PK 50 XL2 Elestart Automatik springt nicht an

  • Hallo zusammen,

    es hat etwas Zeit gebraucht ( habe auch noch einen Beruf :-) ) aber heute möchte ich euch folgendes berichten:

    Neue Spule eingebaut, neue Zündkerze ( Zündfunke ist da) , neue batterie,, frischen Sprit, Vespa kurz angespurngen und ist kurz gelaufen, dann habe ich sie ausgemacht, später als ich den Motor starten wollte ging sie nicht mehr an, einige versuche unternommen nix zu machen ,

    An was kann es liegen ? Vergaser ?

    Danke schon mal für euere Tips

    P.S. Ist hier jemand aus der Nähe von Lampertheim/ Worms /Frankenthal zwecks Treffen und Erfahrungsaustausch ?

  • Klär uns bitte kurz auf - ist das Dein ursprünglicher Thread? Ich bekomme es gerade nicht auf die Reihe...

  • Das muss ja ein Beruf sein,wenn du seit fast 14 Jahren nicht weiter schrauben konntest... mehrmals die Welt auf dem Fahrrad umrundet? Auf der ISS vergessen worden?

    If It Has Tits Or Wheels It WIll Give You Problems...

  • Das muss ja ein Beruf sein,wenn du seit fast 14 Jahren nicht weiter schrauben konntest... mehrmals die Welt auf dem Fahrrad umrundet? Auf der ISS vergessen worden?

    Nein , hat mit meinem Beruf nix zu tun :-)


    Bin neu hier und habe ein Thema gesucht was mit der PK 50Xl2 zu tun hat, deshalb dann hier eingestellt.

  • Klär uns bitte kurz auf - ist das Dein ursprünglicher Thread? Ich bekomme es gerade nicht auf die Reihe...

    Also ... bin neu hier und kenne mich noch nicht so gut aus im Forum.

    Aber ich denke das ist nicht das große Problem, denn wir sind VESPA Fans und möchten uns gegenseitig helfen und nicht belehren :-)


    Ich habe mir vor ca 8 Wochen eine Vespa PK 50 XL 2 ele gekauft und diese will nicht anspringen.

    Neue Zündspule, neue Zündkerze, Sprit , neue Batterie ... sie ist kurz angesprungen und gelaufen , dann habe ich sie ausgemacht um nach dem Scheinwerfer ( Lampe vorne und hinten gehen nicht) zu schauen.

    Als ich später den Motor wieder anmachen wollte ging nix ... mehrmals probiert ...will nicht anspringen.

    ZÜndfunke ist da.

    Danke für euere Hilfe im Voraus :-)

  • Also ... bin neu hier und kenne mich noch nicht so gut aus im Forum.

    Aber ich denke das ist nicht das große Problem, denn wir sind VESPA Fans und möchten uns gegenseitig helfen und nicht belehren :-)

    Kein Problem, willkommen hier. Deine Idee, sich ein passendes Thema zu suchen, ist grundsätzlich richtig. In diesem Fall macht ein eigener Thread Sinn - wir (und Du) wissen (noch) nicht, was die Ursache ist.


    Je mehr Informationen Du preisgibst, desto mehr können Dir andere helfen.

  • Nein , hat mit meinem Beruf nix zu tun :-)


    Bin neu hier und habe ein Thema gesucht was mit der PK 50Xl2 zu tun hat, deshalb dann hier eingestellt.

    Alles gut. Spass gehört sowohl beim Schrauben wie auch hier im Forum dazu:-2

    If It Has Tits Or Wheels It WIll Give You Problems...

  • Da ein Zündfunke da ist und der Motor einmal angesrungen und gelaufen ist, könnte die Sprizversorgung die Ursache sein.


    Gkeichwohl: Bezeichnest du die CDI als Zündspule - oder hast du tatsächlich die Zündspule auf der ZGP unter dem Polrad getauscht ( eher unwahrscheinlich, aber... )


    Hast du mal versucht anzuschieben ?

  • Hallo zusammen,

    also folgendes Problem habe ich jetzt.

    Vespa ist angesprungen und bin damit ca 10 km gefahren, dann abgestellt ca 5 tage.

    Wollte wieder mal fahren, springt nicht an , mehrmal probiert nix. Dann etwas Benzin mit einem Strohalm in den Vergaser, gestartet und Motor dreht seeehr hoch. Dann an der Standgas schraube versucht einzustellen, das ging soweit gut.

    Aber wenn sie wieder 1-2 tage steht springt sie wieder nicht an.

    Vergaser wurde schon 3 mal komplett ausienander genommen und gereinigt.

    Düsen "defekt" ???

  • Die Frage ist... wie alt ist der Sprit? Wie alt war der Sprit im Tank, bevor du mit dem reinigen begonnen hast? Und wie hast du den Gaser gereinigt? Hört sich nach Falschluft an... wenn du die Möglichkeit hast, unterziehe dem Gaser mal ein Ultraschall Bad, dann die Grundeinstellung und probiere das Ganze nochmal... Reinigen mit Bremsenreiniger ist nämlich tötlich für Schwimmernadel und Oringe ... Alter Sprit verharzt in den kleinsten Kanälen...

  • An welcher Stelle hast du mit dem Strohhalm Benzin " in den Vergaser " gegeben ?


    Und die Anzahl der Reinigungen ist weniger wichtig als deren Effizienz, die aus der Ferne nie zu beurteilen ist.

  • Also Sprit frisch von der Tanke in neuem Kanister. Benzin mit Strohhalm in Zylinder durch die Öffnung im vergaser einlaufen lassen.

  • Du hast den Vergaser "geflutet". Von da landet der Sprit im Motor ( Vorverdichtungsraum ) und erst dann im Zylinder ( Brennraum ).


    Mir ist schleierhaft, wie du damit Standgas einstellen konntest.

  • Ich wollte sie erstmal zum laufen bringen um dann Standgas einzustellen.

    Heute abend Vergaser wieder eingebaut, nachdem er Ultraschallreinigung erhalten hat.

    Benzin mit Strohalm rein in Brennraum dann ist sie angesprungen... Standgas ging nicht einzustellen..egal in welcher Richtung ich die Schraube gedreht habe ..nix zu machen ...

    sie ist dann ausgegangen und nicht mehr angesprungen...

    bin am verzweifeln ... liegt es am Vergaser ? zu alt ? kaputt ???????

    Ich bin soweit das ich mir einen neuen Vergaser bestellen will ...