75er Spezial Horst-Tulva hat Lack bekommen

  • Ich fahre sie solange es geht. Wie auch in der Sprint z.b

    Wenn die irgendwann mal im Sack sind denke ich vielleicht über ne neue Zündung nach. Aber es wird bestimmt bei 6 V bleiben wie ich mich kenne :D

    Die Rundlicht bekommt auch wieder ihre 6 V Unterbrecher Zündung verbaut. Mit den gleichen Setup wie bei der Special

    FÜR VERDREHTE FOTOS ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG

  • Ich fahre sie solange es geht. Wie auch in der Sprint z.b

    Wenn die irgendwann mal im Sack sind denke ich vielleicht über ne neue Zündung nach. Aber es wird bestimmt bei 6 V bleiben wie ich mich kenne :D

    Die Rundlicht bekommt auch wieder ihre 6 V Unterbrecher Zündung verbaut. Mit den gleichen Setup wie bei der Special

    nach der zündung schau ich mal nach.
    hab da ja noch was im keller liegen.

  • Aber fahr das Teil mal. Ich bin gespannt, ob es für 78 km/h reicht…

    Will ich gar nicht mit fahren. 65 kmh reichen mir. Wenn's schneller sein soll nehme ich eine von den LF

    FÜR VERDREHTE FOTOS ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG

  • Moin

    Ich habe grad mal die LED Lenkerendenblinker an der 6V Special verbaut. Mit passenden LED Blinkrelais. Irgendwie blinken die noch nicht richtig. Evtl Masseproblem?!

    Mal schauen. Ansonsten bleiben die so. Sind auf jeden Fall sichtbarer als die originalen

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    FÜR VERDREHTE FOTOS ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG

  • Steht in der Beschreibung nicht drin, daß man das alte (ori) Wechselstromrelais nehmen soll?


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...


    Übrigens, wenn man den sogenannten "O-Lack" aufbereitet (abschmirgeln und in Wachs ersäufen), muß man vorher den "O-Dreck" entfernen und den "O-Rost" owatrolisieren.

  • Steht in der Beschreibung nicht drin, daß man das alte (ori) Wechselstromrelais nehmen soll?


    Gruß Paddy.

    Man kann es benutzen. Funzt aber nicht. Deswegen das LED Blinkrelais.



    :D Die leuchten ja nur, mit nem touch glimmen ^^!

    Das ist jetzt ohne Batterie, oder?

    Hast du denn auch einen Widerstand verbaut?

    Ist ohne Batterie.

    Widerstand haben die schon dran

    FÜR VERDREHTE FOTOS ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG

  • Ich fürchte weniger ein Masseproblem!

    W


    Die Anspeisung aus der lastabhängigen sich selbst regulierenden 6 Volt LIMA eignet sich nicht wirklich zum Betreiben von LED-Blinkern!

  • Grad beim sck angerufen. Die funzen nur richtig in Verbindung mit ner Batterie. Egal. Bleiben dran. Sind immer noch besser als die originalen.

    FÜR VERDREHTE FOTOS ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG

  • Warum schreiben die dann:



    "TIP: Die Blinker verwenden zum problemlosen Betrieb am vorhandenen Bordnetz / Blinkrelais einen Vorwiderstand. Dieser ist notwendig um konventionelle (mechanische) Blinkrelais ausreichend anzusprechen und eine gleichmäßige Taktung zu erzielen. Wer sein Bordnetz optimiert hat oder noch möchte, kann bei Verwendung eines elektronischen Blinkrelais den Vorwiderstand (der außerhalb des Blinkergehäuses in der Zuleitung sitzt) entfernen."


    Und ebenfalls:


    "GLEICHSTROM/WECHSELSTROM


    Die Blinker sind für alle 6Volt Stromquellen, egal ob Gleichstrom (DC) oder Wechselstrom (AC), geeignet! Eine clevere integrierte Steuerelektronik ermöglicht den wahlweisen Betrieb an beiden Spannungsarten. Auch bei geringer Spannung (z.B. im Leerlauf) bieten sie ein konstantes Blinksignal."


    Jetzt bin ich etwas verwundert über die Aussage von SC, daß die nur an einem Gleichstromnetz tun sollen....


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...


    Übrigens, wenn man den sogenannten "O-Lack" aufbereitet (abschmirgeln und in Wachs ersäufen), muß man vorher den "O-Dreck" entfernen und den "O-Rost" owatrolisieren.

  • Das mag ja in der Theorie so sein. Aber da wird davon ausgegangen, dass eine konstante Spannung im linearen Verhältnis zur Drehzahl abgegeben wird.


    Leider liefern die sich selbst regelnden lastabhängigen LIMAS aber keine konstanten Spannungen sondern Spannungen mit Spannungsspitzen jenseits von Gut und Böse und somit ist es nicht so einfach eine LED zu betreiben auch wenn ein clever integriertes Steuerelement vorhanden ist.


    In der Praxis bedeutet dies, entweder selber was basteln oder eben auf konventionelle Spannungsregler und Gleichrichter zurück zu greifen.


    Mag sein, dass es mit den elektronischen 6 Volt-Zündungen (PK und ET3) deutlich besser funktioniert, aber bei den Unterbrecherzündungen habe ich da starke Bedenken.


    Es hat einen Grund, warum in der Regel solche Anspeisungen über Pufferbatterien erfolgen.

  • Grad beim sck angerufen. Die funzen nur richtig in Verbindung mit ner Batterie. Egal. Bleiben dran. Sind immer noch besser als die originalen.

    Kannst keine Kerzen einsetzen ?

    Duck und weg klatschen-)

  • Ich habe nicht behauptet, daß das nicht tricky ist, das in die Tat umzusetzen.


    Bei dem seltsamen Doppleblinken tippe ich einfach mal darauf, daß der Mosfet-Blinkgeber mit der Wechselspannung überfordert ist, weil er ja Gleichspannung erwartet.


    Was jetzt neben dem Vorwiderstand, der die Last der Sofitte vorgaukeln soll, noch so alles in den Blinkern verbaut ist, wissen wir ja nicht.


    Gemäß der Artikelbeschreibung wäre ich davon ausgegangen, daß das Problem gelöst sein sollte, sonst ist die Artikelbeschreibung irreführend meiner Meinung nach.

    Ihr könnt das gerne nochmals nachlesen:


    https://www.scooter-center.com…n606ebkt?number=MN606EBKT


    Creutzi hat ja schonmal an einer anderen Möhre LED-linker nachgerüstet, ich finde nur den Beitrag nicht mehr. Aber ich bin mir sicher, daß dort die Voraussetzungen anders waren. Damals hatte das lastunabhängige "Relais" zum Erfolg geführt, wenn ich nicht irre.


    Wenn er mag, kann er ja nochmal das Wechselstromrelais einstöpseln, dann hätte er 1:1 die Voraussetzungen, die die Blinker gemäß Artikelbeschreibung funktionieren lassen sollten.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...


    Übrigens, wenn man den sogenannten "O-Lack" aufbereitet (abschmirgeln und in Wachs ersäufen), muß man vorher den "O-Dreck" entfernen und den "O-Rost" owatrolisieren.