Papiere für v50 - woher?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Papiere für v50 - woher?

      Hallo zusammen, bin neu hier aber werd mich von nun an wohl öfters sehen lassen ;)

      also ich hab mir vor paar tagen eine v50 special gekauft, italienisches modell ohne blinker, fahrgestellnummer V5B3T...

      leider ohne papiere, der verkäufer hatte mir gesagt ich sollte mit der vespa einfach zum tüv fahren und die regeln das dann. mein vater meinte da muss man sich an nen vespa händler wenden um papiere zu bekommen...

      weiß hier einer mehr? muss ich vllt sogar die vespa noch auf irgendwas deutsches umschreiben lassen und noch zoll zahlen oder keine ahnung.. ? :)

      danke schonmal für hilfe
    • RE: Papiere für v50 - woher?

      Der Vespahändler macht auch nichts anderes als zum TÜV und zur Zulassungsstelle zu gehen und der will dann auch noch Kohle dafür sehen. Geh einfach zur Zulassungsstelle mit dem Kaufvertrag und erkläre denen die Lage dann stellen die normalerweise neue Papiere aus, natürlich nur wenn der Roller nicht als gestohlen gemeldet ist.
      Es kommt nicht darauf an wie teuer deine Teile sind sondern was du daraus machst!!
    • Servus zusammen,
      also ich hatte das gleiche Problem, Vespa ohne Papiere gekauft!
      Ich musste zu erst zum Straßenverkehrsamt mir eine Unbedenklichkeitsbescheinigung holen (10€) damit Piaggio neue Papiere besorgen kann. Und diese Bescheinigung darf nicht älter als 4 Wo. sein. Und jetzt kommt der Hammer, wie ich finde!
      Die Betriebserlaubnis hat mich weiter 75€ gekostet!!
      Hatte vorher das Amt gefragt ob die mir nicht neue Papiere besorgen können, aber die haben nur Nein gesagt und konnten das aber auch nicht richtig Begründen, sind halt Beamte.

      Gruß Dennis
      Gruß Dennis
    • oha okay, dachte max 50€ für papiere...85€ sind ne stange mehr

      gut vielen dank für die infos, hat sowieso noch zeit, muss erstmal das ganze gerät zerlegen und komplett neu aufbauen, dass wir noch ein weilchen dauern ;)

      mit der Unbedenklichkeitsbescheinigung allein wird wohl keine "zulassung" möglich sein, richtig?
    • Also Der Vorbesitzer von meiner Vespa hat die NUR mit Bescheinigung angemeldet!! Aber keine Ahnung wie der das hinbekommen hat, hab bei vers. Versicherungen nachgefragt und immer die gleiche antwort bekommen!
      Nee geht leider nicht bei uns, usw....

      Vielleicht hast du ja Glück- auf nen Versuch würd ichs ankommen lassen.
      Gruß Dennis
      Gruß Dennis
    • Hier nochmal was aus einem anderem Vespa-Forum dazu


      Hi!
      Ich hab das vor ein paar Monaten noch gemacht.
      Ich brauchte eine Unbedenklichkeitsbescheinigung von der Polizei, dass der Roller z.Z. nicht als gestohlen gemeldet ist (kostenlos).
      Damit und mit dem Kaufvertrag konnte ich mir beim Strassenverkehrsamt eine Unbedenklichkeitsbescheinigung ausstellen lassen, dass keine technischen Bedenken gegen eine Neuausstellung der Betriebserlaubis bestehen (11,-Euro).
      Wenn Du denen sagst, dass der Roller schon ewig in Deinem Besitz ist und Dir Deine Unterlagen abhanden gekommen sind, brauchst Du keinen Kaufvertrag.
      Mit der Bescheinigung vom Strassenverkehrsamt dann zum Vespahändler und (bei meinem Händler nur gegen Vorkasse) eine Zweitschrift der Betriebserlaubnis beantragen (39,-Euro).
      Die kann der nicht selber ausstellen, sondern muss sich die schicken lassen.
      Hat bei mir 5 Tage gedauert.

      Edith sagt: Zum TÜV musst Du gar nicht!
      Es kommt nicht darauf an wie teuer deine Teile sind sondern was du daraus machst!!
    • so ich bins wieder, habe nun diese unbedenklichkeitsblabla (zulassungsstelle, 5,10€)


      weiß hier zufällig jemand die adresse von piaggo? mein vespa händler macht gerade urlaub oder so, ist nich erreichbar :D würde die sache gern selber abschicken

      danke schonma
    • ich glaub', du kannst das sogar selber online bei Piaggio bestellen.
      vespa.de gibt es ein Kontaktformular wo du Ersatzpapiere beantragen kannst...ob's Erfolg bringt, weiß ich nicht...aber ist zumindest ein einfacher Ansatz. Ich werd's auch da dann probieren
    • Hi,

      also das stimmt nicht ganz was ihr hier schreibt...

      1. Zum Vespa/Piaggio Händler gehen und ein Formular holen (Kostenlos) das Ding ist Gelb und wird benötigt ohne das geht nix.

      2. Formular ausfüllen natürlich Fahrgestellnummer KOMPLETT ganz wichtig wenn nur eine Zahl fehlt gehts in die Hose und das ganze beginnt von vorne.

      3. Zur Zulassungsstelle und das Formular dort beglaubigen lassen (dort wird bescheinigt das der Roller mit Dieser Fahrgestellnummer nicht als geklaut gemeldet ist) Kosten ca. 10-15 €

      4. Mit dem beglaubigten Formular wieder zum Vespa/Piaggio Händler und der sendet es an Piaggio...die wiederum eine Zweitschrift der Fahrzeugpapiere ausstellen. (dauert ca. 1-2 Wochen max.)

      5. Der Vespa/Piaggio Händler bekommt die Paiere zugesendet und dann sollte es max 55 € kosten alles andere da Verdient der Händler sein Geld mit...

      Also vorher abklären was es kostet z.B. bei einem anderen Händler kostet es 55€... usw. ne :D

      Ich habe schon min 200 Zweitschriften bei der Fa. Piaggio angefordert.
      Das wars und anders gehts eigentlich nicht, zumindest wäre alles andere neu für mich.

      @alexhauck
      Du kannst ohne Händler meines wissens nix beantragen also bringt dir die Adresse nix..aber ich hätte sie wenn du sie willst einfach einen PN

      Gruß

      p.s. Ganz wichtig ist noch das Ihr auf der Zulassungstelle angebt das die Papiere "weg" sind und nicht verloren. Sonst müsst ihr zur Polizei und eine Anzeige gegen Unbekannt machen und eine Verlust meldung ausfüllen...mehr aufwand und einfach unnötig also denkt dran "weg" oder "verlegt"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von x3nO ()

    • aaaaalso, nun mal was ich weiß und was mir mein vespa händler gesagt hat

      1) zulassungsstelle - unbedenklichkeitserklärung holen
      2) das an piaggio schicken

      die adresse hatte er mir persönlich gegeben! (hab sie leider verlegt..und jetzt ist er im urlaub)


      aber nun wart ich erstmal ab was mir piaggio antwortet (hab kontaktformular auf der homepage ausgefüllt)
    • ja sorry dieser piaggio händler ist meine einzige anlaufstelle und wenn dieser nichts von diesen genannten formularen hat und es mir so beschreibt dann wirds wohl auch so funktionen, ist bei ihm ebenfalls nicht das erste mal dass jemand ohne papiere kommt ;)

      werde bescheid geben wenn ich meine papiere hab
    • Piaggio deutschland hat auf meinen Schrieb jetzt geantwortet und geschrieben,dass die fahrgestellnummer nirgends in ihren unterlagen ist.

      nummer stimmt aber. da haben sie noch dazugeschrieben falls das fahrzeug ausm ausland kommt muss ich zum tüv und ne einzelabnahme beantragen

      supi. ein italienisches modell ists ja aber wundert mich dass sie noch nich in .de versicher war. weiß jemand was so ne einzelabnahme beim tüv kostet und vor allem was die alles nachschauen. hab im moment nen 102er polini drauf..sollte der weg?
    • baah geht mir das schon wieder auf den sack... nen 50er zylinder hab ich ja noch daheim, den tauschen ist ne sache von ner halben stunde aber auspuff wird ein problem, da sollte der leovinci ja auch weg.hab aber keinen originalen.soll heißen ich muss mir erst einen kaufen nur fürn tüv... baah geht mir das auf die eier... :evil: :evil: :evil:
    • hi!

      ich hab vor mir einen et3-block in die spezial reinzuhängen!
      kann ich dann so zum tüv und alles einzelln abnehmen lassen.
      wenn ich die papiere von meiner spezial finde sollte das doch kein problem sein, denn die primavera und die spezial haben ja die gleiche bremsanlage usw.!

      hat jemand schon erfahrung damit gemacht?

      grüße

      jörg
    • Hallo zusammen,

      ich bin ja noch neu hier im Forum, aber ich habe das gleiche Problem mit den Papieren.

      Also ab zum Straßenverkehrsamt. Die haben auch schön ne Bescheinigung ausgestellt (5,20 EUR) und dann zum Händler. Der wieder nach Piaggio geschrieben und die meinen dann
      "kenn ich nicht"

      Ist mit der Seriennummer nicht in den Unterlagen. Das Ding hatte aber mal nen .de Versicherungskennzeichen, aber ich habe die Papiere halt nicht. Ich weiß auch nicht ob es die Originalpapiere waren oder die Abnahme durch den TüV.
      Wie mach ich denn jetzt weiter???