Neu erstandener Reifen für Vespa PX 80 wirkt schmaler als ersatzbedürftige Altreifen auf meinen bisherigen Felgen, also falsch ?

  • Hallo zusammen,



    habe aus Kostengründen für meine vorhandene Ersatzradfelge, die ich aber später als vollwertiges Vorderrad nutzen will, im Internet bei "Reifenleader.de" einen Reifen Michelin 3,50-10, S83 RF gekauft, Kosten mit Gratisversand 29,43 Euro. Der Vespahändler hätte gemäß Angebot 59,00 Euro dafür berechnet. Den Schlauch dazu (ebenfalls Michelin 3.0-10 oder auch3.50-10) habe ich dann beim Vespahändler für 11,90 Euro erworben.



    Nachdem ich den an meinen Autoreifen-Händler gesendeten Reifen gesehen habe, war ich verwundert, da er zumindest unmontiert deutlich schmaler wirkte als der Reifen auf meinem Altrad. Die Bezeichnung 3.50-10 steht aber auf dem Altreifen, dem Neureifen und in meinem KFZSchein




    Könnte der Reifen dennoch falsch sein oder wird der nach der Montage i,o,.sein ? Erklärung?



    Gruß VespaPGE

  • Danke zunächst. Werde Montagversuch abwaeten. Falls noch andere Erfahrungen existieren, bitte melden. Würde auch noch Erfahrungsaussagen zur Vollständigkeit oder Nichtvollständigkeit der Reifenbezeichnung "

    Michelin S83 3.5-10 59J TL/TT, RF (Roller / Moped Sommer)"

    wünschen. Schönen Abend.

  • Servus,

    unmontiert sehen Reifen immer schlanker aus als montiert. Siehe Menzinger -Statement


    Die Website auf der Du den Reifen gekauft hast, liefert dir eigentlich alle angefragten Infos:

    • Reifenbezeichnung (Michelin...)
    • Reifendimension (3.5-10)
    • Tragfähigkeitsindex (59)
    • Geschwindigkeitsindex (J)
    • Schlauchlos oder mit Schlauch zu fahren (TL=tubeless / TT=tube type)
    • verstärkt (RF=reinforced)
  • Danke, zumindest habe ich jetzt die Langbegriffe für die Kürzel gelernt. Warten wir ab, wie der Reifen aussieht, wenn er montiert ist. Habe zur Zeit noch Probleme den Altreifen von den inzwischen schraubenlosen, aber eben alten und innen scheinbar rostigen Felgenhälften zu lösen. Versuche es lt. Reifenhändler erstmals mit WD 40. Nochmals danke an die beiden Antworter.

  • Das Problem kennt wohl jeder, der selbst Reifen auf geteilten Felgen montiert. Das habe ich auch mit rostfreien Felgen. Ich denke, da hat auch jeder seine eigene Technik. Bei mir sind es Hölzchen und feste Schuhe. Habe es schon mit einem selbstgebastelten Abzieher mit Schrauben versucht, aber das war nicht so zielführend.

    WD40 ist aber echt nicht so gut, besser Schmierseife oder, wie Rojoko schrieb, Spüli oder Seifenlauge.

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.

  • Ich lege die Felgen immer auf den Boden auf ein Teppichflies und trample dann drauf rum.

    Das lösst den alten Reifen von den Felgen.

    Der Rest geht dann mit Schraubenzieher und fluchen ;-)

    Beim neu montieren mach ich immer dünn Fett zwischen die Felgenhälften und Spühli auf die Reifenflanken. Hab es mal getestet, die Spühli löst sich nach ein zwei Tagen komplett auf! Da bleibt wirklich nichts davon übrig.

    Vespa 50 Special (CH Modell), Vespa ts 125 (CH Modell mit Getrenntschmierung), Ape P500V (CH Modell), Moto Guzzi V7 Classic

  • Hallo zusammen,


    danke für Eure zügigen und nützlichen Kommentare auch zu meinen Felgen-Lösungsproblemen. Ich bin als Neuling doch froh über meinen Eintritt in das Forum. Werde Euch informieren, wie die Sache ausgegangen ist. Ciao.