Vespa PK 50 Xl Vergaser oder doch was anderes

  • SO nach dem ihr mir geholfen habt mit meinem Vergaser und ich auch die Dichtung gefunden habe geht es weiter.

    Sie springt gut an aber bei voll gas hat sie keine Leistung und geht auch mit der der Drehzahl runter.

    Endgeschwindigkeit liegt so bei 30-35 Km/h.


    hat einer eine Idee dazu

  • Vom Gefühl her fährst du gegen eine Drehzahlwand? Dann wird der Pickup defekt sein.

    Wenn du eine Blitzpistole hast, dann blitze mal auf den laufenden Motor, sowohl bei niedriger, als auch bei hoher Drehzahl.

    Wenn der Blitz dann teilweise nicht zu sehen ist, ist es der Pickup.

    Besorge dir einen neuen von Scooter-Center ( BGM ), die sind noch am wenigsten kaputt, wenn sie out of the box kommen.

  • Hallo danke für die Hilfe


    Ja ich habe eine 75 Düse eingebaut

    Ja ich habe das Gefühl das ich gegen die Drehzahl fahre

    Auspuff ist der originale

    Mit der Blitzpistole habt ihr recht der Blitz ist nicht immer zusehen


    ich werde mir erstmal ein neuen Pickup holen und einlöten


    Ich melde mich dann wieder

  • Um die Zündung "sichtbar" zu machen brauchst du keine Blitzpistole.
    Das kann der Roller auch ohne Equipment.

    Der Test 1 dauert keine 5 min:

    • Zündkerzenstecker abnehmen
    • Kerzenstecker vom Zündkabel abschrauben
    • Zündkabelende an eingeschraubte Zündkerze halten
    • Roller antreten
    • Gasgeben und Überschlagsfunken beobachten. Zeigt der Funke ab einer bestimmten Drehzahl Unterbrechungen oder "hungert" er aus, ist die Zündung defekt.
      Bitte aufpassen keinen elektrischen Schlag zu bekommen und sich davor schützen.
    • Der Funken muß, wenn man das Kabel von der Zündkerze wegzieht, 8-12 mm Funkenstrecke in der Luft überbrücken. Ist er schwächlicher und eher gelblich anstatt kräftig weiß-bläulich, ist auch etwas nicht in Ordnung.

    Test 2 - Mit einem Multimeter kann man die zündungrelevanten Bauteile auf der hinter dem Polrad befindlichen Zündgrundplatt auch grob von Aussen (ohne Zerlegungsarbeiten) testen. Dazu ziehst man die 3 Stecker (rotes/ grünes/ weißes Kabel, von der Zündgrundplatte kommend) von der Elektronikzentrale ab und mißt:

    • Weiß gegen Rot (Pickup). Sollwert: 110 +/-5 Ohm
    • Weiß gegen Grün (Erregerspule). Sollwert 500 +/-20 Ohm
    • Weichen die Werte ab, sind die Teile defekt (wenn es die Originalteile sind).

    Bemerkung: das weiße Kabel ist hier das Massekabel. Aussen an der Elektronikzentrale befindet sich noch ein weiteresKabel mit Ringöse, das an Masse geschraubt ist - das ist jedoch ein Überspannungsschutzleiter und kein Massekabel. Sollte das Kabel defekt sein, macht das nichts, die E-Zentrale funktioniert ohne dieses Kabel (nur ist im Schadensfall die Schutzleiterfunktion nicht da).


    Ich persönlich würde unabhängig von den beiden Tests das Polrad abziehen, die Zündgrundplatte entfernen und dann deren Verkabelung prüfen. Hier muß man auf beschädigte Kabelisolierung achten, die für unerwünschte Masseschlüsse und damit für Zündprobleme sorgen kann. Zuletzt natürlich den Polradkeil und die dazu korrespondierenden Nuten auf Kurbelwelle und in Polradnabe checken.

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    4 Mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()