Kolbenfresser Cosa 200

  • Hallo zusammen mit der Bitte um Eure Erfahrungen:
    Bin vergangenen Donnerstag auf Tour mit meiner Cosa 200 Bj.´93. Sie steht noch top da und ich habe während der Fahrt erst die 5000km-Marke erreicht. 2500 km in den ersten 15 Jahren, die restlichen 2500 km in den letzten 3 Jahren. Ich also so schön bei 90-95 kmh - plötzlich bremst sie voll ab (ohne blockiertes Hinterrad), läuft weiter, aber mit weniger Leistung. Bin bis zum Ziel noch ca. 20 km gefahren und habe am nächsten Tag eine Vespa-Werkstatt angerufen. Dort vermutete man einen Kolbenfresser. Ich solle nun in den 1/4 vollen Tag noch 50ml Mischöl reinschütten und könne dann die 20km bis zur Werkstatt fahren. Tags darauf die Bestätigung der Werkstatt: Kolbenfresser! Man bräuchte einen neuen Zylinder samt Kolben. Ursache sei vermutl. ne defekte Ölpumpe der Getrenntschmierung. Nun meine Frage an Euch: Warum so etwas bei nur 5000 km Laufleistung? Öl war aufgefüllt und habe immer Synteticöl benutzt. Es leuchtete keine Ölwarnanzeige. Ein PX-Besitzer sagte mir später, er würde trotz Getrenntschmierung hin u. wieder Mischöl zusätzlich in den Tank geben. Ist das sinnvoll und hilfreich?


    Was kann denn die Reparatur bei der Werkstatt ungefähr kosten? Entsteht für die Ersatzteile eine Gewährleistung? Wie lange kann so ein 200er-Motor nomalerweise bis zur Überholung laufen?


    Leider kenne ich mich mehr mit Elektrik als mit Motoren aus und muß mich deshalb. auf die Werkstatt verlassen können. Es beibt das flaue Gefühl, dass sowas nochmal passieren könnte! Soll ich selber der Werkstatt angeben, welchen Hersteller sie für die Ersatzteile nehmen sollen?
    Vorab schon mal besten Dank !!! Vielleicht hatte jemand genau denselben Fall?

  • Hallo,
    auf Garantie oder Kulanz,geht bei Bj.1993 bestimmt nichts mehr.Die Warnleuchte für Öl leuchtet nur,wenn an deiner Cosa der Ölstand im Behälter zu niedrig ist.Nicht bei defekter Ölpumpe.
    Viele legen ihre Ölpumpe still und fahren mit Gemisch.Um Kosten zusparen,würde ich den Zylinder ausschleifen lassen und einen Übermaßkolben verwenden(Macht jeder gute Motoreninstandsetzer).

    Thorsten,Made in Germany
    Suche Egli Honda od. Kawa im sehr guten Zustand.

  • Hallo muellersmuehle,


    die Vespa ist in einer Vespa-Werkstatt, aber du schreibst nichts vom Vergaser oder vom Vorluftfilter. Ich hoffe die Werkstatt prüft auch diese Teile.
    Frage: hast du die Cosa neu oder bist du selbst die 2500 km in den letzten 3 Jahren gefahren. Was hast du an Wartung gemacht?


    Gruß, Klaus

  • um Grunde sind das die gleichen Symptome wie bei meiner Cosa als sich die Ölpumpe verabschiedet hat (Ursache war bei meiner ein verstopfter Ölkanal der Vergaserwanne)


    grundsätzlich kann man das so instandsetzen das die Getrenntschmierung hinterher wieder funktioniert, aber fürs gute Gefühl: raus mit der Getrenntschmierung und Ruhe ist, das Ölgepansche ist zwar auch nicht das wahre, aber allemal besser als die seltsame Konstruktion der Ölpumpe (eigentlich bin ich ja ein Getrenntschmierungsfan, aber die Lösung bei den Vespas taugt einfach nichts)

  • Getrenntschmierung raus, Gemisch tanken und Alu Polini verbauen - Spaß haben. Mit Werkstattlohn ca. 500,- Tacken.

  • inkl. Eintragung ?


    ich hab das Thema Tuningzylinder für meinen Cosaken ja auch schon durch, die legalisierung ist einfach zu teuer (und das rumfahren ohne Betriebserlaubnis ist nun mal nicht jedermanns Sache ...)

  • oders war kein klemmer wegen defekter ölpumpe, sondern wegen verwässerten öls zusammen mit falschluft...