vespa pk50 springt extrem schlecht an

  • hi,


    bin hier neu darum habt etwas nachsicht mit mir:)


    meine vespa pk 50 xl 2 letztes jahr mir einem 75er dr aufgerüstet!
    leider hab ich sie zum lackieren nochmal alles auseinander genommen,
    obwohl sie perfekt lief!
    fail....
    nungut sie fährt zwar ohne murren und zieht auch schön durch bis zum ende
    durch, aber sie will wenn sie kalt ist einfach nicht anspringen!!
    erst wenn ich sie längere zeit und strecke im 2.gang rumschiebe,
    springt sie irgendwann mal an (distanz ~100m).
    spiele währenddessen mitm gas und dem choke aber hab noch keine feste
    einstellung gefunden die meine vespa sofort anspringen lässt!


    wer hat da ne idee oder sogar lösung für mich?

  • versuchs mal mit choke ziehen und kein gas geben. so funtzt es bei mir auch immer. ansonsten sind vergaser und zündung richtig eingestellt?

  • Dreh den benzinhahn ca 200 meter zu bevor du sie abstellst. Hört sich so an als ob die vollläuft und dann ist schieben angesagt bis der überflüssige sprit im auspuff landet. Also: Hahn früher zumachen. Beim kaltstart: Hahn auf, choke ziehen und kicken bis sie anspringt.

  • hab leider beides schon versucht!
    also erstmal zum choke:
    am ehsten tut sich da noch was, wenn ich den choke
    rausnehme und dann gas gebe, gas los lasse
    und dann den choke ziehe! dann zündet der roller kurz
    für ne sekunde aber es bringt nicht wirklich was!



    zweitens:


    mache den hahn immer etwas früher zu bringt leider auch nix, auch wenn ich den vergaser noch leerfahre!

  • ja hab die vespa heute am vergaser auseinandergenommen, da ist alles ok!
    züge funktionieren und düsen und filter etc sind sauber!



    edit: also falschluft zieht sie keine, wenn ich den auspuff zuhalte geht sie auch aus!
    zündkerze schau ich mir morgen mal an! ich versteh nicht warum sie immer schlechter anspringt, je kälter es wird!
    der choke ist ja gezogen, bzw mit dem wird rumgespielt und benzin ist genau mit 2% öl-anteil gemischt!
    hoffe ich find morgen was an der zk, bin echt am verzweifeln, weil des nach der schule besonders beschissen aussieht,
    wenn man dasteht und erstmal rumschiebt....


    p.s. wenn ich die vespa während dem arbeiten in der tiefgarage stehen hab springt sie eigentlich schnell an!
    also locker nach ca. 5 mal kicken läuft sie dann rund! wtf?

  • o-ring?
    also der vergaser sitzt bombenfest!


    heute morgen wars jetzt am schlimmsten...
    roller ist zwar schon nach 50m angesprungen, zog aber
    sehr schlecht an, wollte nicht richtig hochdrehen, bzw. blockierte
    irgendwie und jetzt fährt er vllt noch 10 km/h
    wenn ich kontinuierlich gas gebe! wenn ich allerdings ruckartig am gas
    spiele dreht er schon etwas besser ab ich komme nicht über 25 km/h

  • welche keil?
    nein einklemmer wars nicht der motor will nur nicht drehen!
    an der zündung hab ich nie was verändert!
    die müsste noch komplett orginal sein!
    mein polradabzieher passt nämlich irgrndwie nicht?!
    hab mir den mal für 7€ gekauft -.-

  • wenn der keil abschehrt heist es nicht das du was an der zündung gemacht hast
    ist einfach verschleiß


    der keil justiert das polrad auf der kurbelwelle

  • naja, wenn du der zylinder halbwegs neu ist und richtig bedüst war UND Kein Dreck in den Motor kam sollte dem nix fehlen...


    Ist die Vergaserbedüsung richtig angepasst worden?? choke funktioniert auch tadellos? Vergasereinstellung?


    ach ja, und zündung zk und kabel cheken...


    gruß


    PS: Wenn der Abzieher nicht passt schick bring/schick ihn einfach zurück und lass dir den Passenden geben (gewinde messen)

    Suche 19er Gaser komplett mit 3 Loch ASS.

    Einmal editiert, zuletzt von chiva ()

  • erstmal schnell zum polradabzieher:


    gewinde passt, aber die mutter ist zu groß...deswegen krieg ich den vom innendruchmesser her nicht drauf!



    zum motor:


    hatte alles schon gecheckt, roller steht jetzt halt in ner straße nen kilometer weiter, werde ihn morgen mal holen!
    mal sehen was sich dann ergibt!

  • Zitat

    gewinde passt, aber die mutter ist zu groß


    Was soll das den heißen? passt er oder nicht?
    Polrad blockieren -> Mutter lösen -> Polrad so drehen das die Nut an der Welle nach oben zeigt ->Abzieher soweit wie´s geht reinschrauben -> dann die innere Schraube des Abziehers reindrehen bis es ganz leicht geht -> Abzieher rausdrehen -> Polrad abziehen (geht schwer wegen den Magneten)


    Nun siehst du die Welle die oben eine kleine Nut hat. Wenn es nicht rausgefallen ist sollte in dieser Nut ein halbmondförmiges Teil liegen.



    Wie ist den der Widerstand wenn du sie ankickst? Geht es schön schwer?

  • Also: wenn die Gewindegröße die richtige ist, nur die gewindelänge zu groß, hilft es evtl das gerinde im Polrad sauber zu machen.
    oder meintest du das nicht?? versuch aber bitte nicht 2 unterschiedliche gewinde zu verschrauben. mit roher gewalt geht das zwar, aber nur 1 mal.


    Gruß


    Basti


  • öhm, du musst vorher die 19er Mutter von der Kurbelwelle nehmen, dann erst mit dem Abzieher das Polrad runter...


    Also manchmal... :wacko:

    Suche:
    - grad nix -

    Verkaufe:
    - Getriebe PX 80 Lusso

    Also, im GSF hätte er schon längst...

  • also wenn du echt ned peilt hast das die mutter wohl vorher ab muss weiss ich ned ob die reperatur einer Vespa so das richtige für dich ist.
    also:


    a) entweder das 4-8 halbe Bier beim, und auch vor dem Schrauben weglassen und schauen obs dann funktioniert :P


    b) echt mal jemanden drüberschauen lassen der evtl sogar Ratschenkasten und Schraubenschlüsselsatz schonmal in der Hand hatte und ohne Gefährdung der eigenen sowie auch anderen Personen rundum (Dich) damit hantieren kann.


    im Erfolgsfalle kannst du dann das in a) eingespaarte Bier mit der in b) genannten person dann stolz tinken :-2


    :P


    Gruß


    Basti