Der Winter naht - Vespa PK 50 XL

  • Reifen mit Felge runter Holzbrett unter die Bremstrommel und abstellen.
    Mehr kann man den Reifen nicht entlasten, leg ihn dann ins Regal bis nächste Saison.

    Meister gegen den (Vespa)Verschleiß.

  • Wenn ich randvoll tanke kann ich auch das 2Takt Öl erst nächstes Jahr reinkippen ?

    wennst es vergisst, ist der motorschaden vorprogrammiert

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961mit PX Motor und Parmakit 177ccm


    und ne Zündapp Bella 203 :P

  • Putzen,voll tanken,hinterrad aufbocken,laken drüber und sich auf die nächste saison freuen. Feddich
    Ölwechsel mache ich immer zum saison anfang bevor sie das erste mal läuft

    FÜR VERDREHTE FOTOS ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG

  • 31. Dezember abrollern und am 1.01 anrollern. Dazwischen mach ich am roller nichts.

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961mit PX Motor und Parmakit 177ccm


    und ne Zündapp Bella 203 :P

  • Kleine Frage noch dazu:


    Sollte man den Motor reinigen? Zerlegen wollte ich ihn jetzt nicht, aber vielleicht alle teile an die man dran kommt, wenn er offen liegt, vielleicht reinigen? Womit? Reicht ein trockener Lappen und was Waschbenzin?


    Laufleistung liegt bei ca 1500 km


    Schönen Abend euch allen

  • ich lasse den Zweitaktrotz dran, Dreck abwischen, Zweitaktöl auf Lappen und Motor abreiben ( außer Auspuff), Karosserie vorher Waschen und in der Sonne trocknen.

  • Meine Vespen müssen sich die Garage mit dem Auto meiner Frau teilen. Ich Tanke voll, reibe meine liebsten mit Ballistol ein, Reifendruck prüfen und dann in die den VCI Beutel vom Louise. Bisher hat das so immer gut geklappt und im Frühjahr war alles Top! Dreck hab ich dran gelassen, konserviert ja! :)

  • Hatte meine PK noch nie Winterfest gemacht. Einfach abgestellt so wie sie war und dann ein paar Monate später wieder aus der Garage geholt. Hat dann immer eine bisschen antreten oder anschieben gebraucht, bis sie wieder gelaufen ist. So stand die Vespa auch mal 3 Jahre im tiefen Winterschlaf und ist immer wieder gelaufen. Das ist keine Raketentechnik, die Vespas überstehen das problemlos ohne dass man groß was macht, solange sie irgendwo geschützt im trockenen stehen. Trotzdem ist es sicherlich kein Fehler, die hier im Thread angesprochenen Sachen zu machen. Hab ich auch erstmals dieses Jahr gemacht. Also gut Luft in die Reifen, Benzinschlauch leermachen und ein bisschen Öl in den Motor kippen.


    Hab mich dann aber heute auf Grund übertragendem Wetter entschlossen, den Winterschlaf auszusetzen. Benzinhan auf, ein bisschen Startpilot in die Kammer und die Vespa ist beim ersten Antreten angelaufen und nach dem dritten durchgehend gelaufen. Hab dann noch 2 Km eine massive Rauchwolke hinter mir hergezogen und alles liefe super. Also alles halb so wild, aber schaden wird es auf keinen Fall.

  • Halte deine Maßnahmen für Überwintern eher übertrieben... Wenn ich weiß, dass Sie länger steht lass ich nach der letzten Fahrt bei geschlossenem Benzinhahn den Motor austuckern. Wem der optische Zustand wichtig ist, sollte Sie nochmal schön sauber machen bevor der "Dreck" sich in den Lack einfrisst. Reifen aufpumpen bzw. durch aufbocken auf Bierkasten evtl. entlasten. Kann man machen. Bei Modellen mit Batterie wär wohl das Wichtigste, dass man Sie dazwischen mal aufladet oder mal wieder eine Runde dreht bevor Sie kaputt geht. Mehr mach ich persönlich nicht und hab da keine Probleme.