Erfahrungen mit DR135 und Polini Primär 23-64

  • ein freundliches hallo in die große vespa-runde!
    ich bin neu hier und habe zum thema über die suchfunktion leider nix gefunden, deshalb hier mal eine frage von mir an die gemeinschaft:
    hat jemand erfahrung mit nem dr135 auf einem px80e lusso motor mit der primärübersetzung 23-64?
    ich habe vor einem jahr meinen motor komplett zerlegt, neu gelagert und mit dem 135-satz etwas mehr hubraum spendiert, nen sito plus als auspuff ergänzt und die übersetzung durch ein 22er-kupplungsritzel verändert.
    leider ist bei meiner letzten fahrt ein kupplungsfederteller gebrochen und teller samt feder haben sich in kleinsten bruchstücken im kompletten motor verteilt
    8| .
    hab ihn jetzt deshalb wieder komplett zerlegt.
    ich hatte eine billige 3-2-1-kupplung verbaut
    :thumbdown:
    und geschwindigkeiten laut tacho von 90-95km/h erreicht.
    Um einen erneuten reinfall zu vermeiden, spiele ich jetzt mit dem gedanken, mir die polini primär 23-64 anzuschaffen und welche kupplung würdet ihr dazu empfehlen?
    macht die zusammensetzung überhaupt sinn?
    habe wie erwähnt nur nen dr135 mit si20-vergaser und nem sito plus
    verbaut!
    danke für eure anregungen und nen guten rutsch ins jahr 2013!!
    saufen-)
    grüße tobi

  • für die Übersetzungen hast du bestimmt gefunden: Transmission
    nur wird der DR dich nur bei Rückenwind über die 100 drücken :D
    Es fehlt einfach an Leistung. (DR135, PEP+, bissel Gedrehmelt...)
    Ich hab die "orginalen" Kupplungen drin, nix Corsa oder verstärkt, gebraucht beschafft, neue Beläge, alte Federn ->keine Probleme.


    Ich hatte beide Varianten verbaut:
    -> zu Zweit ist es im norddeutschen Flachland mit 23/64 wie auf einer Wanderdüne (siehe: MB 123er 200D),
    bei natürlichem Gegenwind gibts dann die Auswahl 3. Gang voll ausgedreht 72km/h oder 4. Gang mit 71km/h :thumbdown:
    Allerdings hat das Blechstück mit der Übersetzung auch einmalig den Tachoanschlag geschafft :love:


    -> jetzt 22/68 und das läuft für alle Alltagsfälle bis die große fertig ist.
    Guten Rutsch

  • Für die kleine PX 80 Kupplung - und die originale reicht völlig aus für einen leicht getunten 135er - gibt es ein 23er Kupplungsritzel von DRT. Die Nebenwelle bleibt unverändert, die Geschwindigkeit geht je nach Setup in Richtung 100 - das passt richtig gut zusammen!
    Versuche mal die Ursache für den zerstörten Federteller zu finden; wie könnte er im Motor zerbrechen? Ich hatte den gleichen Defekt, weil die Kupplung schief auf der Welle saß. Der Teller schlug federnd gegen die Stege des Kupplungsdeckels, bis er durchgeschliffen war, die Feder herausrutschte und vom Getriebe zermahlen wurde. Ursache war ein zu hoher Keil in der Wellennut.

  • hey, danke für den tipp!! :thumbsup:
    die einbauhöhe der "bucht"-kupplung war tatsächlich um 5mm höher, ist mir aber leider erst beim ausbau aufgefallen.
    im kupplungsdeckel und vor allem an den stegen waren starke schleifspuren.
    hier hat sich der federteller aufgerieben.
    werde aber auch den "halbmond"/keil nochmals überprüfen-gut möglich, dass hier der eigentliche hund begraben liegt.
    hab die stege jetzt ein bisschen mit dem dremel angepasst.
    werde dann zuerst das ritzel anstatt der anderüng primärübersetzung probieren, kleinerer aufwand und die besseren aussichten!
    hab mir zum glück die originale kupplung aufgehoben-hab also noch alles was ich brauch.
    die kuppl.beläge werd ich trotzdem erneuern.

  • Die Kupplungen in der Bucht sind Sprint-Kupplungen (Bajaj) und lassen sich nur mit ner dünneren Unterlegscheibe verbauen.

    Das Leben ist zu kurz um vier Takte auf einen Zündfunken zu warten
    ...wer hätte das gedacht.... neuerdings habe ich sogar die Zeit zum Warten :o)

  • wie gesagt, ich werde die originalen kupplungsteile reaktivieren.
    das ritzel mit 23 zähnen ist bereits vorhanden und die ersatzteile zur motorrevision sind vom vsr-shop unterwegs.
    werde die nächsten tage den motor und die px wieder flott bekommen.
    bin auf die ersten kilometer mit dem neuen "setup" (ist ja nur ein zahn mehr :rolleyes: ) gespannt.
    werd beim komplettieren auf die einbauhöhe und lage der kupplung achten, allerdings ist der "höhenunterschied" der beiden ritzel bereits mit blosem auge zu sehen. ist schon ein kleines armutszeugnis, dass mir das beim einbau der "bucht-kupplung" nicht aufgefallen ist :-1 .
    so ist es halt, "wer billig kauft, kauft doppelt!!" und ich bin zum wiederholten male drauf reingefallen! selbst schuld!
    in zukunft nur ware von den händlern meines vertrauens und nach recherche/rüchfrage hier im forum!! ;)
    meld mich sobald die "schwarze" wieder läuft! :D
    optisch gibts ja au no was zu tun, aber da mach ich gleich a bissl was mit!

  • so-jetzt läuft sie wieder!
    ist alles in ordnung und der frühling kann kommen!
    es lag definitiv an der einbauhöhe der kupplung!
    habe den verbauten halbmond nochmals genau unter die lupe genommen und auch die höhe des halbmondes im eingebauten zustand mit dem tiefenmaß an der nut in der kupplung verglichen und nachgemessen -> das passt auf jeden fall.
    werd mir die zeit bis zu den ersten brauchbaren frühlingstagen mit arbeiten an der optik verkürzen!!!
    danke für die tipps-jetzt kann die saison 2013 kommen!! :thumbsup:

  • hast du das 23er ritzel auf das originale nebengelege mit 68 zähnen gezimmert? normalerweise klemmt das...

  • 23er von DRT extra für das 68/67 Primär und die kleine Kupplung 96mm.

    Wer bremst baut mühsam erarbeitete Beschleunigungs Energy ab.
    Hochgerechnet auf die Menschheit ist der Schaden für die Umwelt nicht zu beziffern!
    Bremst nicht, schont die Umwelt!

  • Etwas verspätet, aber besser als nie, will ich euch schnell die erfahrungen von mir zum o.g. thema mitteilen!! :sleeping:
    bin mehr als zufrieden mit meinem gewählten setup!
    das ritzel von drt passt ohne probleme auf die originale welle, also keine angst, da wurde nix "gezimmert"!!
    Alleine die vorgeschichte hat mich vorsicht und behutsamkeit gelehrt!! :rolleyes:
    ich erreiche jetzt ohne zusätzlichen tuningmaßnahmen ohne große probleme die 90 - 95km/h mit meiner "schwarzen".
    ist also mehr als gut geeignet für den alltags-, überland- und berufsverkehr.
    ich schätze, dass mit nem anderen vergaser >si20 und nem anderen auspuff die 100km/h zu packen sind.
    bergab und rückenwind erlauben sogar schon jetzt geschwindigkeiten von 100km/h und knapp drüber.
    hab das aber nie komplett ausgereizt, hatte dann schon immer was masochistisches, und deshalb dann gasgriff und -zug etwas "entlastet".
    bin jetzt auch ein jahr ohne zwischenfälle mit meiner px unterwegs und habe jeden schönen tag ausgenutzt!
    zwischenzeitlich hat sich der hupengleichrichter verabschiedet, ist ja aber dank der übersichtlichen elektronik sehr schnell zu diagnostizieren gewesen. :thumbup:


    grüße tobi