Vespa 50 R - komplett neu

  • Das:
    Haben wir sowieso in der Werkstatt, härtet schnell aus, bleibt aber elastisch und überlackierbar. ;)


    Ja tu ich, mit den Umrüst-10" von den Japan-Rollern. Will die 9" aber noch nicht hergeben, bzw. ist eine davon nicht zu retten was den Rost angeht...

  • Mal schaun, vielleicht bastel ich mir auch was ganz anderes aus denen.


    Heute hab ich mal angefangen den gerichteten Roller zu spachteln, das ist echt die meiste Arbeit an der Lackiererei. Kein Wunder, dass da manche Betriebe bis zu 1000.- + für eine Komplettlackierung inkl. Vorarbeit haben wollen.


    Zwischenstand:



    Spachtel hat noch nicht gereicht, sind noch einige Dellen im Beinschild oben und seitlich.
    Trittbrett wird auch noch gespachtelt, aber nicht so tragisch.

  • Heute den fertig gefüllerten Rahmen mit Anbauteilen vom Lackierer geholt, jetzt wieder schleifen bis 3M Superfine nass...


    Nebenbei heute auch mal ein paar Kleinteile aufbereitet und poliert:
    Die Scheinwerferumrandung hab ich einmal gestrahlt und dann mit Owatrol eingerieben, sollte also nicht mehr rosten.
    Reflektor und Glas mit Polierpaste auf Hochglanz poliert, so gut es ging.




    Alles mit "Autosol Metal Polish", funktioniert top.

  • Ein echt tolles Ergebnis, welches dir da gelungen ist. Das Glas der Lampe sieht wie neu aus :thumbup:

    Es hört doch jeder nur, was er versteht.
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)


    Mein Fuhrpark:
    Vespa 50 Special '80 (V5B3T)
    Vespa 125 '61 (VNB2T)


    Suche:
    Derzeit nichts

  • Jepp, können sich sehen lassen die Teile. Finde es vor allem gut, dass die Ori-Teile mit viel Mühe(n) aufbereitet werden und nicht irgendein oller Repro-Schrott dran kommt. :thumbup:

    Über Spritverbrauch spricht man nicht. Man hat ihn.

  • Für mich geht nichts über die originalen Piaggio Teile.
    Ich halt´ eigentlich von 90% des Reprozeugs, das SIP verkauft, gar nichts.


    Da steck ich doch besser mehr Arbeit in die "echten" und vor allem passgenauen Originalteile. Hab zum Glück alle Möglichkeiten dazu, aber ist auch für andere nur zu empfehlen.
    Viele Neuteile ist eben keine Garantie für einen guten Neuaufbau.

  • Blechsatz und Rahmen ist jetzt geschliffen bis 3M Superfine in nass. Rahmen hab ich heute zum Lackierer gebracht, bekommt noch den gewünschten Unterbodenschutz in den Motorraum und unten an´s Trittbrett.


    Hab heute auch wieder das Poliertuch geschwungen und den einen Außenspiegel poliert.
    Dazu gibt´s noch das CNC gefräste Lüfterrad auf die Vespatronic, wenn schon, denn schon.



  • Endlich gehts weiter, hab gestern den Roller inkl. Teile vom Lackierer geholt. Teile sehen alle super aus, Vorarbeit war ja auch von mir. :D
    Gibt aber auch sonst nichts zu meckern, erst recht nicht bei dem Preis: 390 Euro für´s Lackieren inkl. Lack. Kantenschutz hab ich auch gleich drauf bördeln lassen.


    Farbton ist 806 Rosso Corsa, gefällt mir besser als gedacht. Kommt im Licht echt gut rüber.


    Ein paar Kleinigkeiten sind schon montiert:





    Das Hohlraumwachs hab ich vom Korrosionsschutzdepot. Heute in den Tunnel gesprüht, hab nicht gerade gegeizt mit dem Zeug.
    Ob´s das braucht, keine Ahnung. Eher was fürs Gewissen. :D

  • Overkill ohne Ende hier...
    Vespatronic mit kleinem Konus in Verbindung mit GPone Aluminium-Lüfterrad.




    Kann am Wochenende hoffentlich alles zusammenbauen und auch probefahren.


    Die letzte V50 mit 75er Polini und Polini Banane hatte eine 77er HD im 16.16er Dell´Orto und lief verboten gut. :D
    Hab jetzt auch mal eine 77er HD daliegen, aber das kommt mir schon ein bisschen groß vor für den Anfang...

  • Also hab jetzt schon bestimmt 15mal gekickt und der Kicker hält. :D


    Heute konnte ich endlich wieder richtig weitermachen und einen Teil im Lenker anschließen.
    Wenns morgen so weitergeht kann ich sie vielleicht zum ersten Mal starten. Bin echt gespannt wie der 75er Polini auf die Parmakit reagiert...