Enrico Borletti - verarsche?

  • So liebe Leute,


    da immer wieder die Frage auftaucht ob es den Borletti wirklich gibt habe ich den letzten Besuch beim Borletti für euch dokumentiert. Ich hoffe ich kann damit endlich die Zweifel aus dem Weg schaffen.


    Im Sommer 2013 sind meine Frau und ich wieder bei Borletti gewesen.
    Die Adresse ist ja sehr bekannt und die Via Calzoni leicht zu finden.


    Dennoch ist es schwierig den versteckt gelegenen Platz von Borletti zu finden. Man muss also sehr auf die Hinweise achten die ÜBERALL im Umkreis verteilt sind.
    Viele haben Aufkleber mit Pfeilen auf den Stickern platziert:







    Selbst auf der bekannten Bäckerei klebt mittlerweile ein Vespaaufkleber. Bedenkt aber dass es sinnlos ist die Anwohner des Dorfes nach Borletti zu fragen da diese immer noch nicht gut auf ihn zu sprechen sind. Deswegen wundert euch nicht wenn ihr schief angeschaut werdet wenn ihr mit einem deutschen Auto im Dorf umher fahrt.



    Wenn ihr deutsche Bierflaschen findet seid ihr schon ganz nah dran.



    Einmal gefunden sieht der Außenplatz von Borletti aus wieder normale Schrottplatz. Nicht sofort zu erkennen ist dass es hier eine Menge Schätze versteckt sind. In den Hallen ist dann später fast nur noch Rollerkram zu finden, aber im Vorplatz stehen auch viele Oldtimer rum.








    Aber auch im Vorplatz sollte man die Augen offen halten, hier finden sich immer wieder Roller und Vespateile die unbeachtet herum liegen und nur ausgegraben werden müssen.


    Obwohl jeder weiss dass Borletti sich nicht gern photographieren lässt ist es uns gelungen ihn einmal in seinem Büro und einmal wie er uns so ein hässliches Vespaauto andrehen wollte zu photographieren. Man das hat uns ganz schön Mühe gekostet ihm auszureden dass wir diese Kiste mitnehmen sollten. Die Farbe ist ja sowas von :wacko:




    Nachdem wir nun endlich unsere neuen Prunkstücke gekauft haben sind wir noch zum Vespamuseum gefahren. Dort haben wir echt nicht schlecht gestaunt als wir am Schreibtisch vom Piaggio himself einen Aufkleber von Borletti entdeckt haben. Der alte Borletti weiss halt wie und wo man Marketing betreiben muss.



    Wie ihr seht ist Borletti immer wieder ein lohnendes Ausflugsziel bei dem man recht gut erhaltene Roller zu echt fairen Preisen erstehen kann. Wer jetzt noch zweifelt der soll halt seine Roller hier zum 10fachen Preis kaufen.

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.

  • hoppla, hat sich hier im Forum ein Zeitfenster geöffnet, oder ist wirklich schon der 1. April

  • s ist hintenrum bei Deiner Hütte.. und der Italiener ist doch Dein Schwager,
    der Dir immer die Motoren macht..

    Das Eine schließt ja das andere nicht aus. Die Bilder sind aus dem Ferienhaus Casa Vespa-Vechs in Italien und zeigen auch seinen Schwager. Was meinst du warum seine Frau den Doppelnamen Borletti-Vechs hat?

  • ahhhhhhhhhhhh deswegen die vielen schnäppchen. immer wen du voll bist, raffst du nicht mehr, dass die roller dir eh schon gehören. du kaufst sie quasi von dir selber und freust dich jedes mal wieder neu :)

  • ahhhhhhhhhhhh deswegen die vielen schnäppchen. immer wen du voll bist, raffst du nicht mehr, dass die roller dir eh schon gehören. du kaufst sie quasi von dir selber und freust dich jedes mal wieder neu

    Kleiner Denkfehler. Er kauft sie zwar seine eigenen Roller aber das Geld kassiert seine Frau. Und dadurch findet sozusagen ein Tausch von Slow-Wheels zu High-Heel statt.

  • Eine Ente schwimmt auf dem Fluß rum und plärrt. Kommt ein Krokodil geschwommen und fragt: "He, Entchen, wieso heulst du denn?" "Huhu, schluchz, ich weiss nicht, wer ich bin, ich weiss nicht, was ich bin ... heul, flenn."


    "Na, du bist natürlich eine Ente", sagt das Krokodil, "schau doch, es ist ganz einfach: gelber Schnabel, Federn und Schwimmhäute zwischen den Zehen - eine Ente bist du!"


    "Oooh, toll, juhu, ich bin eine Ente" freut sich die Ente und fragt:


    "Aber sag mal, was bist denn du?"


    "Rate mal", sagt das Krokodil.


    "Tja", sagt die Ente, "pickelige Haut, kurze Beine, große Klappe, schiefe Zähne, Lederjacke ...Italiener?"

  • Ich hab das mal berichtigt.