Vespa - macht Probleme

Hol Dir jetzt Deinen VO Kalender! Hier mehr dazu ...
Du willst Dein Bild im VO Kalender 2019 sehen? Dann reiche es ein....
  • Also, ich bin grad dabei meine Vespa general zu überholen und alles zu richten was nicht richtig funktioniert.


    Ich habe grad schon 3 schrauben unten am zylinder gelöst, da hat mein
    Vater mir gesagt, dass ich jetzt auch neue Dichtungen bräuchte und
    alles genau gleich festgezogen sein muss, da der zylinder sonst undicht
    wäre. Stimmt das?




    Außerdem ist überall diese klebrige Ölige schwarze Schicht, vor allem in der nähe des Rohres, das vom Vergaser kommt.


    Zusätzlich ist mir gleich noch die mutter samt schraube vom krümmer abgebrochen also muss auch da ein neuer her.




    Weiß jemand ob es sinnvoll ist zum rumwerkeln am Motor( da kommt man ja
    überall sehr schlecht hin) den Motor runterzuklappen, indem man die
    schraube an der Federung unten löst. ?


    Letzte Frage ist, wie kann ich die Bremstrommel ( wenn es denn eine
    ist.. das ding an dem man die felge festschraubt.) lösen um sie zu
    lackieren, wie gehe ich beim lackieren von felge und bremstrommel am
    besten vor ? und wie löse ich die die Feder vorne zum Lackieren?






    Ich freue mich auf Antworten:D




    Viele Grüße,


    Flo


  • Ich habe grad schon 3 schrauben unten am zylinder gelöst, da hat mein
    Vater mir gesagt, dass ich jetzt auch neue Dichtungen bräuchte und
    alles genau gleich festgezogen sein muss, da der zylinder sonst undicht
    wäre. Stimmt das?


    1- wäre besser
    2- nicht unbedingt, wäre aber auch nicht verkehrt. ich ziehs immer nach gefuehl fest und ist auch immer dicht.


    Außerdem ist überall diese klebrige Ölige schwarze Schicht, vor allem in der nähe des Rohres, das vom Vergaser kommt.


    Zusätzlich ist mir gleich noch die mutter samt schraube vom krümmer abgebrochen also muss auch da ein neuer her.


    die schwarze suppe kommt mit sicherhiet vom zylinderkopf, oder?


    Weiß jemand ob es sinnvoll ist zum rumwerkeln am Motor( da kommt man ja
    überall sehr schlecht hin) den Motor runterzuklappen, indem man die
    schraube an der Federung unten löst. ?


    vergaser raus, originalauspuff ab, banabe könntest du dran lassen, stoßdämpfer ab, runterklappen


    Letzte Frage ist, wie kann ich die Bremstrommel ( wenn es denn eine
    ist.. das ding an dem man die felge festschraubt.) lösen um sie zu
    lackieren, wie gehe ich beim lackieren von felge und bremstrommel am
    besten vor ? und wie löse ich die die Feder vorne zum Lackieren?


    chromkappe in der mitte des rades ab machen, splint raus, mutter losschrauben, normales rechtsgewinde sw 22.

  • es wär hilfreich wenn du den stoßdämpfer abschraubst (unten oder oben ist egal) zuerst solltest du sie auf den pok stellen oder etwas höheres darunter legen..es ist zwar eng aber schafbar. kauf dir einen dichtungssatz, welche vespa bzw motor hast du?

  • Vielen Dank für die Antworten!
    ich hab das Problem, dass sich viele Schrauben kaum lösen lassen und manchmal gleich abbrechen (z.B. am Auspuff). Auch die Schraube am Stoßdämpfer bekommt man kaum los.


    Die schwarze schmiere ist vor allem unter them zylinder bei dem Rohr das zum Vergaser geht. Wie bekomm ich die eigentlich weg?
    Kann mir noch jemand einen Tip geben, wie ich die Vespa am besten aufbocke, momentan steht sie auf zwei sprudelkästen (links und rechts unter dem trittblech)


    Zu den Lackierarbeiten: Was für ein Lack ist für die Felge und die Bremstrommel empfehlenswert? Ich bin extrem knapp bei kasse ;-)



    Gruß,
    FLo