Papiere für Vespa Pk 50

  • Hallo Leute
    Ich habe mir letztes Jahr eine olle Vespe Pk restauriert (die mit ohne Blinker und nix :-)). Nun wollte ich auch die passenden Papiere dazu haben und hab diese bei einem Vespa Händler im Nachbarort bestellt.
    Da ich eine Unbedenklichkeits Bescheinigung und alles hatte sagte man mir es dauert ca. 4 Wochen bis ich die Papiere habe.
    Das war letztes Jahr im November und ausser der Aussage ich weiß auch nicht was da in Italien los ist hat sich noch nichts getan.
    Nun meine Frage: Gibt es möglichkeiten direkt bei Vespa Deutschland bzw Italien anzufragen was da so lange dauert? oder ist 1Jahr Wartezeit normal bei Vespa?
    Ok der Händler hat sie mir Anstandslos Versichert aber Papiere hätte ich schon gerne. :-4


    Gruß Ed

  • also bei mir hat es 3 Wochen gedauert, und das war dieses Jahr zur "Hochsaison" Ende Februar.
    Ich würd da nochmal nachhaken beim Händler und ihn darauf hinweisen, dass er sich darum zu kümmern hat, dass die Papiere kommen.
    Der Weg über den Händler ist zwingend, um an neue Papiere zu kommen..

  • Hallo
    Ich habe damals eine Pk 80 vorerst zu einer Pk 50 umgebaut und bin damit zur TÜV-Stelle gefahren.
    Nach eingehender Untersuchung und 27,- DM weniger war ich stolzer Besitzer einer Pk 50.


    Ev. reicht die Unbedenklichkeitsbescheinigung und vergleichbare Papiere (techn. Daten) dafür, um eine Prüfung durchzuführen und Dir dann auf diesem Weg neue Papiere auszustellen

    In einer Demokratie KANN man eine Meinung haben - man muß nicht

  • Ok der Händler hat sie mir Anstandslos Versichert aber Papiere hätte ich schon gerne.

    Versichert bekommst du sie immer. Aber der Händler soll mal nachhaken wo die Papiere bleiben denn 7 Monate sind definitiv nicht normal. Ist es denn wirklich eine deutsche Vespa?

  • Laut dem Händler deutet die Fahrgestellnummer (V5X1T) auf jeden Fall auf ne Deutsche Pk hin.
    Ich denke das ich einfach zu freundlich bin, aber irgendwann ist echt das Maß voll, denn diese rennerei nervt echt.

  • Ich habe auch ein PK 50 "ohne Blinker und nix" (V5X1T Bj. 84) und leider hatte ich auch "nix" Papiere. Hier mal der Zeitablauf für meine neuen Papiere:


    16.06. - Verkehrsamt Hamburg stellt Unbedenklichkeitsbescheinigung aus.
    16.06. - Beim Scooterladen neue Betriebserlaubnis bestellt und kompl. Angezahlt
    24.06. - (gestern) ist die Betreibserlaubnis v. Piaggio Detuschland eingetroffen.


    Irgendetwas stimmt da nicht, ggf. hat Dein Händler es verbummelt od. Piaggio Deutschland. Das kann nicht so lange dauern.

  • War bei mir zwar ne V50 Special, aber die Prozedur war ähnlich wie im Vorpost:


    15.06. Zulassungsstelle verpasst dem Antrag sein Siegel
    15.06. Beim Händler den Antrag abgegeben und für neue Papiere bezahlt
    24.06. Neue Betriebserlaubnis von Piaggio Deutschland beim Händler abgeholt.


    Fand ich zwar auch extrem schnell (ich hatte mit 3-4 Wochen gerechnet), aber wenn es bei Dir seit November dauert, scheint da irgendwo etwas schiefzulaufen. Also langsam die Freundlichkeit runterfahren und mal etwas fordernder nachhaken beim Händler. Ob es Sinn macht, der Anfrage direkt bei Piaggio nachzugehen, wage ich mal zu bezweifeln, da die ja voraussichtlich auch nicht unbedingt Informationen zu einem solchen Vorgang rausgeben werden, der ja zwischen Piaggio und dem Händler läuft.

  • Laut meines Händlers wurden die Sachen irgendwo in Italien verbummelt, Vespa Deutschland ist Ratlos wo die die Papiere bleiben. Jetzt frag ich mich nur was Vespa Italien mit den Deutschen Papieren zu tun hat.
    Ich bin schon echt der Meinung der Händler hat vom Papiere bestellen so viel Ahnung wie von Vespas nämlich gar keine.
    Das so etwas bei einem Piaggio Händler passiert ist echt das letzte, da bekommt man bei jedem Chinaroller Flohmarkt einen besseren Service.

  • frag doch mal bei nem andern Händler nach, was der dafür verlangt und wie lange es dauert....

    Suche:
    - grad nix -

    Verkaufe:
    - Getriebe PX 80 Lusso

    Also, im GSF hätte er schon längst...