Ten Inch Terror!

  • ...Englische Sportwagentechnik...


    Das eine oder andere Detail dazu könnte ggf. für hedgebang: interessant sein. Ich bin jedenfalls neugierig ^^


    Freut mich, dass sich Sinn und Motivation wieder gefunden haben.
    Tipps kann ich dir ja keine geben, aber ich find es spannend zu sehen, was hier passiert.

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.

  • Ich habe heute den Husqvarna Motor auf gemacht und wie ein Schwein ins Uhrwerk geschaut. So ein 6 Gang Motorradgetriebe ist mal etwas ganz anderes. Zum Glück habe ich die Innereien mit Klebeband umwickelt, sodas sie aus der einen Hälfte nicht rausfallen können. Daür ist. aber das untere Pleuellager breit. Irgendwas ist ja immer! Das Projekt wird langsam teuer!

  • Das Projekt wird langsam teuer!


    Wart mal: Du bastelst dir einen etwa 50PS starken Husqvarna Motor in etwas das am Ende zumindest ungefähr wie eine Vespa aussehen soll, schwartest nebenbei noch einen klassischen britischen Sportwagen zusammen der dich fast umbringt und das ist alles was dir dazu einfällt...?


    RESPEKT!

    In des Daseins stillen Glanz platzt der Mensch mit Ententanz.

    F. Küppersbusch

  • Ist der Sunbeam denn auseinander oder was ist daran zu machen? Würde mich echt mal interessieren. Ist der Alpine sogar ein Tiger? 8o


    Naja, fahre heute Nacht um 0.00 Uhr für 2 Wochen ins Heimatland Deines Sunbeam. Irgendwelche Teile-Wünsche? :D

  • Es ist ein Alpine, kein Tiger. Tiger haben einen schönen Namen, aber der Ford V8 wiegt zu viel und in dem engen Motorraum wird ihm auch regelmäßig zu warm. Sehr oft kocht der Sprit in der Schwimmerkammer. Klassische 4 Zylinder tun es auch. Teile Wünsche habe ich reichlich, jedoch wird es Dir wohl an Platz zum Transport mangeln. (Hardtop, Windschutzscheibe, Vorderachsträger, etc)

  • Guten Tag, mein Name ist Schrott, Kern-Schrott. Sie haben einen Pleuellagerschaden bestellt? Bitte sehr!



    Kostet ja nur 279 Euro, so ein Pleuel Kit für den WR360 Motor. Hier soll sich nochmal einer über die Ersatzteilpreise von Piaggio und Co beschweren!

  • so ein pleuel ist auch nicht nummer eins an der ersatzteilbedarfsliste der motoren, mehr als teuer fällt da jetzt auch nicht ein

    Zitat pkracer:


    Die Methode des selbst Nachdenkens ist glaube ich nicht avantgardistisch, sondern im Gegenteil ein Relikt aus grauer Vorzeit - damals, bevor es Internetforen gab - und inzwischen total aus der Mode gekommen.




    Deloraz@chup4:
    du gehts mi in letzter zeit sowas von aufm sack! (und bevor da noch ne blöde meldung von dir kommt: ICH HAB SCHON HAARE DRAN!)

  • Die Kurbelwelle ist mal eine Herausforderung. Bei den 200er Mazuchelli Vollwangenwellen, die sich ziemlich gut zu Glockenwelle umfräsen lassen, ist das Pressmaß vom Kurbelzapfen zur Wange schon recht ordentlich. Auf der Presse kommt der Bolzen immer so bei 100 Bar, das sind bummelige 5 Tonnen.


    Bei der Husqvarna Kurbelwelle ist das etwas anders:
    Ich habe gestern mal den Zapfen vom neuen Pleuelkit eingepresst. Dabei ging das Manometer bis 390 Bar und das sind fast 15 Tonnen. Mir ging das schon ein wenig der Stift. Wenn das Mistding wieder zusammen ist, wird das Ausrichten der beiden Wangen ein Spaß bei dem wohl nur die Kurbelwelle selber lacht.


    Wenigstes wird sich der Kram mal nicht verdrehen.



  • Heute ist endlich die Kurbelwelle verpresst worden. Um ehrlich zu sein: Ich war es nicht selbst. Wolle von S&S hat's gemacht. Es hat ca 3 Minuten und zwei kräftige Schläge mit dem Kupferhammer gedauert, dann wr es vorbei und auf 1/100 ausgerichtet. Der Typ ist unglaublich. 8|


  • Ab Werk hat Husqvarna die Motoren pulverbeschichtet. Leider ist an vielen Stellen die Beschichtung von der Korrosion unterrkrochen . An diesen Bereichen lässt sie sich naturgemäß kinderleicht abblättern. Eine Neubeschichtung steht erstmal nicht zur Debatte, ich will das Gehäuse lackieren. Allerdings bekomme ich die Pulverbeschichtung im nicht korrodierten Bereich kaum ab, sie tut was sie soll, sie hält. Ich muss gestehen, dass ich mich sträube das Gehäuse komplett auszuräumen. Das Getriebe besteht zu 50% aus Anlaufscheiben und Distanzhülsen. Mich treibt die Sorge den Kram nie mehr zusammen zu kriegen.


    Kennt jemand von Euch eine Beize die hinreichend aggressiv ist um die Beschichtung herunter zubekommen?

  • Der Creutzfeld hatte hier mal irgenwo was von einem Lackentferner - mal schauen, ob ich das noch finde


    Edith sagt guckst du "ro 55"

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.

    Einmal editiert, zuletzt von bingele28 ()