Die XL2 von meiner Freundin...

  • Meine Freundin wollte schon immer eine blaue Vespa, aber nicht restaurieren und auch kein Vermögen ausgeben. So habe ich mich vor einiger Zeit etwas umgesehen und eine XL2 mit nur 7000km gefunden.

    Kaum zu Hause gings los mit Falschluft also Motor raus, neu gedichtet und mal sauber gemacht.

    Noch ordentlich eingestellt und sie lief perfekt.



    Die Golf-3-Optik bei der XL2 ist gewöhnungsbedürftig, aber wenn es sie nicht stört...


    Dann hat sie eine alte Primavera gesehen und ich habe angeboten ihre Vespa auch etwas zu verschönern.


    Es musste nicht Original oder sehr speziell sein, das wüsste sie eh nicht zu schätzen.

    Einfach etwas passender mit weniger Plastik und Chrom oder schwarz statt grau.

    Dazu wollte sie ein Topcase und einen zweiten Spiegel.

    Ein bisschen nachlackieren musste ich auch.


    Das Ergebnis:




  • Hi und nochmal willkommen im Forum,

    Sieht doch ganz schick aus, die Xl2. Das mit der Falschluft kenne ich gut genug. Gerade bei der Xl2. Unglaublich... Mache gerade auch eine zusammen mit meiner Freundin. Wird komplett neulackiert und überholt über den Winter. Bei dem Motor mach ich garnicht viel rum, wird gleich überholt. Hat auch nur 4 Tsd km gelaufen aber ich geb da bei einer Xl2 überhaupt garnichts drauf ! Ich würde die xl2 so lassen und nicht verbasteln... Wenn es klassischer werden soll, dann einfach noch eine Zweitvespa kaufen :-2

  • wenn das O Lack ist , bloß so lassen !

    Für ne Frau doch nicht schlecht ...


    Und eigentlich wenig anfällig für Rep wenn gut gepflegt wurde

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Das ist der Originallack, ein Seitendeckel und der Kotflügel waren aber verkratzt, da hab ich nachlackiert. Als klar war dass die Verlängerung für die Sitzbank umgemodelt werden muss hab ich zusätzlich auch noch dieses graue Teil und den anderen Deckel lackiert um die riesigen Löcher des Schriftzuges loszuwerden. Obwohl er vom gleichen Händler war ist der Lack einen Hauch dunkler, man siehts an der Verlängerung, ist aber nicht so tragisch.


    Wir haben uns entschieden die XL2 zu verbasteln weil die Dinger an jeder Ecke stehen und wir sie zum fahren angeschafft haben und nicht als Wertanlage. Sie war nicht so teuer wie die Älteren, in gutem Zustand, hat ein bisschen mehr Leistung (ICH hätte ja eine 200er genommen) und ist sehr zuverlässig.

    Zudem sind die Originalteile wirklich gruselig, der Spiegel, die graue Gummimatte oder die Sitzbank mit der Plastikschürze. Aber wenn jemand auf sowas steht, ich hab die Sachen noch...

  • Ich weiß net was ihr immer mit dem "Original und verbastelt" habt? Auch in den 70-80-90igern , wurden die Kisten zeitgerecht umgebaut und verbastelt und das gehört genauso in diese Zeit. Wenn du heute dann so einen verbastelten Hobel aus dieser Zeit hast, ist das doch ein legitim, technisches Kulturerbe, oder nicht? Und es gab sehr edle Umbauten, die heute immer noch ein Hingucker sind.

    Oder haben früher die Menschen alle gleich ausgesehen, nur weil die Mode es so wollte?


    Fakt ist doch, heute stehen die Kisten besser da, als diese vom Fließband fielen, ist in dem Sinne auch nicht Original.:tues


    Irgendwann( dann leben die meisten in diesem Forum nicht mehr, wird auch die XL-2 ihren Ranging nach oben machen jubel


    :-2

  • [...]

    Irgendwann( dann leben die meisten in diesem Forum nicht mehr, wird auch die XL-2 ihren Ranging nach oben machen jubel


    :-2

    Das wird wohl so sein. Sie ist ja auch ein technisch gutes Fahrzeug, gute Schaltung, technische Verbesserungen (Dichtring Schaltraste außen). Sie leidet halt ähnlich wie die 924/944er aus Zuffenhausen (beide auch gut, Transaxle, hoher Nutzwert) darunter, dass der Großonkel ne Rundlicht aus Blech war bzw. ein 11er.


    Gerade dann werden aber auch wieder die ursprünglich erhaltenen gefragt sein und nicht die Möchtegernwasanderessein.


    Aussehen ist einfach Geschmackssache und eine Frage des Blickwinkels. Als 16jähriger fand ich Cutframes toll, heute könnte ich mich für meine Jugendsünden steinigen :wacko:

  • Gerade dann werden aber auch wieder die ursprünglich erhaltenen gefragt sein und nicht die Möchtegernwasanderessein.

    Dann müsste ich das Ding einmotten, will ich aber nicht. Irgendwann ist sicher mal eine komplette Neulackierung nötig und auch einige andere Teile. Alte Vespas werden immer gefragt sein, die originalen natürlich mehr, aber mit ner originalen XL2 macht das fahren nur halb so viel Spaß.