Dieselmotor

  • Möcht mal gern wissen ob es hier
    Maschienenbauschlosser oder Konstukteure gibt die sowas bestätigen können !


    Hab den Link bei YouTube gefunden , 0,01 ccm Dieselmotor !



    Ohne Kühlung und ohne viel Elektrik !


    Die nächste Frage wäre , wie sieht es aus so ein Motor zu konstruieren der in unsere Roller passt ...
    Dieselpower !! Enorme Reichweite , und kraftvolle Leistung


    Bin mal auf Eure Reaktion gespannt

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Die Leute haben einfach zu viel Zeit, solche verrückten Sachen zu bauen... :)

  • Ok das ist aber nur der Antrieb von einem Fremdmotor , ich dachte eher an den Aufbau in annähernd Original Styling
    (Also der Zylinder sollte da sitzen wo er Original auch sitzt)

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Das ist doch der perfekte Antrieb für rassmos Vespa.

  • Eben !
    Mit der Schraube oben am Zylinder wird die Kompressions eingestellt , da Diesel ja bei hohem Druck selbst zündet , man nennt nen Diesel ja auch Selbstzünder !
    Denke auch das sollte funktioniere.


    Wo sind die Maschienenbauschlosser hier ?
    Statement abgeben

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • klar geht das, nur nix für unsere vespas weil man die Verdichtung bei jeder Änderung von last und drehzahl nachstellen muss.
    Eine echte Diesel vespa könnte man sicher mit der Einspritzpumpe eines kleinen China Stomerzeugers und modiizierten Zylinderkopf bauen. Nur zur schmireung muss man sich was einfallen da mit reiner Luft gespühlt wird.
    Zu bedenken ist aber die um etwa 50% geringere Leistung

  • Diesel PKW sind immer Einspritzer, da wird nur luft verdichtet, erst wenn der Kraftstoff dazu kommt knallt es zum definierten Zeitpunkt.
    So ein Modellbau Motor saugt sein Kraftstoff Luft Gemisch in einem an und züdet dann unkontrolliert wenn es beim verdichten eine bestimmte Temperatur übersteigt.


    Der Modellbau Motor is im Grund kein Diesel, auch wenn er Diesel Kraftstoff verwendet ist es ein Homogener Kompressionszünder


  • Wäre echt ein riesiger Aufwand, aber dennoch Interessant!


    Beim Auto steckt da schon ein Riesen Aufwand hinter.
    Alleine was dort an Bauteilen verbaut ist.
    Kraftstoffpumpe, Hochdruckpumpe (Muss zusätzlich vom Motor angetrieben werden), Rail, Injektoren, Leitungen,Rücklaufleitungen, Raildrucksensor, Raildruckregelventi, Pedalwertgeberl....
    Und und und. Um die ganzen Signale etc Auszuwerten und zu verarbeiten brauchst dann noch das Steuergerät.
    Riesiger Aufriss.


    Das Problem ist, das man bei nem Diesel keinen Vergaser einbauen kann.
    Das heisst, ohne Einspritzung funktioniert es nicht.
    So wie in dem Video oben wird es meiner Meinung nach nicht funktionieren, zumindest nicht so das die Karre Vernünftig läuft und gut Leistung hat.

    Die Brachialen 2 PS eines DR75 brauchen weder Verstärkte Federn, noch 4 Scheibenkupplungen.
    &
    RMS ist mehr als Kacke.

    Einmal editiert, zuletzt von fgib ()

  • Naja, das ging früher auch mit weniger Aufwand als heute. Brauchen tut man den ganzen Kram im Auto nicht, wenns nur um einen laufenden Diesel geht.

  • Alles klar, Motor ist bestellt, nächste Woche mal schauen wie ich den an den originalen Platz bekomme. ggfls. muss ich es wie @Pornstar machen und 1-2 Rahmen zusammen schweißen.



    Hat noch jemand 4-5000 VNB Rahmen übrig? :D

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.

  • Die alten Bulldog Diesel haben doch genau null elektrik dran gehabt ....


    Und die liefen auch
    Also Uhralt Trecker Motoren oder so....


    Bzw gab ed die ja uch für Kreissägen und so .....


    Farymann 33 K64

    Suche ne PX zum basteln.


    Und Leute zum Cruisen (Krefeld und Umgebung)

    Einmal editiert, zuletzt von Togglefog ()

  • Fällt mir spontan die Taurus ein


  • Das Hauptproblem wird erstmal das Gehäuse sein.. nicht stabil genug...
    wir reden ja nicht von einer Kompression von 5,5 - 9 Bar sondern von 30 Bar Plus.
    Dementsprechend drehmoment. unter 400ccm machts keinen Sinn.


    aber ich waere dabei :D 750ccm bitte ;)

  • Kompression ist nicht entscheidend. Der Spitzendruck entsteht nach der Zündung. Hier reden wird von 50bar beim Benziner und etwa 80 bar beim Diesel. Beim Drehmoment verhält es sich ähnlich. Die Belastung auf Gehäuse und Kurbelwelle ist etwa mit dem Umbau von 50ccm auf 85ccm vergleichbar. Die Abdichtung zum Zylinderkopf lässt sich leicht durch eindrehen einer Nut und verwendung von Schneidringen falls nötig verbessern.

  • es geht nicht um die Kompression, sondern um den Druck, der sich nach der Verbrennung bildet...

    Die Brachialen 2 PS eines DR75 brauchen weder Verstärkte Federn, noch 4 Scheibenkupplungen.
    &
    RMS ist mehr als Kacke.

  • Dachte es geht um jede form von Druck, da er unmittelbar aufs Gehäuse (Lager/Sitze) wirkt..
    oder liege ich da falsch?Kompressionsdruck ist ja gegendruck... explosion expansionsdruck..also entgegengesetzt...
    Ursprünglich war der sf Motor zb auf 50ccm, 5,5 Bar Kompression und ca 3 PS Ausgelegt....
    ich hab keine Ahnung von Maschinenbau.. aber belehrt mich eines besseren..


    Edith, ab welchem Druck Entündet sich Dieselgemisch selbstständig?