Polradmutter löst sich nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Polradmutter löst sich nicht

      Hallo Leute,

      mein Problem besteht darin, dass ich die Polradmutter nicht runter bekomme. Ich kriege das Polrad zwar blockiert aber diese *********** Mutter will nicht runter, obwohl ich auch schon Rostlöser verwendet habe. Mache ich was falsch? Die Mutter wird doch wohl kein Linksgewinde haben oder ;)? Hammerschläge waren bislang auch nicht gerade von Erfolg gekrönt. Vielleicht kann mir jemand helfen......

      Gruß Sassa
      Bilder
      • 022307211044.jpg

        398,58 kB, 1.600×1.200, 355 mal angesehen
      • 022307211013.jpg

        353,11 kB, 1.600×1.200, 334 mal angesehen
    • RE: Polradmutter löst sich nicht

      Ich glaub da hilft nur nen Schlagbohrer an der nächsten Tanke. Die machen das in 1 minute mit leichtigkeit.
      Lass sie dir lösen, dann drehst du sie manuel wieder fest. fährst nach Hause und dann kriegst du sie ja runter.

      So hab ich es mit ner anderen mutter gemacht die genauso fest saß.
      gruß

      Vespaholiker

      Die Besten Vespaschutzdecken zum unschlagbaren Preis nur hier MINUS 10% unter Dienstleistungen !!!

      Detailvideo: [url]http://www.youtube.com/watch?v=CUNJUcwmP54[/url]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vespaholiker ()

    • RE: Polradmutter löst sich nicht

      Danke für den Tip! Leider ist der Motor ausgebaut, aber dann pack ich ihn halt in den Rucksack, oder vielleicht doch lieber ins Auto und ab zur Tanke! Hab nur schon soo feste mit dem Hammer dagegen gehauen, dass ich eher befürchte, der ganze Motor zerspringt wenn da ein Schlagschrauber rangeht. Aber No Risk No Fun ;)
    • Anders geht es aber nicht. Kann seindas wenn es mehr aufwand ist, du auch nen bisschen was belchen musst. große klemmschrauber haben Werstätten aber auch ;) passiert schon nix mit deinem motörchen.
      gruß

      Vespaholiker

      Die Besten Vespaschutzdecken zum unschlagbaren Preis nur hier MINUS 10% unter Dienstleistungen !!!

      Detailvideo: [url]http://www.youtube.com/watch?v=CUNJUcwmP54[/url]
    • STOP!!! bevor du mit nem schlagirgendwas da ran gehst, mach erstmal den sicherungsclip ab!!!

      der dient nebenbei gesagt auch als abzieher, wenn der noch montiert ist, bekommt du die mutter nicht runter...
    • Also ein Gewinde kann ich nicht sehen. Ich sehe mit viel Willen eine Nut wo so etwas wie ein Seegerring reinpassen könnte........brauche ich evtl. einen solchen Ring? Das kann doch nicht so schwer sein ein Lüfterrad abzumontieren! Oder doch? ?(
    • Pohlradabzieher ran und abnehmen...

      Gewinde ist innen.

      Einfach erklärt :

      Kontermutter von Pohlrad ab
      Unterlegscheibe rauspuhlen
      Pohlradabzieher ganz reindrehen und mit 17 Maulschlüssel Kontern
      mit 17 Ratsche anziehen & schwupps löst sich das Pohlrad.
      Abzieher kost 5 €



      Es gibt noch nen andren Weg , mit nem Stück Holz und nem Gummihammer
      den ich allerdings lieber nicht erzähle , sonst suchen morgen 50 Leute ne neue Motorhälfte :D

      Greetz Pk Schrauber


      Édit: Ich red n scheiß die Mutter ist ja noch nicht mal ab...

      Memo an mich selbst: Erst gesammten Thread lesen , dann antworten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von PK Schrauber ()

    • einen polradabzieher mit gewinde bringt dir für dein polrad nichts, da dein polrad kein gewinde hat.

      entweder du besorgst dir den sprengring (dieser ist normalerweise immer dran und löst beim abschrauben der mutter das polrad. du drehst die mutter also auf spannung auf, klopfst gegen das polrad, drehst die mutter wieder auf spannung.... und irgendwann ist das polrad ab) oder du besorgst dir den von derbastian erwähnten 3-armabzieher.