Trittblech begradigen und kleine Rostlöcher loswerden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Trittblech begradigen und kleine Rostlöcher loswerden

      Hallo
      ich würde mal gerne wissen ob jemand erfahrung hat damit wie man sein trittbrett ziemlich eben hinbekommen kann meines is zwar nicht sehr stark verbogen aber zum beispiel in der mitte zwischen den 2 streben hängt es ein wenig durch nun würde ich gerne wissen lasst ihr das so oder macht ihr das raus ??? weil meine soll am samstag zum lackieren gehen aber weis net ob ich das so lassen soll
      und es sind noch so ganz kleine vom rost angefressene stellen füllert die der lackierer nur oder schleift der da soweit runter ???

      fg andy
    • nen bild wäre wohl sehr hilfreich.....

      aber lassen würd ich es nicht, ausserdem solltest die roststellen selber entfernen, jede stunde die der lacker damit verbringt kost dich bare münze...

      gruss duffy
      Bremsen ist die umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in nutzlose Wärme
    • Bilder sind nun da




      das sind diese ekligen hässlichen rostdellen wo ich nicht weis wie ich die loswerde

      und bei den trittblechen sieht man es nicht so gut auf den fotos aber da sind zum teil abweichungen von 2 bis 5 mm und wenn da erst mal lack drauf ist sieht man die noch besser deswegen meine frage wie bekomme ich das möglichst gerade


    • ja also abschleifen solltest den Rost schon 2-)


      Aja und begradigen kann man das mit nem Stöckel und einem Schlichthammer
      VO-Glühkindler

      Fuhrpark Gandi: Gulf VBA177, autunno125, PX80, XL2(war einmal)


      INN-Team Hall

      Lüfterräder und Kurbelwellen sind Verschleissteile
    • ja aber wenn ich das so tief runterschleife wo der rost sitzt hab ich ja an die 2-3 mm material verlust oder nicht ??? ist das nicht schlimm

      was is ein stöckel und ein schlichthammer *SCHÄM*

      was wird das kosten bei der lackierei zu begradigen ???

      vielen dank für die antwort
      fg
    • Hi, bei uns heist das "Stöckchen" das ist eins von mehren Eisen zum Gegenhalten beim Bearbeiten von Blechen, das Handwerkszeug eines Karosseriebauers. Dieses konkret hat ungefähr die Größe eines Schuhabsatzes, wobei die Arbeitsflächen mal eben und mal gewölbt sind. Aber das Arbeiten mit diesen Sachen setzt einiges an Erfahrung und Übung voraus. Ein normaler Mensch, dazu gehören auch Mechaniker, sind in aller Regel nicht in der Lage mit einem Hammer so zu treffen, dass die Oberflächen plan aufeinander kommen. Jeder Treffer der mit einer Ecke oder Kante auftrifft, verschlimmert die Sache nur. Das ist eine Arbeit für einen Karosseriebauer oder Spengler für die anders gläubigen.

      klaus
    • Moin,

      so würd ich das nicht lackieren, noch zu viel Rost zu sehen. Lass die Sache strahlen, deine Unebenheiten (wovon auf den Fotos nichts zu sehen ist) kannst soweit wie möglich selbst rausdrücken, anschließend als finish wo es nötig ist noch mit Zinn arbeiten (z.B. bei den Rostlöchern)

      schönen Abend noch
    • Vespa Fahrer Avatar

      RacerT8200 schrieb:

      okay das dachte ich mir schon was könnt ihr mir den ans herz legen ???
      wie macht ihr das ???
      was kostet sowas ca ???
      vielen dank schonmal für die antworten

      fg


      natürlich kannst das auch selber machen aber blechtreiben und in form bringen ist ne eigene Wissenschaft und sollte normalerweise vom profi gemacht werden >> frag mal den Gandi hier ;)

      ne anleitung ist eher schwierig da mann da einfach VIEL erfahrung für braucht
      ne kurze anleitung findest HIER

      Ausschauen tut das ganze ungefähr SO

      btw den rost kannst entweder durch strahlen beseitigen oder du verwendest Brunox Epoxy aus der spraydose >>ich schwöre drauf :love:
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno