Welchen Wert hat diese Vespa PX200?

  • Des Rätsels Lösung dürfte das E in Feld 17 sein. Es ist eine einzelgenehmigte Vespa, vermutlich eine Italienerin, die 1993 die Alpen überquerte und hier, zusätzlich zu dem ganzen anderen Murks der Zulassungsstelle, dann mit dem Datum der deutschen Erstzulassung in die Papiere übernommen wurde.

    Selbst das E kann falsch sein, wie ich bei der freiwilligen Zulassung meiner Vespa erfahren musste (habe ja eine ABE, also K = konform), anfangs stand bei mir auch E, mittlerweile K.


    War in der Kiste vlt mal ein 125er Motor (statt des 200er der Verkaufsbezeichnung)? Ist der immer noch drin?


    In Kombination mit dem fehlenden Typenschild (spricht, wie Menzinger ja schon schrieb, für Import) und nem 125er Motor (in 200er Karosse) kann das über Einzelabnahme dann doch mal ein LKR (nur EBE und Zuteilung eines Kennzeichens) gewesen sein.

    Insofern nehme ich meine obige Aussage, dass etwas mit den Papieren nicht stimmt.


    Ohne mehr Infos zur Historie durch den TE werden wir wohl nicht weiter kommen.

    Oder er misst mal den Zylinder/Kolben, was da nun verbaut ist.

  • Auffällig ist doch auch der 30.06. als Datum.

    Ist es nicht so, dass bei Importfahrzeugen mit unbekannter genauer Erstzulassung das Baujahr in Verbindung mit dem 01.07. genommen wird?

    Vielleicht haben die das in dem Landratsamt immer auf den 30.06. datiert. 1993 als Baujahr ist aber natürlich Quatsch. Vielleicht 1983.

  • Auffällig ist doch auch der 30.06. als Datum.

    Ist es nicht so, dass bei Importfahrzeugen mit unbekannter genauer Erstzulassung das Baujahr in Verbindung mit dem 01.07. genommen wird?

    Vielleicht haben die das in dem Landratsamt immer auf den 30.06. datiert. 1993 als Baujahr ist aber natürlich Quatsch. Vielleicht 1983.

    Jein,

    Zum Datum der Erstzulassung:

    aus dem Leitfaden zur Ausfüllung der Zulassungsbescheinigung Teil I und II des KBA, dort zu Feld B:

    Feld B: Datum der Erstzulassung des Fahrzeugs
    Das Datum der Erstzulassung bzw. der erstmaligen Inbetriebnahme bezeichnet den Tag, an dem für
    das Fahrzeug erstmals (im Inland oder im Ausland) ein amtliches Kennzeichen oder aber ein Ausfuhrkennzeichen
    zugeteilt worden ist.
    Ist das Datum der Erstzulassung bzw. der erstmaligen Inbetriebnahme nicht bekannt, ist wie folgt zu
    verfahren:
     nur Tag nicht bekannt es ist der 01. des Monats einzutragen,
     Monat nicht bekannt es ist der 01.07. des Jahres einzutragen,
     Jahr nicht bekannt es ist der 01.07. des Baujahres einzutragen, ggf. ist das Baujahr zu schätzen.
    Das Datum ist wie folgt darzustellen: TT.MM.JJJJ (z. B. 04.10.2005).

    Bei zulassungsfreien Fahrzeugen ist der Tag der ersten Inbetriebnahme einzusetzen. Handelt es sich
    um kennzeichenpflichtige Fahrzeuge (§ 4 Absatz 2 FZV), so ist der Tag der ersten Zuteilung eines
    Kennzeichens maßgebend.
    Bei Fahrzeugen, die aus Alt- und Neuteilen zusammengebaut wurden, ist der Tag anzugeben, an
    dem das Fahrzeug nach dem Zusammenbau erstmals zum Verkehr zugelassen wird bzw. wurde.



    Es bleibt aber immer noch ein Rätsel.

    Schwierig finde ich, daß uns zwei Teile zwei verschiedener Dokumente vorliegen:

    1. Der alte Brief, vermutlich von 1993, mit Ergänzung der Bestätigung der BE aus 2000 -> hier fehlt der alte Schein (ok, hat die Zulassungstelle bei der Ab-/Ummeldung vermutlich eingezogen)

    2. Die neue ZB I, hier fehlt die ZB II, bzw. es wird sie gar nicht geben, da die Vespa fälschlicherweise bei der Wiederzulassung auf Leichtkraftrad umgeschlüsselt wurde (bei LKRs gibt es keine ZB II), anstatt die alte Schlüsselnummer 39 0100 (Krad, Roller m LB) wie es vorgesehen ist weiterzuverwenden. (oder zumindest auf 25 1200 zu schlüsseln und nicht 25 2200 (s. hierzu das "Verzeichnis zur Systematisierung von Kraftfahrzeugen und ihren Anhängern" des KBA)


    Meine neueste Theorie:

    Der Roller ist in 1993 nach D importiert worden, lief vorher 10 Jahre im Ausland (Italien?), daher kein Typenschild.

    Es wurde eine Einzelabnahme gemacht, am 30.06.1993 in D das erste Mal zugelassen. (Wie die damaligen Vorschriften/Leitfäden zum Datum der EZ waren, weiß ich nicht).

    In 2000 wurde dann modifiziert (Garelli Kotflügel angebracht?), das ganze wieder per Einzelabnahme / Gutachten und dann auf Seite 4 des Briefes und BE erteilt im Brief eingetragen

    -> daher der alte ungültige Brief


    In 2006 wurden dann neue Papier erstellt (Wechsel von Brief/Schein auf Zulassungsbescheinigung Teil I und II) mit dem Fehler bei der Systematisierung (s.o.).



    Jetzt wäre immer noch interessant, ob Indy94- mittlerweile in seiner Verwandschaft mehr zur Vorgeschichte des Rollers herausfinden konnte.

    Sind für den Roller jemals Kraftfahrzeug-Steuern bezahlt worden? Oder seit 2006 (Umschlüsseluing als LKR) nicht mehr?


    Oder ist die Kiste mittlerweile zerlegt und taucht in diversen Marktplätzen in Einzelteilen auf???

  • mono

    Hat den Titel des Themas von „Welchen Wert hat diese Vespa PX200“ zu „Welchen Wert hat diese Vespa PX200?“ geändert.
  • Also die Vespa ist noch im Ganzen und bleibt wahrscheinlich so, hab da keine Erfahrung. Deshalb wird das mit dem Ausmessen des Zylinders auch schwierig.

    War damals ein Geschenk und zur Vorgeschichte ist uns leider überhaupt nichts bekannt. Man weiß nur, dass sie von unbekannten "zusammengeschustert" wurde.


    Erkennt man anhand der Bilder einen den Hubraum des Motors?

  • Es ist ein PX200 Motor - das sieht man am Zylinder, Auspuff und Lüfterrad.


    Der Zylinder ist nicht aus Guss (wie original) sondern aus Alu - seltsam, dass der nicht eingetragen ist so wie der Rest (ausser es ist ein 200er Cosa Zylinder)

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • Es ist ein PX200 Motor - das sieht man am Zylinder, Auspuff und Lüfterrad.

    Für alle Mitleser noch woran man das erkennt:


    Zylinder:

    Die Kühlrippen sind weit nach unten gezogen und der Zylinder sieht deutlich anders aus, als ein bspw. 135er DR.

    Vergleich 200er vs. 125er


    Auspuff:

    Der Auslass geht bei 80er bis 150er fast senkrecht nach unten. Bei den 200er-Zylindern hat er einen Winkel von der senkrechten Fahrzeugachse von geschätzt 30 Grad nach außen.


    Lüfterrad:

    Das Lüfterrad der 80er bis 150er hat gerade Schaufeln. Das Lüfterrad der 200er leicht gebogene Schaufeln.

    Is da Weg länger wia da Karrn, werd gfahrn!