Originalfarbe in Sprühdosen 2.0

  • Ich habe mir bei profiautolacke.de den Originallack als 2-K Lack in Sprühdosen bestellt.


    Schnelle Lieferung, top Qualität und kein Vergleich zu den Einkomponenten-Lacken aus der Sprühdose.


    Vorarbeiten wurden, da vorhanden, mit 1-K Produkten erledigt, ist überhaupt kein Problem.


    Nun habe ich eine Lackoberfläche auf der ich auch mal rumpolieren kann und die deutlich wiederstandsfähiger ist als normaler Dosenlack. Sehr zu empfehlen!!


    Dose hat 20.- Euro gekostet.

  • aber wie geht 2k aus einer? Dose?

    was Du nicht willst was man Dir tu, dass tu auch nicht, was willst denn Du???

  • Gib mal bei Google "Spraymax" ein, dann erfährst du, wie das funktioniert.

  • aber wie geht 2k aus einer? Dose?


    Die Dosen haben 2 Kammern und auf der Unterseite eine Art Stift,der reingedrückt werden muss.
    Dadurch kommen die 2 Komponenten zusammen und können durch schütteln vermischt werden

  • Aber wenn du dann ein Teil spritzt machst du ja den gesamten Lack mit Härter ab. Wenn du aber in größeren zeitabständen lackierst, trocknet dir der Lack in der Dose ein oder hab ich etwas übersehen? :rolleyes:

  • Ja, die Dose muss innerhalb von 24 Stunden oder weniger verbaucht werden, sonst härtet das in der Dose aus. Kälte verlangsamt wie immer den Prozess, aber kalte Dosen erzeugen kein schönes Sprühbild.
    Ab dem Einpressen des Stiftes gibt es keine 2 Kammern mehr, sondern nur noch eine.


    Bin auch sehr zufrieden mit 2k Dosenklarlack, jedoch habe ich Probleme bei großen Teilen wie den Rahmen, denn wenn ich die Backe sprühe, da rieselt feiner Lacknebel auch auf andere Teile des Rahmens, dort ist dann keine glatte, glänzende Oberfläche mehr, sondern eine raue, matte.
    Da wäre ich für Tipps dankbar.


    Kleine Teil, also im Grunde alles, was nicht der Vesparahmen ist, bekommen eine klasse Oberfläche.

  • Soweit ich weiß, hat eine angebrochene Spraymax Dose eine "Topfzeit" von 8 Stunden, muss also innerhalb dieser Zeit aufgebraucht werden bzw. ist danach nicht mehr verwendbar.

  • Bin auch sehr zufrieden mit 2k Dosenklarlack, jedoch habe ich Probleme bei großen Teilen wie den Rahmen, denn wenn ich die Backe sprühe, da rieselt feiner Lacknebel auch auf andere Teile des Rahmens, dort ist dann keine glatte, glänzende Oberfläche mehr, sondern eine raue, matte.
    Da wäre ich für Tipps dankbar.


    Kleine Teil, also im Grunde alles, was nicht der Vesparahmen ist, bekommen eine klasse Oberfläche.


    Lackierkabine mit Abzug kaufen :D

  • Für eine komplett Lackierung aber doch etwas happig mit 20€ je Dose oder?
    Habe jetzt meinen kompletten Lack vom Füller bis zum Härter für 60€ gekauft. Sollte für die ganze Vespa reichen.


    Evtl. ein wenig kurz gedacht. Wie bekommst du den günstigen Lack denn aufs Blech? Sind Kompressor und Lackierpistole im Preis von 60 Euro inbegriffen? Es geht beim Spraymax Prinzip ja gerade darum, 2K Lacke auch ohne großartige Ausrüstung verwenden zu können...

  • Dosenmethode rechnet sich nur bei 1k Farbe und dann mit 2k Klarlack versiegeln.
    mEn.

  • Ob und wie sich was rechnet hängt natürlich auch vom gewünschten Ergebnis ab ;)


    Hätte ich eine Lackierkabine mit kompletter Ausstattung würde ich auch nicht auf Dosen zurückgreifen. Wie pkracer schon schrieb, geht es darum auch ohne große Ausstattung 2-K Lacke im Originalfarbton zu verarbeiten.


    Die Topfzeit der 2-K Dosen beträgt bei Einschichtlacken uni 8 Stunden. Klarlack ist hier nicht notwendig (gibt's original auch nicht) Mit einer Dose habe ich Kaskade, Lenkkopfabdeckung und 1 1/2 Seitenbacken meiner PX lackiert.


    Ich lackiere bei der Arbeit viele Modelle und Prototypen mit 1-K Lack aus der Dose. Die Unterschiede zur 2-K Variante sind während der Verarbeitung und auch vom Lackergebnis her sehr gravierend. Wie groß ist denn der Preisvorteil der 1-K Dose? 5,- Euro!! Die sind mir die deutlich bessere Verarbeitung und Qualität wert.

    "Wenn du Gott siehst musst du bremsen"


    Kevin Schwantz

    2 Mal editiert, zuletzt von crihan ()