LED anstatt Suffitte im Rücklicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LED anstatt Suffitte im Rücklicht

      Grüßt euch,

      bin neulich auf folgenden Artikel gestoßen: conrad.de/goto.php?artikel=725771
      Das Ding find ich super, da ich meiner V50 vorne mehr Licht und evtl. ein Bremslicht spendieren will!

      Also dachte ich mir, wenn hinten die LED verbaut ist hab ich für vorne mehr Saft, da LEDs ja bekanntlich mit wenigen Watt auskommen.

      Einziger Scheiß ist, dass dieses Ding Gleichspannung braucht. Welchen Gleichrichter könnte ich davor schalten um Gleichspannung zu erhalten? Kenne mich leider im Elektrobereich überhaupt nicht aus :(
      Biete nix mehr an...
    • Schau mal ins Gaysf dort verkauft einer auch solche Birnen :thumbsup:
      VO-Glühkindler

      Fuhrpark Gandi: Gulf VBA177, autunno125, PX80, XL2(war einmal)


      INN-Team Hall

      Lüfterräder und Kurbelwellen sind Verschleissteile
    • nur hast du an deiner xl2 gleichstrom am rüli... da geht das dann recht einfach. bei den alten modellen ist kein gleichrichter verbaut, somit hast du drehzahlabhängigen wechselstrom.
      INN-TEAM Rosenheim
      #1 Kill the Hill 2011
      #1 Rollercross 2012


      RUSTY, die etwas andere Spezial
      ERNIE, Crosser der Herzen
    • Es gab im GSF wohl mal nen Typen der für alle erdenklichen Modelle richtig gute LED Rücklicht Einsätze gebaut und verkauft hat - gibts aber jetzt nicht mehr.
      Wieso sollen die LEDs nicht so hell leuchten?

      Gibts nicht so kleine elektr. Gleichrichter für 6Volt?
      Biete nix mehr an...
    • Hi, doch die giebt es, sind (für diese Leistung) Fingernagelgroß. Sieht aus wie en dicker Transistor mit 4 Anschlüssen mit der Bezeichnung + ~ - ~ allso 2 x Wechselstrom und plus und minus.

      der macht aus dem Wechselstrom Gleichstrom (fast). Dann müssen noch Kondensatoren für die Glättung draufgesetzt werden. ABER Du hast keine 6 Volt, wenn Du mal nachmisst wirst Du feststellen, das die Spannung ganz schön schwankt. Dagegen müsste auch noch was gemacht werden. LED´s sind da gnz schön pingelig wenn die Spannung zu hoch ist. Weiter muss etwas gegen Schaltspitzen gemacht werden. Du siehst nicht so ganz einfach. Ich untersuche im Augenblick die Möglichkeit, so etwas zu bauen.

      klaus
    • Das hört sich doch gut an, jemand der Ahnung davon hat macht sich mal ans Werk!
      Würdest du dann die Baupläne online stellen oder willst du das Zeug dann auch verkaufen wie dieser Typ im GSF :cursing:
      Biete nix mehr an...
    • Dieser Typ im GSF hat ja wohl das Recht seine "Erfindung" zu verkaufen, wenn er das für richtig hält.
      Nicht jeder ist so aufopferungsvoll, macht sich Gedanken über Schaltungen für x Lampen und stellt dann die Pläne online...
      Ich für meinen Teil bin froh wenn ich so etwas kaufen kann, mit Plänen kann man mir echt gestohlen bleiben.
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
    • Ja klar, deiner Meinung.

      Aber: Er verkauft diese Sachen nicht mehr, da er keine Zeit mehr für solche Basteleien hat und da könnte er doch dann der Allgemeinheit einen Gefallen tun und die Baupläne veröffentlichen.
      Hätte ihm auch gerne 30 Euro gegeben und mir die Bastelei gespart.
      Biete nix mehr an...
    • Dieser Typ im GSF hat tatsächlich das Recht das zu tun. Ich würde die Pläne auch nicht rausrücken, zu schnell wird sowas kopiert und nachher in der Bucht verkloppt. Stichwort Hammerzombie und Franz.

      Diese Billigheimerei geht mir fürchterlich auf den Sack, Arbeit und Qualität hat ihren Preis. ;)
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.
    • Hi, so: so sollte es gehen. Zuerst wird der Strom gleichgerichtet, (B40D), dann in dem Baustein 7805 auf 5 volt begrenzt. Damit wird verhindert, daß erstens, Überspannung an die Dioden gelangt, und zweitens das die Dioden dunkler werden wenn die Drehzahl absinkt. Der Kondensator soll die Spannung glätten. Die Beiden Bauteile drei Euro, und der teuerste Posten sind die Leuchtdioden. Da es sich um Lestungsdioden handelt. Ich habe da an weiße gedacht, weil z. b. das Rücklicht auch das Numernschild beleichten soll und die in verschiedenen Leistungen angeboten werde. Weiteres Problem, der nichtverbrauchte Strom wird abgebaut (in Wärme umgewandelt) und die Dioden brauchen mindestens 1,5 cm Abstand zum Glas. Ich werde jetzt mal eine Versuchsanordnung bauen. Bei größeren Stückzahlen kann mann dann auch eine spezielle Leiterplatte ätzen lassen. aber alles in allem kommt so ein TEil (mit 5 Dioden) sicher auf 10 Euro.

      klaus
    • Update des Schaltplans

      Hi, der Vorwiederstand richtet sich nach der verwendeten LED. (das Rechteck über der LED) im Versuch 50 Ohm JE Led. Bei den LEDs darauf achten, daß der Abstrahlwinkel nicht nur 20° beträgt. Ideal sind 90° dadurch verringert sich aber die Lichdichte, bzw es müssen stärkere LEDs verwendet werden.



      klaus