Kupplungsmutter lässt sich nicht korrekt anziehen

  • Hallo.
    Beim Befestigen der Kupplungsmutter dreht diese durch und die Kupplungsfrontscheibe dreht sich mit. Ich kann sie nicht mit 45 Nm andrehen. Das Primärritzel ist korrekt montiert(mit umgebördelter Sicherungsscheibe), blockiert habe ich die Kurbelwelle mit dem Polradhalter und einen neuen Primärkorb (RMS) habe ich auch eingebaut. Die Kupplung steckt richtig in dem Korb drin mit der Scheibenfeder. Die Kupplung habe ich mit neuen Kupplungsbelägen(Piaggio) und ordentlich Öl richtig zusammengebaut.
    Was kann die Ursache sein und wie kann ich die Mutter korrekt anziehen?
    Es handelt sich um eine Primavera.
    Vielen Dank

  • Kupplung ers? Richtige verbaut ? Stärke der zwischenscheiben kontrollieren...

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Hallo.
    Beim Befestigen der Kupplungsmutter dreht diese durch und die Kupplungsfrontscheibe dreht sich mit.

    also dreht auch die kurbelwelle mit? Scheibenfeder für Primärritzel ist montiert? für Polrad?

    „Als ich aber ansah alle meine Werke, die meine Hand getan hatte, und die Mühe, die ich gehabt hatte, siehe, da war es alles eitel und Haschen nach Wind und kein Gewinn unter der Sonne“ (Prediger 2,11)

  • Nein, die Kurbelwelle dreht nicht mit, ist zu 100% blockiert. Nur die obere Kupplungsscheibe und dann natürlich der innere Kupplungskorb, was man schwierig erkennt beim Anziehen, drehen mit. Die Kupplungsbeläge drehen auch nicht mit, diese sind ja im Primärkorb blockiert.

  • also irgendwie will das nicht richtig in meine birne.
    die mutter und sicherungsscheibe 50+51 sind auf kupplungswelle 49 und du kannst die mutter nicht anziehen, weil welches teil mitdreht?

  • also irgendwie will das nicht richtig in meine birne.
    die mutter und sicherungsscheibe 50+51 sind auf kupplungswelle 49 und du kannst die mutter nicht anziehen, weil welches teil mitdreht?


    Also nochmal ^^
    Beim Befestigen der Mutter Nr. 51 lässt sich diese ab einem gewissen Drehmoment nicht mehr weiter auf 45 Nm anziehen, da Nr. 36 mitdreht. Das heisst ja dann dass Nr. 41+39+38 auch mitdrehen, was man aber schlecht erkennt beim Anziehen, und sich so die Mutter einfach mit dem Kupplungskorb mitdreht. Nr. 17 sowie die Kupplungsbeläge sind dabei fest, drehen sich also nicht mit, da der Primärkorb ja mit dem Primärritzel verbunden ist und ich die Kurbelwelle mit Hilfe des Polradhalters blockiert habe.

  • Oder Mutter fertig ...

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Mir scheint das eines der beiden Gewindegänge hinüber ist.
    Entweder das auf der Welle oder eben das der Mutter :thumbsup:


    Ich wünsche dir zweiteres.. :thumbup:

    Es hört doch jeder nur, was er versteht.
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)


    Mein Fuhrpark:
    Vespa 50 Special '80 (V5B3T)
    Vespa 125 '61 (VNB2T)


    Suche:
    Derzeit nichts

  • So, habe die Kupplung nochmal auseinandergenommen und wieder zusammengebaut. Halbmond ist verbaut. Dann habe ich eine andere Mutter genommen. Das Gewinde der Nebenwelle sieht noch gut aus. Mit dem Drehmomentschlüssel kann ich die Mutter jetzt auf etwa 42Nm andrehen ohne dass was durchdreht. Bei 45 Nm dreht es wieder durch. Soll ich das so lassen? 42 Nm sollten ja reichen.

  • 42 Nm sollten ja reichen.

    Reicht aus! Laut GSF Wiki liegt der Anzugsmoment zwischen 40 - 45 Nm.


    Bist also mit Sicherheit im grünen Bereich ;)

    Es hört doch jeder nur, was er versteht.
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)


    Mein Fuhrpark:
    Vespa 50 Special '80 (V5B3T)
    Vespa 125 '61 (VNB2T)


    Suche:
    Derzeit nichts