Klebstoff gesucht - mit was klebt ihr denn so?

  • Hallo miteinander,

    ab und an habe ich an der Vespa oder auch am Auto was zu kleben. Mal ein Scheinwerferglas wieder anbringen , eine Kunststoffverkleidung reparieren, ... solche kleinen Dinge eben. Hierfür bin ich auf der Suche nach einem guten Werkstattuniversalklebstoff.
    Da ich den Kleber nur gelegentlich brauche, wäre eine wiederverschließbare Tube in einer „haushaltsüblichen“ Größe ideal. Diese riesigen Kartuschen finde ich zum Einen ziemlich unhandlich, zum Anderen sind sie dann trotz Verschlusses doch eingetrocknet, wenn ich sie wieder brauche.
    Was nutzt ihr denn da so?

    Die schnellste Verbindung zwischen zwei Orten ist eine kurvige Landstraße.

  • Mit einem Universalkleber kannst du fasst alles kleben, nur nicht richtig

    Besser ist immer ein Kleber der auf das Material abgestimmt ist.

    Mit der Zeit, werden alle Kleber unbrauchbar, habe ich festgestellt.

  • Sikaflex,Tec 7 ,Uhu allplast

    Und Sekundenkleber,loctide, dann Kaisernatron drüber streuen.

    Sieht nicht schön aus aber hält bombenfest.

  • JB Weld was besseres gibt's nicht. Angeblich stärkster Kleber der Welt

    Von Kunststoff bis Metall, Einen Riss im Motorblock damit gemacht.

    Überströmer vor dem fräßen verstärken, ASS zu gießen.

    Kann Pulverbeschichtet werden, schneiden bohren fräsen.... jo

    Geöffnet 30 Jahre haltbar.

    Bin totaler Fan von dem Zeug.


    Ansonsten wie andere schon geschrieben haben

    Passend zum Material

    Sika 252, klebt und dichtet.

    Pattex für Textil usw

    Sekundenkleber bin ich jetzt nicht so der Fan von.


    Für größere Kunststoffreparatur gibt's einen sehr geilen 2K Kleber von Loctite (gibt's auch bei Würth in anderer Packung)

  • Metall auf Metall mit nicht zu großem Klebespalt Loctite Welle/Nabe. Schiebesitz mit dem Kleber hält abartig gut.

    Geht bei größerer Hitze wieder auf, kann also mit viel Temperatur wieder gelöst werden.


    Bei Kunststoffen ist es halt so eine Sache. Polyolefine (PP und PE) kann man eigentlich gar nicht kleben so richtig.

    Andere schon, aber irgendwie ist es schon gern mal so, wie es Fantine beschreibt. Irgendwann geht es wieder auseinander. Ich schiebe das so ein Bißchen auf den Kunststoff, der halt schon etwas gealtert ist.

    30 Jahre oder länger altes Plastik zu kleben ist so eine Sache.


    Generell ist es auch ein Materialbewegungsthema und der E-Modulunterschied zwischen Klebstoff und zu klebenden Teilen.


    Die ganze Kleberei beim Kfz während der Montage funktioniert mit dem richtigen Kleber sehr gut, aber im Alter dann...

    Aber die kriegen ja auch die unmöglichsten Kunststoffe lackiert und es hält.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...