Brauchen wir jetzt auch Winterreifen ?

  • Das gibt mal wieder eine Klagewelle. Es heißt, dass man mit angepasster Bereifung fahren soll, zumindest beim PKW. Im Falle eines Unfalls (mit dem Auto), kann dir dann deine Versicherung die Zahlung der Vollkasko verweigern, von wegen grob fahrlässig blablabla. . . die Polizei kann Verwarngelder ausstellen bzw. Bußgelder wenn´s kracht oder der Verkehr behindert wird.
    Wenn dich einer anhält frag ihn einfach, ob du alternativ auch Schneeketten auf die Vespa aufziehen könntest . . . spätestens dann wird ihm einfallen, dass er auch noch andere Sorgen hat.


    Und ja, es gibt was in der Art.



    Nochwas: Frag doch deinen Versicherungsmensch, was er dazu weiß.

  • Hab´ von Heidenau normale Reifen für 28 Euro das Stück und zwar die mit dem klassischen Profil. Die dürften mit Schnee besser fertig werden als die glatten Sportreifen.


    Hatte so ein Ding im Sommer draufgemacht und schon im Regen Probleme beim scharfen Bremsen. Nie wieder diesen Mist, auf denen wollte ich nicht auf Schnee fahren. Deshalb --> Stollen (also klassisches Profil).

  • Hi,


    es gibt von der Firma Heidenau Winterreifen mit einer weichen Gummimischung und speziellem Profil.


    Habe sie damals auf meinem SKR gefahren. die gehen aber wirklich nur einen Winter. Da die Gummimischung so weich ist, fahren die sich sehr leicht ab.


    Fragt doch einfach mal bei Heidenau nach. die haben mich aber damals so ca. 70 DM pro Reifen gekostet.


    Gruß Dirk


    "Eine Vespa sieht ihren Schwestern nur so lange ähnlich, bis sie in die Hände ihres ersten Besitzers fällt"

    Einmal editiert, zuletzt von muelldi ()

  • Ich würde mal so sagen.


    Für meine Sicherheit würde ich es machen. Wenn du jetzt einen Sturtz hast, wirst du nicht unbedingt den nachfolgenden Verkehr am weiterfahren hindern, wie des ein Auto in der selben Situation machen würde.


    Vorgeschrieben ist es für Krafträder nicht. Ist und bleibt dein Problem.


    Wenn du allerdings durch einen Sturz einen Stau verursachst, dann wirst du bestimmt zur Kasse gebeten ...


    Und deine Versicherung zahlt eh nicht bei selbstverschulden, oder hast du deinen Roller vollkaskoversichert?


    Eine Rollerversicherung übernimmt nur Fremdschäden ....


    Also mal es dir aus ...


    Ich hoffe deine Frage ist jetzt beantwortet.

    Gruß Dirk


    "Eine Vespa sieht ihren Schwestern nur so lange ähnlich, bis sie in die Hände ihres ersten Besitzers fällt"

    Einmal editiert, zuletzt von muelldi ()

  • Servus, es gibt KEINE Winterreifenpflicht für Krafträder ! Liegt unter anderem daran, dass die Reifenindustrie, ausser für Roller, keine wirklichen Motorrad-Winterreifen herstellt. Normale Gespannfahrer können sich aus dem Autohandel bedienen, aber normale Motorradfahrer eben nicht.