PX80 Wiederinstandsetzung

  • Ach ja, ist die schwarze Plastikumrandung am Beinschild original oder nicht? Wäre es eine Verschandelung, dort eine Chromumrandung drauf zu machen? (Was heißt eigentlich Monoschlitz?)

  • Mono (v. griech. monos „allein“, „einzig“) hat also nur einen Schlitz.
    Schwarz war original, aber wenn dir Chrom gefällt, dann mach es drauf.

  • Brems- und Kupplungshebel kannst du von mir haben, hab ich noch von einer PX 80.

  • Mono (v. griech. monos „allein“, „einzig“) hat also nur einen Schlitz.
    Schwarz war original, aber wenn dir Chrom gefällt, dann mach es drauf.

    Versteh ich nicht so ganz. Wie ist das denn bei den anderen Rohren?

    Brems- und Kupplungshebel kannst du von mir haben, hab ich noch von einer PX 80.

    Super! Angebot nehm ich an. Wie willst das machen?

  • So, gestern ist das Paket angekommen und ich werd jetzt bald mal damit anfangen, den Motor auszubauen. Hoffentlich gleich schon :thumbsup:


    Habe mir aber vorhin folgende Frage gestellt:
    Habe ja diesen Seilzug für die Vorderbremse gekauft (weil dort stand, dass dieser extra für die Lusso benötigt werde). Ich versteh aber nicht, was ich mit der langen Schraube am Ende machen soll. Der alte Bremszug hatte einfach nur den Zug, der in eine längenverstellbare "Schraube" eingespannt werden konnte. Aber dieser?

  • Sooo. Motor ist runter. Heute haben wir erstmal zenitmeterdicke Schmandschichten vom Motorgehäuse abgetragen und morgen wir das ganze dann noch einmal endgültig sauber gemacht (-> vorher/nachher Bilder).


    Ich habe mal ein Bild von der Vorderbremse angehängt. Ich verstehe immer noch nicht, wie der Lussozug da reinpassen soll mit seiner langen Schraube am Ende. Spricht irgendwas dagegen, einfach den normalen Bremszug zu nehmen?!


    Außerdem bin ich nicht sicher, ob der Kupplungszug so einen Tonnennippel oder “Senkkopf”nippel am Ende braucht. Welcher denn jetzt?


    Tank ist auch raus. Was mache ich am besten mit diesem Schaumstoff, der den Namen eigentlich schon nicht mehr wert ist? Einfach drinlassen? Rausreißen? Neu?


    Außerdem brauch ich eine neue Bremstrommel hinten. Muss ich mal im Shop gucken.


    Morgen wird die Kupplung mal aufgemacht und wir gucken, wo das Problem denn nun lag :)





    Gruß


    Till

  • Du hast an der Bremse schon das Adapterstück, um auch einen normalen Innenzug verwenden zu können. Der Innenzug wird dann mit einer kleinen Klemmschraube an diesem Gewindestück befestigt. Das Teil wurde meines Wissens original an der Ape (Piaggio Dreirad) verbaut. Bei den normalen Lussobremszügen ist es aufgrund des fest verpressten Gewindestücks am Ende so, dass man im Falle eines gerissenen Zuges den kompletten Zug samt Hülle tauschen muss, weil das Gewindestück naturgemäß nicht durch die noch vorhandene Hülle passt.


    So gesehen ist das mit dem Adapterstück deshalb wartungs- und portemonnaiefreundlicher.


    Die Tachowelle verläuft übrigens normalerweise auf der anderen (Innen-)Seite der Gabel. So wie sie jetzt verlegt ist (außenrum), ist sie zu stark geknickt.


    Edith meint noch: Falls du aufgrund der fehlenden/kaputten Stehbolzen eine neue hintere Bremstrommel kaufen willst - nimm auf jeden Fall eine originale, auch wenn die deutlich teurer sind (zur Not halt eine gute gebrauchte). Die neu erhältlichen Nachbauten mit der glänzend abgedrehten Oberfläche von FA Italia sind Schrott, weil die Stehbolzen eingegossen statt geschraubt sind. Die indischen (erkennbar am "RAMP" Schriftzug an der Innenseite) sind lebensgefährlich, weil sie um die Welle herum zum Brechen neigen, nicht schön, wenn sowas auf der Autobahn passiert. Siehe hier

  • Diese Trommel hier sollte es also tun? Steht jedenfalls Piaggio drauf.


    Habe noch 2 Bilder angehängt.
    1. Reicht es, wenn ich den Vergaser einfach mit Druckluft mal auspuste?
    2. Die Wanne und die Deckel habe ich schon vom Dreck befreit. Müssen die Dichtungen neu rein? Wie heißen denn z.B. die, die man gerade auf dem Bild sieht? Und ich brauche noch die, die zwischen Vergaser und Motor sitzt.

  • Hab den Kupplungsdeckel mal aufgemacht, alles gereinigt und einfach wieder drangebaut. Danach hab ich den Kickstarter drangemacht und auf einmal kickt er nicht mehr einfach so ins Leere, sondern alles dreht sich jetzt schön mit. Und wenn man die Kupplung trennt, kickt er ins Leere. Also alles so wie es soll. Wahrscheinlich sagen die Federn und der Zug einfach so zu, dass sich da nicht mehr viel getan hat... Werd jetzt nichts großartiges mehr am Motor machen und den so schnell wie möglich wieder einbauen.
    Vorher will ich jedoch alle Züge neu reinziehen, den blöden Schaumstoff da raussaugen und eine neue Bremstrommel kaufen und montieren.


    Ach ja: Welche Schrauben brauche ich von SIP, um den Originalkotflügel vorne zu montieren?

  • Hallo,


    beim Einbau des Vergasers diesen nicht zu fest anziehen sonst kann er sich verziehen und in Folge kann der Gasschieber klemmen.
    16-20NM sind das Maß (Drehmomentschlüssel ist bei einer Vespa eine gute Investition).


    Meine Meinung (und wie KellerKind schon am 21.07. schrieb):
    Wenn der Motor schon draußen ist, jetzt auch den nächsten Schritt machen und den IST-Zustand im Motor prüfen und Verschleissteile erneuern. Materialkosten ca. 100,- Euro. Gibt es als Paket z.B. hier.


    Mit meiner PX habe ich seit 2007 runde 10.000km absolviert und alles was leicht zugänglich war gemacht. Schließlich hatte ich wohl noch Glück, dass der letztens gebrochene uralte Kulu-Simmerring keinen größeren Schaden angerichtet hat. Mit neuen Lagern fährt sie jetzt auch bedeutend vibrationsärmer, sehr angenehm!


    Wie im Leben, kommt es eben auch bei der Vespa hauptsächlich auf die 'inneren Werte' an. :-)


    Gruß
    Axel

  • Habe noch eine Frage:
    Auf dem steuerrohr unter der Lenkerschale sitzt ja so eine "Platte". Entweder kommen die Züge dann auf der linken oder rechten Seite hoch. Die Schaltzüge kommen z.b. auf der linken Seite hoch, der Gaszug auf der rechten. Der Kupplungszug ist bei mir auch auf der rechten Seite. Ist das okay oder sollte der besser links hochkommen, damit er ein wenig mehr Platz hat?
    Lade gleich evtl dazu noch ein Bild hoch.

  • Danke Schwidi!


    Geht alles super voran. Habe heute gefühlte 100 Kleinteile im Onlineshop bestellt, sodass ich bald alles wieder zusammenbauen kann. Gibt nur jetzt 2 Probleme:


    1. Habe heute mal probiert, die Schaltzüge zu wechseln. Jedenfalsl habe ich versucht, die Züge rauszuziehen und dabei einen Zugdraht einzuziehen. Hat aber irgendwo geklemmt. Dem muss ich mich morgen noch mal widmen.
    2. Als wir den Auspuff von der Schwinge demontiert haben, ist uns der Bolzen abgebrochen. Und bisher zeigt sich dieser Hurensohn von all unseren Versuchen, ihn da rauszuprügeln vollkommen unbeeindruckt. Morgen komm mein Onkel mal vorbei und wir widmen ihm ein bisschen Aufmerksamkeit. Erst mit Hilfe einer Zange und WD-40. Wenn das nichts tut mit Durchschlager und Hammer. Wenn's das nicht tut schweißen wir ne Mutter auf das Gewinde, das an der einen Seite noch raussteht. Wenn's das nicht tut, versuchen wir ihn rauszubohren. Wenn's das nicht tut, weiß ich auch nicht mehr :-8


    Ach ja: wir bekommen eine Hälfte der Vorderradfelge nicht ab. Noch nicht. Irgendeine geniale Idee, die abzubekommen?


    Und noch eine wichtige Sache. [Ich glaube ich stelle sehr viele Fragen :rolleyes: ] Wie viel Lack braucht man, um einen original Kotflügel zu lackieren?

  • Welche Hälfte meinst du ? die Bremstrommel? mit ein paar leichten schlägen mitm Gummihammer geht die schon runter..


    Die Andere Hälfte( wo die Bremsbeläge mit dran sitzen) ist mit einen Sicherungsring auf dem Zapfen gesichert, meisstens nen Haufen Fett drauf.


    Bei der Auspuffschraube erstmal so vorgehen wie du schon richtig beschrieben hast, bei der neuen Schraube (auch die Traversenschraube!!!) Kupferpaste nicht vergessen! wirkt Wunder!


    Mir haben die Explozeichnungen von Sip etc. geholfen. hab sie mir ausgedruckt und mit in die Werkstatt genommen.