Project's nächstes Kackfass wird Oelfass - Castrol Racing

  • Ich suche immer noch einen Seitendeckel für das Seitenfach :whistling:



    Hier mal neues Bildmaterial. Neben Lenkkopf sind nun auch Lenkerstummel, Seitenklappe und Koti grundiert:



    Aus dem Kackfaß wird nun ein olles Oelfass :D ... Hab mal angefangen ein bischen mit der Folie zu basteln (ist jedoch nur ein erster Entwurf!)




  • Moin!


    Wenn das ein olles Ölfaß werden soll muste eigendlich nur noch Klarlack über den Rahmen machen,Sticker druff und jut is! :thumbsup:


    Sieht aber gut aus!


    Gruß Creutzfeld

  • Tschuldigung hehe-)

  • sieht nach einem fabiat (!!!) eines mir ansonsten wohl bekannten rollers aus ;)

  • sieht nach einem fabiat (!!!) eines mir ansonsten wohl bekannten rollers aus ;)


    du meinst "plagiat" oder bedeutet "fabiat" das gleiche nur für fahrbare Kopien... bei dem wohl bekannten Roller hast Du den Motor bearbeitet od. meinst Du einen Roller aus einem Nachbarstaat?

  • Es soll keine Kopie werden, es wird wahrscheinlich nur keinen Lack geben bzw. nur Klarlack (Bis auf die Anbauteile), alternativ wird die Grundfarbe mattschwarz aus der Dose...hier mal so eine Idee von einer Seitenansicht



    im grunde ist es eine Budgetfrage...

  • Lieber Chup, es läßt mir keine Ruhe. Du wirft mir vor, dass ich Juny's 79er Spezial kopiere, das ist aber in keiner Weise meine Absicht. Ich plane kein Pinasco - Setup, es wird keine Pinasco - Banane verbaut und es wird auch keine Pinasco - Farben geben, oder gar einen modifizierten Seitendeckel oder sonstwie ein Pinasco -Thema geben.


    Bei meinem Kackfaß ist es so, dass ich z. Zt. nicht bereit bin in eine neue (fachgerechte, fremdlackierte) Lackierung zu investieren. Insofern werde ich das aus Bordmitteln leisten müssen, d. h. es kommt für mich nur in Frage: mattschwarz aus der Dose... oder und hier geht es wohl dann um den Plagiatsvorwurf, -> Klarlack über den geschliffenen und mit Fertan konservierten Rahmen der im übriegen mehr blanke Anteile hat als z.B. Juny's spezial od. gandi's autunno125. Anbauteile werden in castrol-grün von mir beigelackt. Das restliche racing design wird, wie sonst auch, von mir aus ORACAL Folie entworfen, zugeschnitten und beklebt. Weiterhin wird es ein paar zugekaufte Sticker geben (weil ich das bei kleinen Schriften mit Cutter und Schere nicht selbst hinbekomme).


    Wo ist jetzt genau Dein Vorwurf?

  • Da es keine weiteren Einwände gibt und genannte Person es auch nicht so sieht, können wir ja zurück zum Thema kommen.


    Per PN kommen bereits Anfragen, hier noch eine Info zu dem Produkt Fertan. Ja, es muss bis aufs blanke Blech geschliffen werden, hiernach gründlich mit Wasser reinigen, hiernach habe ich zusätzlich noch mit Silikonentferner gereinigt. Danach kann Fertan aufgesprüht, mit Pinsel od. Rolle aufgetragen werden. Der Nachteil von Fertan gegenüber z. B. Brunox ist, dass der ganze scheiß nach Trocknung erneut abgewaschen werden muss. Insofern weiß ich nicht ob ich Fertan noch einmal (zumindest bei einer Vespa) einsetzen werden. Ich hatte bereits Martini's Trittblech von unten und Motorraum ebenso bearbeitet, im Vergleich zu Brunox ist es eben mehr Aufwand. Umfassende Produktinfos, Verarbeitungshinweise und ein Video sind auf der Herstellerseite zu finden.


    Ansonsten habe ich heute Folien bestellt
    751 C - 010 weiss
    751 C - 078 laubgrün (bin mir jedoch nicht sicher ob das paßt..) muss ich sonst neubestellen :D
    751 C - 070 schwarz
    die restlichen Farben habe ich noch.


    Weiterhin trudeln hier täglich Pakete mit Ersatz- und Kleinteilen ein. Es wird dann am Wochenende weiter gehen und einen neuen Bericht geben.

  • Sodala, ...


    Hab' heute weitere Anpassungen an das Castrol-Design vorgenommen um den Verlauf der Racing-Streifen festzulegen. Hierzu habe ich auch mal provisorisch den Ersatzradhalter montiert. Es geht nicht so wirklich schnell voran, aber gut ... dennoch gibt's hiervom mal Bildmaterial.




  • Streng genommen nein. Fertan wandelt nur den Rest des Rosts in eine (dunkle) Phosphorverbindung um. Das gesunde Blech wird nicht angegriffen.


    Fertan ist eben ein Rostumwandler, im Gegensatz zu Produkten wie Pelox oder Metal Ready, die Rostentferner sind.

  • Ist das richtig das dass fertan das blech so verdunkeln lässt ?????


    Streng genommen nein. Fertan wandelt nur den Rest des Rosts in eine (dunkle) Phosphorverbindung um. Das gesunde Blech wird nicht angegriffen.


    Fertan ist eben ein Rostumwandler, im Gegensatz zu Produkten wie Pelox oder Metal Ready, die Rostentferner sind.


    Ich sach jetzt einfach mal, streng genommen ja! :D
    "...Wenn ein Metall absolut sauber und frei von z.B. Ölen und Fetten ist, muss es innerhalb sehr kurzer Zeit durch die immer vorhandene Luftfeuchtigkeit korrodieren. Unter dem Mikroskop ist dies in nur wenigen Minuten deutlich zu beobachten..."


    ...Jedoch ist bei einem nicht korrodierten Metall festzustellen, dass das bei korrodierten Metallen zur Entrostung (Auflösung der Fe - Schicht ) erforderliche Tannin zwar zur Schwarzfärbung des Metalles führt, nach dem Abwaschen aber wieder eine blanke, jetzt durch die neue Schicht matte, Metalloberfläche hat. Diese ist für einen Zeitraum von mehreren Wochen nicht mehr rostgefährdet.


    Bei verrostetem Metall erzeugt FERTAN® eine schwarze, je nach Kohlenstoffgehalt des Metalls auch bläulich-violette Schicht.
    Bei nicht rostigem Metall erzeugt FERTAN® eine matte Metalloberfläche.


    Das Kackfaß wurde von mir zum Teil bei "Hamburger Schmuddelwetter" draußen bearbeitet und stand auch ein paar Tage im Keller, bevor der nächste Arbeitsschritt mit Fertan erfolgte, insofern haben einige Flächen halt eine korrodierte Oberfläche, welche nach der Behandlung mit Fertan schwarz bleiben, selbst nach der Reinigung mit Wasser. Insofern sind auf dem Rahmen nun blanke,matte Oberfllächen und Flächen bei denen "schwarze" Flecken verblieben sind. Edit: auf den Bildern im Beitrag Nr. 21 ist das ganz gut zu erkennen. Weiterhin ist das Licht im Keller nicht so doll und das "eiphon" macht auch nicht so dolle Fotos..


    Aber bevor das hier nun "Korrosions - Topic" wird, hier mal informationen verschiedenen Produkten, Verarbeitung, Wirkung usw.:


    Fertan:



    Andere Produkte und deren Verarbeitungshinweise sind hier zu finden

    die Firma bittet nicht nur alle Produkte an, auf deren Internetseite sind auch viele nützliche Tipps zu finden.
    z.B. hier:
    der User "Ulmer Rollersau" hatte bereits auf diese Firma hingewiesen.

    Einmal editiert, zuletzt von Project ()

  • Bei verrostetem Metall erzeugt FERTAN® eine schwarze, je nach Kohlenstoffgehalt des Metalls auch bläulich-violette Schicht.
    Bei nicht rostigem Metall erzeugt FERTAN® eine matte Metalloberfläche.


    Sinngemäß das gleiche hab ich doch geschrieben. Ehemaliger Rost wird dunkel, Metall nicht.

  • Der Rahmen wurde die Tage noch einmal gewaschen, mit Silikonentferner behandelt. Klacklack ist auch schon drauf. Ich bin gespannt, ob das so funktioniert....der Vorteil ist, dass man es sehen wird, wenn es unter dem Klarlack anfängt zu gammeln :D


    Hier mal neue Bilder. Die ersten Anbauteile sind nun auch schon beigelackt... ist nun mattschwarz geworden, hatte ich noch da.




    Die gebrauchte Banane sieht auch wieder hübsch aus


  • Das funst nicht ,wird mit dem Gammel unterm Klarlack nicht lange dauern, Klarlack ist luftdurlässig hättest besser Zaponlack nehemen sollen aber sonst gefählt mir was du da so machst




    [quote='Project','/thread/?postID=683868#post683868']Der Rahmen wurde die Tage noch einmal gewaschen, mit Silikonentferner behandelt. Klacklack ist auch schon drauf. Ich bin gespannt, ob das so funktioniert....der Vorteil ist, dass man es sehen wird, wenn es unter dem Klarlack anfängt zu gammeln :D


    Hier mal neue Bilder. Die ersten Anbauteile sind nun auch schon beigelackt... ist nun mattschwarz geworden, hatte ich noch da.

    Lieber eine Kiste voll Altmetal als eine Tütte voll Plastik.

  • Das funst nicht ,wird mit dem Gammel unterm Klarlack nicht lange dauern, Klarlack ist luftdurlässig hättest besser Zaponlack nehemen sollen aber sonst gefählt mir was du da so machst


    ja, auf Zaponlack bin ich auch schon gekommen, ggf. wird das noch drüber gejaucht. Das Kackfass darf aber auch gammeln, man sieht es dann ja. Es wird dann ambulant angeschliffen und mit Brunox behandelt. Im Motorraum, Trittblech v. unten, Gaserraum und Seitenfach gab's Grundierung und Lack.





    Heute habe ich Angefangen die Zierleisten zu Montieren und mal lose Zusammengesteck.





    Nächste Woche gehst dann weiter mit dem Zuschnitt der Folie für das Racing Design, Gabel überarbeiten, Motorrevision.