PK 50 HP kommt nicht auf Touren und geht aus

  • Hallo Leute,
    ich hab leider nicht so viel Ahnung und kann deshalb keine ganz genauen Angaben machen. Ich habe drei Probleme:
    1) Ich bekomme sie nur schwer an und wenn sie läuft geht sie nach 5-8Km aus und ich muss erstmal abwarten bis ich weiterfahren kann
    2) Ich hab sie in einer Lackiererei selbst auseinander gebaut und so viel geholfen wie es ging um Geld zu sparen danach ging mein 3. Gang nichtmehrzuerst dachte ich, dass ich einen Fehler gemacht hätte und hab eine Werkstatt gefragt und die ham das geregelt aber jetzt geht er wieder nichtmehr
    3) Seit ich das Problem mit dem 3. Gang hab kommt sie auch nichtmehr auf Touren und ich kann nur noch 20-30 fahren statt vorher
    50kmh


    Ich weiß es gibt schon ähnliche Themen aber da ich mich kaum auskenne bräuchte es vielleicht einige Nachfragen meinerseits und ich möchte es auch selbst machen weil mir als Student zum einen das Geld fehlt aber ich es auch einfach schaffen möchte ;)

  • 1.) Das kann vieles sein. Ich würde mal den ZZP prüfen. Event. ist auch das PickUp defekt.
    2.) Kannst du die Gänge unten, direkt am Motor, durchschalten oder hängt es schon dort?
    3.) Kommt er nicht mehr auf Touren, d.h. er dreht nicht mehr hoch, oder dreht er hoch und du kannst einfach nicht hochschalten wenn die Drehzahl so hoch ist?

  • Überprüfe mal, ob der Keil zwischen Kurbelwelle und Polrad noch sitzt, oder abgeschert ist.
    Wenn er abgeschert ist, verstellt sich die Position des Polrads auf der Welle und damit die Zündung.
    Dazu brauchst Du aber einen Polradabzieher.

  • wenn er abgeschert ist, verstellt sich die position des polrads auf der welle und damit die zündung.


    falsch herum gesagt. der keil schert ab, wenn sich das polrad verdreht. will sagen: nicht der keil hält das polrad in position, das tut allein die reibung auf dem konus der kurbelwelle. falls da nicht genug fläche trägt, verdreht sich das polrad, und infolgedessen schert der keil ab. lösung: konen mit ventileinschleifpaste aufeinander einschleifen, entfetten, mutter mit dem richtigen drehmoment anziehen. ist anderswo ausführlicher beschrieben.