Vespa GL 150 geht während der Fahrt aus

  • Hallo Zusammen,


    ich fahre eine Vespa GL150 Baujahr 1964:

    - 125 ccm Piaggo Zylinder

    - Pinasco 12 V (elektronische Zündung)

    - Dell Orto Vergaser SI 20/20

    Die Vespa springt hervorragend an, der Motor läuft sauber im Standgas und auch während der Fahrt. Das Zündkerzen-Bild ist perfekt (rehbraun). Also eigentlich alles wunderbar ...

    Aber sie geht ab und zu, teilweise nach langen Strecken (gestern nach ca. 90 km), während der Fahrt einfach aus. Gefühlt lässt in diesem Moment die Leistung nach und der Motor geht dann einfach aus. Nach ca. 2-5 Minuten und gezogenem Choke springt sie sofort wieder an und läuft wunderbar perfekt und fährt dann ohne Probleme weiter.

    Der Tank ist sauber, die Leitungen, Filter alle neu und frei ...

    Ein Schema habe ich nur bedingt erkannt, wann sie ausgeht:

    - nach min. 15 km Fahrt

    - bei höherer Außentemperatur (25 Grad + X)
    - nach höheren Geschwindigkeiten (bergab)
    - Tank kurz vor Reserve oder bereits in der Reserve

    Hat jemand einen Ansatzpunkt für mich? Kann es sein, dass die Spritversorgung bei fast leerem Tank gestört ist?

    Vielen Dank - ich freue mich auf Eure Antworten jubel

  • Das kann sein. Das Gefälle vom Tank zum Vergaser ist nicht so groß. Wenn da auch noch ein Bogen im Schlauch ist, wird es noch schlechter mit dem Nachlaufen.

  • Habe ich bei meiner Sprint auch. Der Sprithahn (Zubehör,Repro) ist scheiße. Mit den originalen sauberen Piaggio und nen passend langen Schlauch funzt es. Da kann ich den Tank fast komplett leer fahren.

    Habe mal die Tanks zwischen Rally und Sprint getauscht. Daher meine Erfahrung

  • Könnte aber auch ein Zündungsproblem sein.

    Hatte da mal ein ähnliches Problem bei einer Honda 50 irgendwas (Sprang super an, lief perfekt für etwa 20km und ging dann jeweils aus, nach 10 Minuten warten das selbe Spiel von vorne... umso wärmer umso schlimmer war es!).

    Hab dann alles mögliche versucht und getestet! Unter anderem habe ich den Kondensator gewechselt und das Problem war weg und kam auch nie mehr.

    Ich reime mir das in etwa so zusammen: Kondensator welcher langsam etwas dirch war aber noch funktionierte gab beim heissen Zustand den Geist auf... Bin kein KFZ Elektriker oder so, habe aber schon öfters gelesen, dass die Kondensatoren heisse Temperaturen überhaupt nicht mögen.

    Vespa 50 Special (CH Modell), Vespa ts 125 (CH Modell mit Getrenntschmierung), Ape P500V (CH Modell), Moto Guzzi V7 Classic