Ten Inch Terror!

  • Aufgemerkt!


    Ich hatte Urlaub und die Post war artig und lieferte das bestellte Kettenrad mit 32 Zähnen.


    Dafür war ich heute wieder fleissig und habe den Unterzug angepasst und die Schubdreiecke für die Federung. Übermorgen summt das WIG Gerät!




  • Ja, ich habe ewig gegoogelt, bis ich etwas über einen alten Bericht aus der Oldtimer Praxis zu dem Thema fand. An den Bericht selbst zu kommen hat nochmal so lange gedauert. Jetzt ist das passende Zeugs bestellt und es geht nun daran, das Übermaß zu ermitteln. Wenn ich damit erfolgreich bin, kommt quasi als Abfallprodukt eine neue Buchsenserie für den Largeframe Breitreifenumbau raus.


    :D

    Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.

    Einmal editiert, zuletzt von Pornstar ()

  • Ich hatte nichts anderes von Dir erwartet - die praktischen Ausführungen sind mit Sicherheit die eine Seite, aber der Hirnschmalz der da reinfließt ist wohl noch ne ganz andere Liga.


    Das heißt jetzt also, Du hast das entsprechende Material und macht Versuche, wie weit das Zeug expandiert, dann werden Gußformen gebastelt, die das entsprechende Maß haben, richtig?
    Ich hab keine Ahnung von dem Kunststoffzeug, alles was über Bauschaum hinausgeht ist mir fremd - und das Zeug kann schon gemein sein.

  • Fast!


    Die Expansion ist kein Thema, das Übermaß der PU Buchse zu ermitteln ist das Problem. Die Buchse soll ja verpresst werden damit die Drehbewegung beim Einfedern in dem Gummi als Torsion "stattfindet" (blöde Formulierung, mir fiel nichts besseres ein).
    PU hat eine höhere Härte als das Gummi der Original Silientbuchsen und mit dem Übermaß der Gummibuchsen brauche ich erst gar nicht um die Ecke zu kommen.
    Soviel Hirnschmalz ist das gar nicht.

  • Mensch "Pornstar" du bist echt Bluna, aber sind wir nicht alle einbisschen Bluna. Vor allem frag ich mich, ob ihr alle auf dem Mars wohnt, da sollen die Tage doch viel länger sein. :whistling:


    Das Ding rockt dir so den Arsch, das du Glaubst du hättest 3 Arme im Darm gehabt. :+7


    .... und ich mach mach mir Gedanken über mein 139 Male Projekt, wärend hier Leute zum Mond fliegen. :wacko:


    Ich finds richt Abgefahren. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

    Wer bremst baut mühsam erarbeitete Beschleunigungs Energy ab.
    Hochgerechnet auf die Menschheit ist der Schaden für die Umwelt nicht zu beziffern!
    Bremst nicht, schont die Umwelt!

  • Problem ist nur, dass die Kühlung so nicht richtig dosierbar ist, weil die Pumpe ja immer läuft. Wir haben diese Gedankengänge ja gerade bei der Rotax Geschichte an Elfriede.

  • Läuft das steuern bei Piaggio nicht über so ein mechanisches Thermostatventil?
    Also der Riemen wälzt lustig vor sich hin (meinst du die Pumpe knickt ein wenn sie immer am Limit mitlaufen muß???)
    und ab Temp X ....*Pooof*... macht das Ventil auf .Natürlich ist unter Volllast keine zusätzliche Erhöhung drinn.
    Wenn man aber einen satten Durchsatz von Anfang an gewährleistet kommt es nur auf die akkurat große Kühlerfäche an.
    zb. der hier aus ner Gilera Runner 180


    Oder sind diese mechanischen Ventil nur für Überdruck abdampfen da?
    Aus dem KFZ Bereich weiß ich aber das es zuschaltventile in den Kreisläufen gibt.
    Ich hab mich damit eigentlich noch nie auseinandersetzen müßen :-3

  • ähm, warum das system nicht über ein aktives system kühlen, welches NICHT im fahrtwind steht? dann kann ich ohne thermostatventil die gewünschte zylindertemperatur über vor und nachlauf hinter dem wärmetauscher regulieren.


    die entsprechenden thermoelemente sind aus dem pc wasserkühlungsbereich günstig zu haben, die radiatoren mit gut leistung auch für wenig geld. selbst die 12 volt lüftersteuerung mit thermoregelgung ist bei conrad für wenige eusen zu haben.


    als zwangsbelüftung würde sich dann hier ebenfalls n 12 cm lüfter aus dem breich anbieten, die gibts mit bis zu 20 watt auf 12 volt. ich hatte es mit monster mal durchgerechnet, theoretisch würden 2 10 watt lüfter mit etwa 60 m³ pro stunde als maximalen luftstrom ausreichen.

  • DAs Thermoventil öffnet einen Bypass oder den Kühlerzufluß je nach Temperatur!


    Pumpen tuts da immer nur einmal im Kreis kleine Wassermenge ungekühlt und einmal große Wassermenge gekühlt!

  • ähm, warum das system nicht über ein aktives system kühlen, welches NICHT im fahrtwind steht? dann kann ich ohne thermostatventil die gewünschte zylindertemperatur über vor und nachlauf hinter dem wärmetauscher regulieren.


    die entsprechenden thermoelemente sind aus dem pc wasserkühlungsbereich günstig zu haben, die radiatoren mit gut leistung auch für wenig geld. selbst die 12 volt lüftersteuerung mit thermoregelgung ist bei conrad für wenige eusen zu haben.


    als zwangsbelüftung würde sich dann hier ebenfalls n 12 cm lüfter aus dem breich anbieten, die gibts mit bis zu 20 watt auf 12 volt. ich hatte es mit monster mal durchgerechnet, theoretisch würden 2 10 watt lüfter mit etwa 60 m³ pro stunde als maximalen luftstrom ausreichen.


    Im Prinzip hast du recht! So funtioniert das! Nur sollte man schon teile aus dem KFZ Bereich nehmen, die sind vibrationen und Umweltbedingungen eines Rollers gewohnt!



    Und warum sollte man den Fahrwind nicht nutzen der ist ja schon mal da ohne das man Leistung opfert. Das Beinschild steht da ja eh schon im Wind und hat ein cw Wert wie ein KLeiderschrank

  • Das kleine Elektrikarschloch ist so oder so mit im Boot. Immerhin sind da Thermoschalter im Einsatz.
    Die Sache mit dem Bypass verstehe ich noch nicht ganz.


    Irgendwie müllen wir hier gerade das Topic von Herrn Dr. Brand zu....

  • So kleiner:



  • Sach doch einfach, dass das wie ein Dreiwegemischventil funktionieren tut, dann versteh ich das doch auch.
    Das Ding, das da drin sitzt, ist der Thermoschalter, richtig?

  • Wegen zumüllen kein Prob wenn Hr. Dr. Brand ..die konstruktiven Beiträge gelesen & sich entschieden hat stutze ich den heutigen Tag etwas zusammen 2-)

    War ja klar, dass hier wieder einer den MOD raushängen lassen muss :P :P :P
    Quatsch, lass mal ruhig stehen. Hier im Forum steht so viel, was man nicht lesen muss, da kann ein interessantes Thema auch mal umfangreicher werden.
    Soll aber im Endeffekt der Herr Dr. entscheiden.