Vespa 50N Rot - Kaufberatung

  • Link zur Anzeige/Auktion/Webseite der Vespa
    -
    Was bist Du bereit ungefähr in € auszugeben?
    -
    Preise schwanken von Region zu Region: Aus welcher Region kommt die Vespa?
    -
    Wo wohnst Du und in welchem Umkreis suchst Du?
    -
    Technische Fertigkeiten
    -

    Servus,
    bin ziemlich neu hier im Forum und suche schon seit einem längeren Zeitraum eine Vespa.
    Ein Kumpel hat mir nun eine Vespa 50R bzw. 50N angeboten. Im Gespräch sind in etwa 2700€.
    Sie hat größtenteils noch den originallack. Das Fußblech wurde aber nachlackiert ->Bilder
    Der Unterboden wurde mit einer Rostschutzpaste versehen, als diese mal in der Wartung war.
    Der Unterboden lässt mich auch ein wenig an dem Angebot zweifeln.
    Obwohl ich auf dem Gebiet Vespa einiges an Erfahrung bereits sammeln durfte, bin ich trotzdem noch auf eine externe Meinung angewiesen.
    Daher wollte ich nun im Forum nachfragen, wie und ob man anhand der Bilder überhaupt eine Einschätzung abgeben kann.

    Sie hat knapp 8000 km.

    Baujahr ist 1981.
    Papiere sind dabei.
    Motor ist gelaufen die letzten Tage.
    Schalten hat auch funktioniert.


    Freue mich über eure Rückmeldungen.

    Liebe Grüße


    Gurrt

  • Ich möchte jetzt nicht indiskret wirken :-3! aber unter Kumpels :-5,!? Dann möchte ich nicht wirklich wissen, wie hoch dann der Preis wäre, wenn ein armer Kawitzimann fragen würde ||


    Also mind. 1000 € weniger!

  • Hi,
    Vielen Dank fürs ehrliche Feedback.
    Tatsächlich hab ich gedacht, dass es ein gutes Angebot ist.
    Beobachte den Markt auf Kleinanzeigen und habe auch dort geschaut. Dort werden diese Modelle über 3000€ angeboten, bei denen der Lack nicht so aussieht.
    Dann werde ich es mir nochmal durch den Kopf gehen lassen.


    Liebe Grüße

  • Guckst Du...

    Die in Ebay ist aber auch nicht perfekt, die Bohrungen für die Trittleisten fehlen komplett, ist abber schon lackiert, dafür sind hinten jede Menge Löcher, die da nicht hingehören.

    Preis ist wohl in Ordnung, aber zum Zusammenbau brauchst halt das Knowhow, siehe 10 Jahre im Keller und nix gemacht....und die fehlenden Teile , eventuell nochmal 500 Euronen :-6

    Die obige Rote find ich nicht soooo schlecht, die Kleinigkeiten einer Vespa lassen uns entscheiden,

    uns Vespisti....symphatisch, unsymphatisch, die kauf ich, die kauf ich nicht ......

    Halt uns auf dem Laufenden! Michi

    Trau keinem über 50 mit Namen "Vespa" !

  • Moin

    Das Trittbrett wurde lieblos übergeduscht. Warum überhaupt!?

    Wurde zur gleichen Zeit auch der Unterbodenwachs drunter gepinselt? Warum ist da schwarze Farbe drunter?

    Wurde der Motor schonmal gemacht? Dicht isser ja nicht überall wenn man sich die Bilder vom Bereich der Schwinge anschaut. Alles voll Ölschmiere.

    Unter Freunden sollte noch gut was am Preis gehen,oder?! Oder was ist sein eigentlicher Verkaufspreis? Er weiß ja auch wohin sie geht und das sie in gute Hände kommt,woll!?

    Wie sehen eigentlich die Reifen aus bzw wie alt sind die?

    Wie lange steht sie schon?

    Letzte Zulassung?

    Preislich isse so noch zu hoch.

    Gruß Marco

    FÜR VERDREHTE FOTOS ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG

  • Im Grunde genommen habt ihr ja alle Recht mit Euren Einschätzungen.

    Man kann es aber auch so sehen: wenn der Käufer das Geld entbehren kann, dann kann er den Roller vielleicht drei Jahre fahren, bis er keine Lust mehr drauf hat.

    Und dann wird er selber 2700 Euro bekommen (die dann dank Inflation vielleicht nur noch die Kaufkraft von 2400 heutiger Euro haben werden...).

    Sprich: so günstig kann man Vespa fahren.

    Man muss ja nicht immer ein Schnäppchen machen. Reicht doch, wenn der Preis OK ist.

  • "Man muss ja nicht immer ein Schnäppchen machen. Reicht doch, wenn der Preis OK ist."


    Weil du einfach in der heutigen Vespamafiosi Szene keine Schnäppchen mehr machen kannst!

    Es gilt halt nach wie vor, bezahle nach Angebot und Nachfrage.


    Und wenn Dir der Preis es dann wert ist, weil du damals genau auf diesem, endlich wiedergefundenen Roller,deine Kinder gezeugt hast, oder dein Jahrgang usw. usw.... dann ist einem das Geld dafür einfach wert! Darf aber nicht im nachhinein meckern weil man evtl. verarscht worden ist, wegen Mangel an technischen Verständnis .


    ;)

  • Im Grunde genommen habt ihr ja alle Recht mit Euren Einschätzungen.

    Man kann es aber auch so sehen: wenn der Käufer das Geld entbehren kann, dann kann er den Roller vielleicht drei Jahre fahren, bis er keine Lust mehr drauf hat.

    Und dann wird er selber 2700 Euro bekommen (die dann dank Inflation vielleicht nur noch die Kaufkraft von 2400 heutiger Euro haben werden...).

    Sprich: so günstig kann man Vespa fahren.

    Man muss ja nicht immer ein Schnäppchen machen. Reicht doch, wenn der Preis OK ist.

    Nur als Beispiel.

    Ich habe vor 2 Jahren auch angefangen zu suchen, V50 Rundlicht Baujahr zwischen 63 und 74. (Und da gab es genug Blender bei Kleinanzeigen).

    Es gibt im Raum Nürnberg und München gewisse Verkäufer die restaurierte Vespen anbieten. Damals durchschnittlich 2800 - 3200€.

    Ich fand das damals nicht zuviel. Ein Vespa Freund belehrte mich und sagte ich solle warten. Da kommt schon die Richtige.

    Heute bin ich froh. Ich habe eine für weniger gefunden, und habe trotz Restauration schon sehr viel € investiert.

    Und wenn ich heute aus Spaß auf die Händler Seite gehe, und sehen die gleichen Vespen für 4000 und höher, verschlägt es mir die Sprache. Und 1000€ besser sind sie nicht wirklich geworden.

    Wie gesagt manchmal lohnt sich das Warten.

    ;)

  • Das bedeutet aber auch, dass Du auch gleich 3000 für eine restaurierte hättest ausgeben können und Du sie nun für 3000 wieder verkaufen könntest. Da wird sich einer finden, der sich sagt: "Super, ist ja 1000 Euro billiger als von dem Händler."

    Natürlich unter der Voraussetzung, dass sie kein schlimmer Blender war und der Lack sofort abbröselte.

  • "Wie gesagt manchmal lohnt sich das Warten."


    Nur wenn man solange wartet, bis ich dann auf den Roller von alleine nicht mehr aufsteigen kann, dann hat es auch keine Semantik :-6

  • Das mit dem Trittbrett hat mich auch gewundert.
    War vermutlich auch noch vom Vorbesitzer. Die Vespa wurde kaum bewegt. Er hatte sie damals von einem älteren Herr gekauft, der diese damals neu gekauft hatte.
    Schätze vom Abrieb der vom Vorderrad an den Unterboden geschleudert wird.
    Aber trotzdem sieht der Unterboden für mich auch nicht so lieb aus.

    Letztes Jahr wurde sie angemeldet, aber kaum bewegt.
    Sie ist direkt angesprungen, als er diese wieder herausgeholt hat.

    Werde auch nochmal schauen.
    Vor allem der Unterboden und was sich darunter befindet, macht mir Bauchschmerzen. Zudem wollte ich eigentlich eine Vespa, die im guten Originalzustand ist.
    Mal schauen, ob sowas überhaupt noch auf dem Markt zu finden ist.

  • Soweit ich weiß, verkauft OranjeN (für 1850,-) von der Substanz her eine gute Vespa 50 N Special, Bj. 1975 ..

    Und Rassmo hat auch eine für 1333,- Da kann man nicht meckern :+2Frage da doch mal nach...