Kupplung PK 50 XL Automatik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kupplung PK 50 XL Automatik

      Hallo Leute,

      habe seit kurzem eine PK 50 XL Automatik, BJ.94 leider ist die Keilriemen Scheibe von der Kupplung am schlagen. Wie bekomme ich das Teil ab?? :+5 Und wo bekomme ich Ersatzteile, bzw. gibt es ein Reparaturbuch von der PK XL Automatik. ?(

      Danke im Voraus :-7
    • Hi, redest Du von der unteren der beiden Keilriemenscheiben? Die geht ab, wenn man die zentrale Mutter abschraubt und dabei einen Gegenhalter, welcher mit zwei Zapfen in die Löcher der Scheibe fasst benutzt. So ein Teil das beim Winkelschleifer zum Öffnen der Scheibenbefestigung dient. Die äussere Scheibe lässt sich danach von der zylindrischen Welle abziehen. Vorsicht Halbmondkeil !!! Neu bekommst Du das Teil nicht mehr, must das in einer Dreherei richten und zentrieren lassen. Oder der Fehler liegt in der Kupplung ( innere Riemenscheibe). Ich hab eine komplette überholte Kupplung hier liegen, kannst Du ggf haben. Unterlagen hab ich an Masse, aber leider zu gross um sie zu posten.
    • zweite Alternative zum Öffnen der Zentralmutter: Du nimmst einen Schalgschrauber und öffnest damit die Mutter.

      Was die Riemenscheibe anbetrifft: Die sitzt in der Regel nach Jahren ziemlich hartnäckig auf der Welle. Kann schon sein, dass Du unter Einsatz eines Hebels ziemlich heftig dran rumwerkeln musst. Es gibt allerdings auch Tricks: Das gute alte Caramba oder Griechfett. Wahlweise ergänzt mit kochendem Wasser (drüberschütten). Wenn Du die Riemenscheibe dann runter hast, fängt Dein Problem eigentlich erst richtig an. Du brauchst ne neue (gebrauchte Riemenscheibe). Ich an Deiner Stelle würde jetzt schon ein Suchgebot hier im Forum aufgeben.

      Viel Erfolg und beste Grüße,

      Automatix
      "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde
    • Danke für eure Hilfe,

      werde in den nächsten Tagen es noch mal Versuchen. Ich habe die Mutter mit Hilfe eines Oil Filter Schlüssel lösen können. Passt genau über die Riemenscheibe. Das Teil für den Winkelschleifer ist eine gute Idee, werde mal schauen ob ich es noch habe. (brauch man ja nicht mehr)
      Danke noch mal.

      Gruß effi
    • Hi, die Scheibe kannst Du runter bekommen, in dem Du mit dem Keilriemen die Scheiben auseinander drückst. Durch drehen und drücken den Riemen nach innen bringen und dann da halten. Dann mit einem Alu- oder Kupferhammer auf die Welle klopfen. Die äussere Riemenscheibe und die Welle ist federbelastet. Das heißt die Feder versucht immer beide Scheibenhälften zusammen zu ziehen. Wenn Du den Riemen in eine innere Position gebracht hast, kannst Du auf die Welle klopfen, ober nur dann, denn wenn die Feder die Scheiben zusammen gezogen hat, trifft der Schlag die Lager und nicht die Verbindung Welle und äussere Riemenscheibe.
    • Brauche noch mal Eure Hilfe!!

      Die Kupplung habe ich runter, jetzt habe ich nur das Problem das ich die Aufnahme wo die hintere Riemenscheibe mit fünf Schrauben angeschraubt ist nicht von der Welle bekomme.

      Brauch man einen zwei oder dreiarm Abzieher, oder muss der ganze Motor zerlegt werden.

      Leider muss ich die Welle ein wenig bearbeiten und zwar genau da wo der Halbmond Keil reingehört (ein wenig Ausgeschlagen) Um an der Welle zu arbeiten muss die Aufnahme runter.

      Gruß Effi :-7
    • Also das was Du schreibst klingt - sorry - nicht plausibel. Die Kupplung wird mit fünf Schrauben (SW10) festgehalten. Der Kupplungskorb mit 4 Schrauben, ebenfalls SW 10. Also welches Teil meinst Du eigentlich.

      Und noch eins: Nein, die Kupplung der Pk Automatik wird nicht mit einem Abzieher bearbeitet. Das einzige Teil das an diesem Motor mit einem Abzieher von der Presspassung der Kurbelwelle gezogen wird, ist das Lüfterrad. Alles andere geht von Hand unter ggf. Zuhilfenahme eines Gummihammers.

      Beste Grüße,
      Automatix
      "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde
    • Hallo

      habe alles versucht das besagte teil von der Welle zu bekommen ohne erfolg.

      Im inneren ist ein Sprengring der sich nicht rausholen läst. Keine Öffnungen an den enden wo man ansetzen kann. Für mich stellt sich die Frage hat der Ring die Aufgabe das Teil auf der Welle zu halten oder nicht. Und wie zum Himmels Willen bekomme ich das Teil von der Welle ohne alles zu Demolieren. Habe mal ein Foto gemacht damit ihr seht um welches Teil es sich handelt

      Danke an Alle die mir Helfen können,

      Gruß Effi
      Bilder
      • IM000023.JPG

        327,6 kB, 1.280×960, 285 mal angesehen
      • IM000027.JPG

        277,27 kB, 1.280×960, 195 mal angesehen
    • Wenn du das Teil ausbauen willst musst du das getriebe öffnen. Habe dir eben mal ein paar Bilder gemacht habe einen Automatik motor zum überholen da.



      Lieber eine Kiste voll Altmetal als eine Tütte voll Plastik.
    • Brauche noch mal eure Hilfe!!!

      Brauche noch mal eure Hilfe!!! :+5

      Kennt jemand die Scheibe auf dem Foto und weis jemand wo die Scheibe hingehört??

      Beim Abbau des Getriebedeckels ist die Scheibe von irgend was abgefallen, weis der Henker wo her die gekommen ist. Hatte den Getriebedeckel 2-3 Zentimeter auseinander da Hörte ich nur wie was runter gefallen ist, SCH…e dachte ich nun das auch noch. Nachdem der Deckel frei war lag die Scheibe unten im Deckel. Mir ist klar das die Scheibe irgend wo hingehört nur wo hin???? Es ist auch nichts zu sehen wo sie mal gesessen haben soll.

      Habt Ihr eine Idee oder Ahnung!!!
      Gruß Effi :-7
      Bilder
      • SDC11169.JPG

        559,31 kB, 2.592×1.944, 138 mal angesehen
      • SDC11170.JPG

        597,98 kB, 2.592×1.944, 127 mal angesehen
    • Danke an Alle

      Hallo Leute,



      möchte mich auf diesem Wege an alle BEDANKEN die mir bei meinen Problemen mit der Vespe geholfen haben. Seit 2 Tagen Fahre ich wieder mit der Vespe und alles läuft super.

      Wie gesagt Vielen Dank an Alle!!! klatschen-)

      Gruß Effi :-7