Wo Neons anschliessen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wo Neons anschliessen

      Hallo,

      ich möchte seit ich das einmal gesehen habe Neons an meine PK50XL2 bauen. Da ich keine Batterie habe möchte ich sie irgendwo anschließen wo ich 12 Volt habe. Oder kann ich eine Batterie reinhängen über die die Neons gehen die sich während der Fahrt aufladen.

      Habe bei der Elektrik nicht so viel Ahnung also bitte primitive Angaben.


      mfg

      Clemens
      Weiß, dass er wirklich aus Vorarlberg kommt!
    • Einfachste Version hängst dir eine Batterie in den Ersatzradhalter wenn die Batterie leer geht hängst Du sie an Batterielader Zuhause.
      Wir fahren keine Vespa.................... die Vespa erlaubt uns nur einige Ihrer Funktionen zu übernehmen dafür bringt sie uns an unser Ziel.
    • nimm keine neons oder klks sondern leds
      da kannst dir den strom entweder irgendwo abzapfen zb hupe oder mit so baustellenlampenbatterien monate lang betreiben

      also ich zähl mal die vorteile von leds auf
      billig
      ewig haltbar
      kein hoher stromverbrauch
      klein

      bei neons ist es genau gegenteilig
      guck mal unter haizapage.de da sollte ne anleitung kommen
      Die die ihr am Berg und in der Ebene mit eurer XL2 Automatik strauchelt, auch euch kann geholfen werden --> ich hab immernoch Tuningvariorollen für die PK50XL2 Automatik
    • Verschoben nach Optik. Topic korrigiert. War mit "Neons" nämlich nicht sehr aussagekräftig.
      1. Wenn Du "Beratung/Hilfe" suchst und dann Renitent bist, suchst Du "Bestätigung" nicht nach "Beratung/Hilfe".
      2. “Denke wie ein Weiser, aber sprich die Sprache deiner Mitmenschen.” - William Butler Yeats
    • Wo habt ihr denn die Kabel verlegt das ihr zum Batteriehalter kommt??
      Also in den Rahmen rein und dann wie weiter?? Also ich will die Kabel durch das Loch nehmen in die auch die Fußbremse hineingeht.



      mfg

      Clemens
      Weiß, dass er wirklich aus Vorarlberg kommt!