Vespa PK XL Bj. 95 entdrosseln!

  • Hallo Leute!


    Ich habe ein Problem mit der Vespa meiner Freundin. Leider fehlt mir die Erfahrung um zu sagen woran es liegt und was man dagegen tun könne. Sie hat die Vespa nicht sehr lange und leider ist die Vespa viel zu langesam für meine Freundin. 45Km/h max. fährt sie. Nun wollte ich die Vespa entdrosseln und habe mich ein wenig schlau gemacht was es für Möglichkeiten gibt, um so ein Ding zu drosseln und entdrosseln.


    Ich habe was von Varioanschlag gehört, dass dort irgendwelche Gewichte verändert werden, CDI Steuerbox, um sie elektronisch zu drosseln, Auspuff und Resonanzrohr, dass es im Auspuff eine drossel gibt. Heute habe ich mal den Auspuff abgebaut und nachgeschaut, ob dort so eine Drossel vorhanden seih. Da war nix. Wie gehe ich da am besten vor? Wo soll ich zu erst suchen. Ich bin echt kein Experte in dem Gebiet. Wills aber gerne werden. Zumindest damit ich mich zurecht finde.


    Ich würde mich echt freuen, wenn mir einer helfen könnte.


    Noch ein paar Infos zum Roller: Es handelt sich hier um ein Automatikgetriebe. Man kann zwischen Gang und Leerlauf wechseln. Vielleicht bringt es euch weiter.



    Vielen Dank vorweg...

  • du hast eine PK50 XL2 Automatic


    am besten automatix oder kasanova im forum fragen.. die haben da glaub ich am meisten ahnung davon...


    di SuFu sollte mittlerweile auch paar einträge betreffend der Automatik Pk finden...


    grüße
    der olo

  • Soweit ich informiert bin, fährt die Automatik von Haus aus nur 45 km/h.


    Da ich selbst eine 84er automatica besitze, weiß ich auch, dass man nicht so viel machen kann.


    Auspuff entdrosseln wäre eine Möglichkeit. Andere Bedüsung evtl. eine andere. CDI kann ich mir nicht vorstellen. Ist ja ein in sich verschweißtes Plastikteil ohne Eingriffsmöglichkeit. An der Möglichkeit eine Sportzündung einzubauen zweifle ich. Zylinder oder anderen Vergaser gibt's auch keinen.


    Würde sagen, für's Tuning hat Deine Freundin die falsche Vespa...

    Ich bin mit der Vespa über die Alpen nach Italien gefahren. Unter gibt's dazu einen kompletten Reisebericht

  • Aaaah, gut zu wissen. ich werde die Jungs nochmal fragen, wegen der Sache. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man keine Möglicheiten hat die Vespa ohne großen Aufwand schneller zu machen. Ich habe den Auspuff abgebaut. Da war kein angeschweißter Konusring vorhanden, den man abschlagen könnte. Kann man da echt nicht was an der Variomatik machen? Gewichte verändern oder so? Kann mir echt nicht vorstellen, dass die Bauserie so konstruiert wurde, um nur 45Km/h zu fahren. Irgendwie unvorstellbar. Wie gesagt. Ich versuchs nochmal bei automatix und kasanova.


    Vielen Dank Leute nochmal für eure Hilfe....

  • Hi, nein sie fährt (fuhr) auch 50. An der Variomatik machst Du nichts, höchstens was kaputt. Es ist nicht zum Einstellen nix zum Entdrosseln. Neuer Auspuff bring schon mal was , je nach dem wie zu der ist. Das einzige das was bringt, ist das auswechseln von Kolben und Zylinder. Da von Piaggio nichts mehr zu bekommen ist muß man da leider zu den Zylinderkit von Pinasco greifen. Der hat dann leider 75ccm was isich dann in einer besseren Beschleunigung und einer besseren Endgeschwindigkeit ausdrückt. Ist aber leider nicht legal, da die 50ger, mit Versicherungskennzeichen, ja, wie der Name schon sagt, nur 50ccm haben dürfen.


    klaus

  • Wieso kannst Du Dir das nicht vorstellen. Kann man überall nachlesen.


    Die Vespa ist von Haus aus eben nicht zum rasen gemacht sondern ein Kultfahrzeug. Tuning geht sehr gut mit Austauschteilen, aber eben nicht mit einer Automatik. Das trifft übrigens auch für die großen Automaticas zu und es ist bekannt, dass alle Automaticas langsamer sind, als das Gegenstück zum schalten.


    Einfachste Variante: finde irgendwo einen ungedrosselten Auspuff und mach eine andere Düse rein.


    Ansonsten: entweder einen Schaltroller kaufen oder so einen neuen Automatik-Plastik-Bomber, der sich schnell tunen läßt

    Ich bin mit der Vespa über die Alpen nach Italien gefahren. Unter gibt's dazu einen kompletten Reisebericht