind die meisten vespas doch zweitakter und ,werden mit einem Gemisch aus Öl und Benzin angetrieben. Ergo müsste Mensch also nur das Öl hin u wieder nachfüllen, da das Getriebeöl ja mit der Zeit zusammen mit dem BENZIN in die Athmosphäre geblasen wird und irgendwann weg ist.
      Soweit richtig??? ?(
      Übrigens hatte heute meine ERSTE vespafahrt mit einer selbst zum Leben erweckten pk50xl! :D
      is toll
    • Soweit falsch!
      Das Öl was du zusammen mit dem Sprit einfüllst ( bei jedem tanken, Verhältnis 1:50) wird mitverbrannt.
      Das Getriebeöl befindet sich ausschließlich um Getriebe und Kupplung. Sollte dein Motor Getriebeöl mitverbrennen ist der entsprechende Simmerring im Eimer.
      this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys
    • Röchtöch!
      SAE30 ist kein Getriebeöl, kommt aber ins Getriebe der Vespa.

      PS: Langsam wirds Zeit dass du mal die Suche bemühst.
      Das Thema ist schon so derart abgekaut.
      Es gab schon so viele intensive und ergiebige ! Diskussionen zu dem Thema
      Roller-aus-Blech.de
    • Hi,
      also:
      SAE 30 Öl, was bedeutet diese Bezeichnung ? Eigentlich nur wenig, soviel wie: "Auto, vierrädrig".

      In dem FAll bedeutet SAE "society of automitive engineers", sowas wie "Ingenieursverband der Autoindustrie". Das 30 gibt die Viskositätsklasse an.
      Also ein Sommeröl. Viskosität gibt an, wie flüssig eine Flüssigkeit ist, also zähflüssig oder dünnflüssig etc. Damit deine Kupplung funktioniert, brauchst du genau diese 30.
      Ein Öl dieser Viskosität kann man aber für verschiedene Zwecke herstellen, genau wie es bei den "Autos, vierrädrig" Sportwagen, Geländewagen, Kleinwagen etc. gibt.
      In dem Fall ist für die Vespa ein einfaches Getriebeöl ohne Zusätze etc. nötig, eben abgestimmt auf die einfache Bauart der Vespagetriebe.
      Wer nun meint, etwas anderes moderneres, teureres wäre besser, der irrt ! Zum Beispiel: Bitte eines bedenken: die Vespa hat keine Ölfilter, keine Ölpumpe etc. Der im Betrieb anfallende Abrieb etc. muß sich am Getriebegehäuseboden absetzen und beim regelmäßigen Ölwechsel mit ausgeschwemmt werden.
      Nimmt man hier ein dickflüssigeres Öl, wird sich der Dreck überall absetzen und wird schlecht herausgespült werden. Ergebnis: Dreckiges Getriebe, erhöhter Verschleiß, Defektanfälligkeit, schlecht trennende Kupplung.



      Gruß
      Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill
      Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht Es ist Nacht in Baskerville
    • Hi jack, prima was Du noch erwähnen solltest, "Moderne Oele" halten den Abrieb in der Schwebe, d. h. der wiured immer wieder duch das Getribe gejagt. Auch Legierungen welche die Reibung herabsetzen, sind hier vom Übel. Was im Getriebe ja noch OK währe ist in der Kupplung ein Horror. Statt zu kuppeln rutscht die dann nur noch.

      klaus
    • Wenn wir grad dabei sind... Hab noch 2l Getriebeöl vom Vorbesitzer
      mitbekommen (Glaub es war 80 SAE), hat der Vorbesitzer mir großzügig
      geschenkt, könnt ich auf jedenfall benutzen hat er gesagt! Weiß
      zumindest jetzt warum die Simmerringe im Arsch sind :(



      Sespa
    • Vom einen auf das andere zu schließen halte ich für falsch. Das SAE80 Getriebeöl hat in etwa die gleiche Viskosität des SAE30 Motorenöls. Und die eventuell enthaltenen Additive sind eigentlich nicht in der Lage die Simmerringe zu ruinieren. Ich würd' da eher auf Altersschwäche tippen!
      this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys
    • Hi,
      also man kann ja jetzt einerseits sagen: Ich glaube den Leuten, welche erläutert haben, warum man das original von Piaggio angegebene Öl nehmen soll oder man kann alles mögliche behaupten. Warum gibts denn sonst verschiedene Ölsorten.

      Ich finde es überflüssig, darüber zu diskutieren, gefragt wurde, ob er das Fremdöl nehmen kann und die Antwort sollte ihm auch am Ende die Sicherheit geben, daß er das absolut richtige tut, ohne daß die Gefahr besteht, seinem Roller zu schaden.


      Da du, Nick50XL, ihm nicht garantierst und dafür geradestehst, wenn doch etwas schiefgeht, solltest du lieber vorsichtig sein. Wenn du magst, schicke ich dir umsonst gerne einen Kanister Altöl, den kannst du ja durch einen Kaffeefilter laufen lassen und in deinen Roller kippen. Langt bestimmt für 20 x ÖLwechsel. Es ist ein Mehrbereichsöl. Es eignet sich also auch als Salatöl.

      Ich habe in jungen Jahren auch mal aus eigener Doofheit das falsche Öl reingekippt mit dem Ergebnis, daß sich die Beläge von den Kupplungsscheiben gelöst haben und ich den ganzen Motor zerlegen mußte und den Schaden beseitigen konnte. Hab mich tierisch geärgert. Außer mir selbst war leider niemand da, dem ich dafür aufs Maul hauen konnte.

      Ach Sespa, das Öl hat er dir nicht großzügigerweise geschenkt, sondern du hast die Ehre, es für ihn entsorgen zu dürfen.


      Servus
      Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill
      Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht Es ist Nacht in Baskerville

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

    • soo da hab ich auch nochma ne frage......is es schlimm wenn man das öl überhalb der stoßdämpferbefestigung eingefüllt hat?...weil das muss eig. ja da in die schraube unterhalb der aufhängung rein
    • Vespa Fahrer Avatar

      jack o'neill schrieb:

      Ach Sespa,
      das Öl hat er dir nicht großzügigerweise geschenkt, sondern du hast die
      Ehre, es für ihn entsorgen zu dürfen.

      Das
      hab ich in eine Do it your self Werkstatt gebracht und hab dafür was
      gut beim Besitzer ;) , Simmerringe werden erst im Winter gemacht, dann
      werd ich wahrscheinlich das Öl verfluchen :evil: Aber laut Forum sind
      Simmerringe ne Kleinigkeit :whistling:



      Sespa
    • Vespa Fahrer Avatar

      Nick50XL schrieb:

      SAE80 Getriebeöl hat in etwa die gleiche Viskosität des SAE30


      wenn das so ist, dann sind auch 30 Zentimeter = 80 Zentimeter, oder? Vor beiden steht SAE, also zweimal die gleiche Bezeichnung. Das Wort Getriebeöl oder Motoroel benennt nur die vorzugsweise Verwendung. Das hat nix mit der Viskosität zu tun, höchstens mit den verwendeten Additiven. Siehe zu diesem Tema auch: de.wikipedia.org/wiki/Schmier%C3%B6l

      klaus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kasonova ()