Hilfe: Neue PX 125 oder gebrauchte PX 200 ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe: Neue PX 125 oder gebrauchte PX 200 ?

      hallo Vespa-Forum,

      back to the roots... in den Achtzigern hatte ich eine P 80 X die ich jedoch vor meinem Auslandstudium verkauft hatte. Nun hat mich nach 20 Jahren wieder das Vespa Fieber gepackt und ein Roller soll wieder ins Haus.

      Da ich den Automatik-Rollern irgendwie nichts abkann und ich die PX vor allem wegen ihres tollen Klangs liebe, soll es eine PX für die Stadt und zum Cruisen werden. Leider musste ich feststellen, dass keine 200er sondern "nur" noch die PX 125 mit 7,6PS neu erhältlich sind :(

      Tja, und da ensteht die Frage: eine neue PX 125 oder eine alte 200er ?

      Grundsätzlich kaufe ich lieber "Neue" Gegenstände, jedoch ist die Leistung der 125iger recht mager, von daher hätte ich schon lieber eine 200er.

      Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps oder Hinweise geben, was für die "Neue mit weniger Leistung" und die "Gebrauchte mit mehr Leistung" spricht?
      Gibt es technisch bedingte Gründe für die eine oder andere? Bin leider komplett raus aus der Vespa Szene und kenne mich null mehr aus, daher würde ich mich sehr über Antworten freuen.

      ach ja, was haben denn die Automatik-GTS so für einen Ruf in der Vespa Szene? Habe letztens einen GTS Piloten angesprochen, der meinte, er hätte so viel Probleme damit gehabt, dass er sich eine neue PX 125 bestellt hat. Ausserdem sei sie uncool...

      Wisst ihr, ob die Produktion der aktuellen PX 125 befristet ist, also ob es schon fest steht, zu welchem Zeitpunkt diese Modellreihe ausläuft?

      Kennt ihr in Deutschland Adressen, wo gute, restaurierte Vespas (200er) gekauft werden können?

      So Ebay ist nicht mein Ding und ich zahle auch lieber, wenn die Qualität stimmt und ich jemanden zum Reden habe...
    • Es hat alles so seine vor und nachteile.
      Bei einer etwas angejahrten 200er ist man schnell und gut dabei die schon in richtung 30PS zu tunen.
      Nachteil ist halt, dass sie vielleicht keinen schönen Lack mehr hat, keine Scheibenbremse und einges zu tun ist.
      Neue hat den Vorteil dass sie neu ist -klar-, dass sie eine Scheibenbremse hat und rein optisch schonmal sehr lecker ist.
      Nachteil ist ein Baujahr, was die Tüvabnahmen schwer macht, und dass man bei einem neuen exemplar doch eher ein bisschen zurückhaltend ist was das Verändern angeht.

      Die PX200 wurde m.W. bis 2005 oder so auch noch als MY gekauft. Also so wie die letzte PX war mit Scheibenbremse und ein paar schönen Details.
      Leider sind die sehr selten zu finden, aber vielleicht hast du ja Glück, und es lacht dich eine junge Gebrauchte an.
      Zitat Vechs:
      Karl, Westsider... hauptsache Italien
    • Habe gerade mal wegen einer "neuen" 200er mit einem Händler telefoniert. Der sagt mir, dass neue 200 PXen, also Restbestände, wegen ihrer Abgaswerte gar nicht mehr angemeldet werden können, dies würde auch für die neue PX125 gelten!! ??
    • Für das Geld, das du fürn ne neue hinlegst bekommst du locker nen Klassiker vor BJ 89 mit Olack und unverbastelt. Ganz ohne Abgasschnickschnack.

      Wenn du mal deinen Wohnort editierst, kann dir hier vielleicht sogar der ein oder andere einen heißen Tipp geben.

      Solltes du aus der Nähe von Würzburg kommen, wüsste ich nen Opi der schon seit nem halben Jar seine PX 200 verkaufen will.

      BJ 87 35km unverbastelt mit Gesäßrolle und Windschild ( wie Opis halt so Vespa fahren), Olack und schön Patina.

      Wenn der gute Mann nicht 1500€ haben wollen würde, stünde das Gefährt schon längst vor meiner Haustür...

      Jaja die armen Studenten.

      Zur Frage 125 oder 200, wenn die Kohle reicht auf jeden Fall 200er! grad bei den neuen, da is mit späterem Aufrüstung dank der Abgasnorm eh nix mehr drin.
    • Wohnort: Hamburg

      Also das mit der Abgasnorm blicke ich noch nicht so ganz.

      Wie müssen denn die Bedingungen sein, dass ich eine PX (200 oder 125) überhaupt noch angemeldet bekommen oder vielleicht sogar bei Veränderung (Tuning) dieses beim TÜV eingetragen bekomme?

      Treffen diese Regelungen auch bei gebrauchten (jüngeren) PXn zu und wenn ja, gibts ein Baujahr, auf welches ich achten muss, dass es noch geht?

      Ums Geld gehts eigentlich nicht. Ich möchte einfach, am liebsten, ein PX 200, neu und auch so, dass ich noch was tunen kann und eingetragen bekomme...

      koste es was es wolle...
    • Vespa Fahrer Avatar

      Back to the Roots schrieb:

      Ich möchte einfach, am liebsten, ein PX 200, neu und auch so, dass ich noch was tunen kann und eingetragen bekomme...


      Das wird wohl nix, außer dein Kumpel is Tüvprüfer ;)

      Alle Fahrzeuge die Nach dem Stichtag (glaub war der 1.1.89) dürfen nur einen gewissen Schadstoffaustoß haben zuerst wars EURO 1 inzwischen glaub ich sind wir bei Euro 3 oder 4??? Bei 2 Taktern is das aber ein rießen Sch***, im Prinzip wird einfach nur ein Teil des Abgases (CO2)abgezweigt und wieder mit in den Verbrennungskreislauf gebracht. Das hat zur Folge, dass weniger Sauerstoff in den Brennraum gelangt -> schlechter Verbrennung -> weniger Leistung. Lässt du Rückführung weg ( z.B. Tuningauspuff) fällst du mit Pauken und Trompeten durch die AU.

      Kannst natürlich zum TÜV immer den OriPuff draufmachen, und danach wieder runter - aber legales Tuning is anders ;)

      Aber frag doch mal unsere Largeframe Tuninggötter Likedeeler oder Pornstar, die haben sicher nen schönes Gefährt für dich, vor allem wenn Geld keine Rolex spielt, übrigens beide aus Hamburg froehlich-)
    • Wie schaut es denn eigentlich aus mit ner Vespa Bj. 1981, in Italien gelaufen, wurde nun importiert und bekäme jetzt Ihre Ez 2009 in Deutschland, war aber zuvor schon in Italien angemeldet, ich 04.05.1980 als Ez in Italien. Wäre diese im Prinzip ja auch vor dem Stichtag 01.01.1989 und man könnte da eher ein Tuning legalisieren lassen als bei den neueren?
      "Mindestens haltbar bis siehe Bodenblech"
    • Wenn man erwähnt, dass das Fahrzeug aus Italien kommt und keine oder unvollständige Papiere hat, geht es garantiert nicht schneller. Dann läuft sich der Amtsschimmel erst mal richtig warm...
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Nee, es existieren original italienische Zulassungspapiere vom Vorbesitzer, ich warte jetzt noch das sich der Verkäufer meldet, hoffe mir den Roller heute noch anschauen zu können. Ist zwar schon die neuere Form (keine typisch nostalgische), aber der Preis könnte interessant sein. Hab ja schon gelesen das die P 200 Motoren komplett gebraucht in gutem Zustand ne einige Hundert Euro kosten sollen.
      "Mindestens haltbar bis siehe Bodenblech"