Unterschiede PX 200

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unterschiede PX 200

      Hallo,
      ich bin auf der Suche nach einer PX 200.
      Gibt es Unterschiede zwischen den älteren Baujahren und der neueren Millenium Edition?
      Worauf muss ich beim Kauf achten, gibt es bestimmte Fehlerquellen oder Dinge die ich beachten und nachschauen muss?
      Leider habe ich noch keine Erfahrungen mit Vespa.
      Gruss
      dirksman
    • Das hatte ich mal in einem Beitrag, der jetzt im Archiv ist geschrieben. Hoffe es hilft:

      Die wesentlichen Unterschiede:

      P200E (1977- 1982): "runde" Kaskade und Lenkkopf, kleineres Handschuhfach, Seitenhaubenverschlüsse außen, teilweise Batterie, Unterbrecherzündung, 16mm Achse und 32mm Lenkrohrdurchmesser

      PX200E (1982- 1986): enthält teilweise Lusso-Elemente, teilweise PX-Alt (P200E) Elemente. Mir bekannt sind alter Rahmen, runde Kaskade und Lenkkopf. Dafür aber elektronische Zündung und innenliegende Seitenhaubenverschlüsse. Kleiner Tacho. Achse und Lenkrohr können wohl aus beiden (alt und Lusso) stammen.

      PX200E Lusso (1983- 1990): Getrenntschmierung, anderes Handschuhfach, andere Kaskade (eckig) geänderte, "idiotensichere" Elektrik. Innenliegende Seitenhaubenverschlüsse, großer Tacho mit Tankanzeige. LUSSO ist die deutsche Bezeichnung, in Italien hieß sie Arcobaleno (Regenbogen). 20mm Achse und 36mm Lenkrohrdurchmesser.

      PX200E Lusso elestart (1991- :( Endbaujahr tipp ich mal auf 1997. Einziger mir bekannter Unterschied ist, dass es sie ab 1991 nur noch mit E-Starter gab (vorher nur gegen Aufpreis). Ich meine danach kam die 98er und die My auf den Markt? Da ging´s dann los mit Scheibenbremse usw.

      Solltest Du mal über tunen nachdenken: unbedingt vor Baujahr 1989, ansonsten bekommst Du Probleme mit den Eintragungen.
      Anderenfalls sind die neueren Modelle auch sehr schön.
      Die richtig neuen (ab Bj. 98 (?)) haben dann auch schon eine vordere Scheibenbremse, die ich nur Jedem ans Herz legen kann...
      Ansonsten würde ich über eine Nachrüstung nachdenken (hier kommt dann der Achsdurchmesser ins Spiel).
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
    • vielen Dank für die schnellen Antworten. Auch die Kaufberatung im Vespa-Archiv hat mir sehr geholfen!
      Dann werde ich mich jetzt mal umschauen.
      Falls jemand hier aus dem Forum mal was hört - immer gerne her damit ;)
      Gruss
      Daniel
    • Dann solltest Du vielleicht mal im Suche ein Topic eröffnen und Deine genauen Vorstellungen äußern.
      Wofür hast Du Dich denn entschieden?
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
    • Original von Honeyfizz

      PX200E Lusso elestart (1991- :( Endbaujahr tipp ich mal auf 1997. Einziger mir bekannter Unterschied ist, dass es sie ab 1991 nur noch mit E-Starter gab (vorher nur gegen Aufpreis). Ich meine danach kam die 98er und die My auf den Markt? Da ging´s dann los mit Scheibenbremse usw.



      @Honeyfitz: das stimmt nicht ganz:
      Die Vespas mit der Bezeichnung "Elestart" haben tatsächlich erwartungsgemäß
      einen Elestart. Aber es gab durchgehend Vespas ohne Elektrostarter
      und mit 10 oder 12 PS (bis wann noch die 10ps Version, bin ich nicht sicher). Es gab auch modelle ohne Elektrostarter mit oder ohne Baterie.
      Meine zum Beispiel ist Baujahr '92 ohne Elektrostarter noch Baterie und mit der 10PS
      Zylinderversion.

      Ciao
      OLa
      P.S: ach ja, irgendwann hießen sie auch "GS"...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OLa ()

    • @Ola. Vielleicht hast Du auch einen Zwitter? 92 ist ja nicht wirklich weit von 91 entfernt...
      Außerdem steht in den Papieren ja die Erstzulassung, kann also länger beim Händler gestanden haben.
      Meine Kiste ist z.B. EZ 85, hat aber noch den außenliegendenn Simmerring der PX alt und sonst nur Lusso-Elemente...
      Die GS ist die 12PS-Version und lief parallel zur normalen 10PS-Version. Die Italiener hatten nur die 12PS-Version, in D wurde sie aus versicherungstechnischen Gründen auf 10 PS gedrosselt.
      Und was "elestart" angeht ist ja wohl klar, dass wo elestart drauf steht auch elestart drin ist. Hab nie was anderes behauptet, sondern lediglich erwähnt, dass ab ca. 1991 elestart nicht mehr Option, sondern Serie war. "Übergangsmodelle" mal ausgenommen und davon gibt´s mehr als reichlich.
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Likedeeler ()

    • Glückwunsch.
      Und dann erst einmal € 80,00 in Reifen investieren. 2mm Profil ist ja etwas wenig.
      Und der Auspuff steht unter Garantie nicht in den Papieren...
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.