Kaufberatung ET3/Primavera

  • Hallo liebe Forummitglieder,


    ich bin auf Eure Expertise angewiesen.

    Fahre aktuell eine GTS125 und möchte auf einen alten Blechroller umsteigen. Vom Schrauben habe ich bisher eher wenig erfahren.

    Deshalb suche ich vorerst kein intensives Bastlerprojekt.


    ich durchforste jetzt seit Wochen Ebay-kleinanzeigen und bin auf der Suche nach einer 125ccm Classic Vespa vorzugsweise eine ET3 in Blune Marine entweder Restauriert oder in O-Lack(Motor/technik überholt)

    Je nach Zustand bin ich bereit bis zu 5K zu investieren, natürlich hoffe ich noch auf ein Schnäppchen zwischen 3,5-4K.


    Oder kennt jemand Händler im Raum Stuttgart oder Privatpersonen oder andere Kanäle außer Ebay?


    Diese 3 Vespen sind in meiner engeren Auswahl:

    https://www.ebay-kleinanzeigen…-1981/1097865925-305-7241



    https://www.ebay-kleinanzeigen…a-et3/1088826501-305-7707



    https://www.ebay-kleinanzeigen…-1976/1117747627-305-9241



    Ich bin über alle Tipps und Rückmeldungen extrem dankbar!


    Gruß Flo

  • Servus,


    Nr.1 hat eine Verkaufsdusche. Ich glaube kein Wort.


    Nr.2+3 verlangen nach einer Vollabnahme. Das ist keine Hexerei, aber für den Start vielleicht nicht ideal.


    Muss es denn eine „Restauration“ sein? Eine ehrliche Olack ist vielleicht besser...

    Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir im zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus rotwerd-)

  • Servus Menzinger,


    erstmal danke!

    Nein muss es nicht unbedingt sein...

    Vollabnahme zwecks TÜV? Wie groß ist hier der Aufwand und Kostenpunkt?

    Was hälst Du grundsätzlich von einem PK125s Motor in einer ET3?

    Habe aber leider noch kein gutes O-Lack Angebot gefunden.


    Was bedeutet für Dich ehrliches O-Lack Modell?

  • Aufwand und Kosten für eine Vollabnahme sind erstmal einfach die anfallenden Gebühren. Dann ist da noch die Wundertüte für eventuelle Mängel, die zu beseitigen sind. Irgendeinen Grund gibt es dafür, daß die Kisten nur mit italienischen Papieren angeboten werden. Im besten Fall ist es die Faulheit des Verkäufers, ansonsten kann die Vespa ziemlich faulig sein.

    Ehrlicher O-Lack ist die Sichtbarkeit jeder Narbe, die ein mehrere Jahrzehnte altes Fahrzeug hat. Also O-Lack, O-Grundierung, blankes Blech und Rost - kein Spachtel, keine Verkaufsdusche, ...

  • Egal zu welchem Händler Du gehst - ob gut oder nicht - Du zahlst definitiv mehr als von privat.


    Wenn ich Du wäre, würde ich hier und im GSF eine Suche hinterlassen und den Kreis weiter ziehen. ET3 ist natürlich sehr gefragt und mitten im Fokus. V100 wäre mein Tipp, kommt in aller Regel unverbastelt aus GB, J oder USA im Olack und lässt sich einfach auf 125er Niveau heben. Preise 2.000 bis 2.800 Euro und das nicht verbrauchte Kapital fließt in einen 130er Polini und die Sache ist geritzt.

    Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir im zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus rotwerd-)

  • Damit hast Du recht.


    Aber egal welche - ohne Schrauben geht es sowieso nicht und ein Zylinder gesteckt für den Anfang ist machbar. Man lernt abdüsen, lernt den Motor ansatzweise kennen und kann gut reinwachsen.

    Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir im zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus rotwerd-)

  • Also zwei linke Hände habe ich jetzt nicht, bei meiner GTS habe ich auch ein neues starter-Relais und nen neuen Anlasser selbst eingebaut, aber würde mir zum Anfang nicht anmaßen eine komplett Restauration durchzuführen.


    Ich bin hier komplett neu, wo genau hinterlasse ich eine Suchanzeige im Forum?