Helm passend zur Vespa

  • Lackierer sollten sowas wissen. ;)


    Lasst ihn doch, wer beratungsresistent ist, hat auch oft nichts zu schützen in der Birne. Man könnte es auch ein wenig darwinistisch betrachten und solche Umstände als natürliche Auslese bezeichnen.........

    Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.

  • okay, jetzt verstehe ich.bin gelernter maler und habe die ganze zeit von wäßrigen produkten gesprochen, er bestimmt vom 2-k lacken oder ähnlich... :thumbup:

    Grüße aus BÄRLIN!

  • Lackierer sollten sowas wissen. ;)


    Lasst ihn doch, wer beratungsresistent ist, hat auch oft nichts zu schützen in der Birne. Man könnte es auch ein wenig darwinistisch betrachten und solche Umstände als natürliche Auslese bezeichnen.........

    :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: , sehr gut, anders ausgedrückt:kann auch über mich selbst lachen!

    Grüße aus BÄRLIN!

  • Zitat

    sorry, aber woher hast du die werte der lösemittelanteile?



    Werkstoffkunde 1. klasse berufschule für Lackierer ;)

    Member of "Rogue Unit SC"


    Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?


    Der Teufel hört Techno

  • wiso war ja eine berechtiget frage deinerseits ,bin ned so leicht auf die palme zu bringen kann schona uch kritik vertragen :D


    rally221

    Member of "Rogue Unit SC"


    Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?


    Der Teufel hört Techno

  • hi french


    wie gesagt hängt alles von der herstellungsart ab des helmes ab >> wen er in schichtbauweise hergestellt wurde kein problem , wen er aber im spritzgußverfahren hergestellt wurde is er nicht lackierbar


    rally221

    Member of "Rogue Unit SC"


    Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?


    Der Teufel hört Techno

  • so, hab mit dem Chef der Vertriebsfirma gesprochen. Lackieren geht, da der Helm aus Fieberglas ist und bereits grundiert/lackiert vom Werk kommt. Anschleifen und mit einem 2K-Lack lackieren.


    Ich danke für die Infos und die rege Teilnahme an diesem Thema

  • Hallo


    Ist zwar Offtopic.


    Tessi
    Sag nicht mit dem Helm sitzt auf einer Vespa? Wenn doch an muss ich mal nach Lübeck rüber gondeln um mir das mal in Natura an zu schauen. :D
    Sowas, trägt man doch auf einer wilden Motocrosskiste, oder?


    Grüße von der Küste


    Holger

    wer rechts dreht, wird Sturm ernten

  • Würde sagen, dass sowas mal Mitte der 90er Trend bei Streetfighterbesitzern war.


    Auf einem originalen Roller macht man sich damit u. U. eher zum Gespött der Passanten.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • Stimmt pkracer!


    Genau aus der Zeit stammt der Helm noch!


    Hatte damals eine 12er Bandit als Streetfighter. Wurde aber dann verkauft, da ich keine Zeit mehr hatte, den Bock artgerecht zu bewegen.


    [Blockierte Grafik: http://sascha-tesmer.gmxhome.de/wallpaper.jpg]


    Hab jetzt nur noch son Braincap und einen alten Integralhelm in Schwarz mit getönten Visier.


    Suche aber irgendwie noch nach dem geeigneten Helm für ne Vespa.


    Bin ja erst wieder seit letzter Woche zum Rollerfahrer geworden. Nach langer Pause vom zweiradfahren.


    Für die Stadtfahrt und für kurze Überlandfahrten wollte ich mir keinen Bock kaufen.

  • Komisch, aus HL kenn´ ich doch noch einen (nicht persönlich, woanders als Scotia81 bekannt)...
    Dass die Streetfighter- und die Vespaszene irgendwie verknüpft sind, stelle ich doch immer wieder fest.



    Und Euch beide treffe ich dann hier:


    TSI goes Draisine 06.07.


    für den Rideout im Juli haben wir mal an etwas Anderes gedacht:
    Mit dem Roller nach Schmilau (Ratzeburg), dort mit je 4- 6 Personen auf eine Draisine und 9km gepumpt (benötigte Kondition: schlaff ).
    Die Draisinenfahrt dauert ca. 2 Stunden, danach kann man noch irgendwo "einkehren" bzw. vielleicht sogar den Grill anschmeißen.
    Ein Teil der Lübecker wird auch mit von der Partie sein.


    Da die Strecke eingleisig ist, müssen wir uns an gewisse Zeiten halten.
    Unser Vorschlag ist eine Abfahrt in Schmilau um 14.30 Uhr. Das setzt voraus, dass wir uns früher treffen und bereits um 13.00 Uhr losfahren!
    Kostenpunkt: € 7,00/ Person.


    Zur Planung wäre eine unverbindliche Zusage an rideout@tsi-hh.de bis zum 03.07.06 wünschenswert…
    Wir geben die Teilnehmerzahl dann weiter, so dass mit uns geplant werden kann.


    Erlebnisbahn Ratzeburg



    Vielen Dank an Arne (Likedeeler) an dieser Stelle für die Organisation! (<= den Newsletter habe ich nicht verfasst) :love:



    Für alle Mitfahrer also:
    Unter oben genannter Email-Adresse anmelden und diesmal zum Rideout am Sonntag dem 06.07. ausnahmsweise schon um 12 Uhr am
    Gänsemarkt treffen und schon um 13 Uhr losfahren!

    Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
    Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).


    The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.

  • Hey Likedeeler,


    Danke für die Einladung, bin leider an dem Wochenende schon verplant auf ein Geburtstag von nem Kumpel.


    Sag mal, was fährt man nun auf nem Roller für ein Helm...Integral, Halbschale, Braincap, Crosshelm...oder ist das eine Glaubenssache...

  • Würde sagen, das entscheidet jeder für sich selbst. Einerseits gibts die Fraktion, die der Meinung ist, dass zu einer Vespa aus Stylegründen unbedingt eine Halbschale oder Jethelm gehört. Getoppt wird diese Ansicht nur noch vom eisdielencruisenden Trendpublikum in Shorts, T-Shirt, FlipFlops und Brain Cap. Wobei für mich in diesem Zusammenhang fraglich ist, ob deren Brain wirklich so schützenswert ist. Häufig gehörtes "Argument" für solches Verhalten ist dann, dass man ja nur in der Stadt fährt und das sowieso nicht schnell.


    Ob es warm draußen ist, oder ob man nur mit 45 km/h unterwegs war, ist aber spätestens in dem Moment egal, wenn einem ein Auto die Vorfahrt nimmt...


    Auch würde ich mal vermuten wollen, dass die Unfallgefahr in der Stadt aufgrund der Verkehrsdichte um ein vielfaches höher ist, als auf irgendeiner einsamen Landstraße.


    Aber jeder wie es ihm gefällt, die Diskussion wurde schon mehr als einmal ohne Ergebnis geführt. Ich bevorzuge Integralhelm, Protektorenjacke und Nierengurt, egal wie warm es ist. Kann aber auch mit dem Alter zusammenhängen...

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • pkracer


    Musste heute auf dem Weg zur Arbeit auch feststellen, dass das fahren mit Integralhelm und meiner noch vorhandenene Protektorenjacke mein Gefühl für Sicherheit am ehesten trifft. Nierengurt ist bei mir generell Pflicht, genauso wie Handschuhe...


    Nur die Bikehose verkneif ich mir auf dem weg zur Arbeit, da ich keine Lust habe, dort mich komplett umzuziehen.


    Hatte am Montag eine normale Jacke an und mein Braincap...a) war morgens um 7uhr noch viel zu kalt und b) hatte ich irgendwie mit den Vespa-Bremsen auch kein wirklich Sicheres Gefühl.

  • Aber jeder wie es ihm gefällt, die Diskussion wurde schon mehr als einmal ohne Ergebnis geführt. Ich bevorzuge Integralhelm, Protektorenjacke und Nierengurt, egal wie warm es ist. Kann aber auch mit dem Alter zusammenhängen...

    Najo, mir geht das mit jungen 19 Jahren ähnlich :P
    Mir ist mal bei 30 auf doofem Pflaster das Vorderrad gerutscht, ohne Protektorenjacke, Schulter, Ellenbogen, Hand, Hüfte, Knie, Knöchel aufgeschrabbt, sau blöd.
    Aber Integralhelm ist für mich einfach Pflicht, für mich gibts generell wenig Diskussion, bin Brillenträger, da gibts wenig Alternativen ^^