Umbau V50 auf 125ccm

  • Hallo liebe Vespa-Gemeinde,


    nachdem mir die Suchfunktion nicht weitergeholfen hat, könnt Ihr es vielleicht.


    Nach langjähriger Vespa-Abstinenz soll meiner 66er Vespa 50 N wieder auf die Straße. Mir steht da wohl einiges an Arbeit bevor, weil sie schon vor einiger Zeit nicht mehr lief, aber das ist nicht das Thema.


    Was mich interssiert: wie sieht das aus, wenn ich den Motor mit einem 85er Zylinder und einem 19er-Vergaser umbaue und durch einen entsprechenden Auspuff ergänze… lässt sich das Setup eintragen und kann ich das Ergebnis dann mit dem A1-Führersein bewegen? Gibt es hier Eurerseits Erfahrungswerte?


    Vorab vielen Dank für Eure Rückmeldungen


    und viele Grüße


    Jörg

  • Es gibt einige Umbaumöglichkeiten, die legalisierbar sind.


    1. Umbau mittels PV- oder PK125-Motor. Geht am leichtesten.


    2. Umbau mittels Langhubwelle und 125er Zylinder im originalen Motor. Klappt auch gut, erfordert aber bereits einen halbwegs mit der Materie vertrauten Prüfer. Und er muss es Dir glauben.


    3. Umbau mittels Langhubwelle und 121er Pinascozylinder. Bei mir wurde 1:1 der ET3-Motor als Schreibvorlage benutzt.


    4. 102er, 112er und Konsorten sind vereinzelt auch eingetragen. Da steht in aller Regel aber ein Leistungsprüfstand an - oder der Prüfer hat sowas in seiner Datenbank, weil schonmal eingetragen.


    85er machen auf einer Vespa keinen großen Sinn.

  • Menzinger Tip mit "1. Umbau mittels PV- oder PK125-Motor. Geht am leichtesten." macht am wenigsten Probleme beim TÜV/ Dekra mit dem 21§:

    Baue direkt auf 125ccm um und du hast lange Freude am fahren...

    :)

  • Hallo und danke für das prompte Feedback. Das klingt plausibel und hilft mir weiter!


    Also PV- oder PK-Motor mit 125ccm.


    Für mich als Dummy:


    Der passt von den Abmessungen?

    Bedarf es weiter Umbauten z.B. an den Bremsen?

    Und natürlich: wo bekommt man den am besten?


    Danke, Ihr seid spitze,


    Gruß


    Jörg

  • Bremsen können original bleiben, Rückspiegel brauchst auch, Bremslicht musst nicht haben, wäre aber empfehlenswert, wenn nicht schon vorhanden

  • Der passt von den Abmessungen?

    Bedarf es weiter Umbauten z.B. an den Bremsen?

    Und natürlich: wo bekommt man den am besten?

    Ja, der passt. Du brauchst einen Tacho, der auch bis 120 km/h anzeigt. (Oder waren es nur 110?). Und wohl einen Spiegel. Blinker auch? Ich weiß es nicht genau, nur mal als erste Anstöße zum Weiterforschen.

  • Hallo

    Menzinger Tip mit "1. Umbau mittels PV- oder PK125-Motor. Geht am leichtesten." macht am wenigsten Probleme beim TÜV/ Dekra mit dem 21§:

    Baue direkt auf 125ccm um und du hast lange Freude am fahren...

    :)

    wo und wie kommt man an solche Triebwerke? Ich schau ständig bei Ebay und auch hier, aber Motoren sind nicht gerade das, was man häufig findet.


    gruß Peter

  • Leider bekommst du diese Teile nur noch selten und wenn, dann aus genudelt bis zum geht nicht mehr :+4 ... Aber mit etwas Geduld (die brauchst du bei einer Vespa sowieso), wirst du schon fündigfroehlich-)!

    Ein Gehäuse würde ja auch schon reichen (gibt es bei Sip).


    Aber günstig wirst du so ein Legales Teil im Einbaufähigen Zustand so oder so nicht bekommen (ca.500-800€), aber dann weißt du was du hast und drin istyohman-)! Auch wenn du dann auf Membran umbauen musst.


    :-4Tja, wie es im normalen Leben auch so ist, eine schöne Frau kostet immer Geld:-3

  • Hey, danke! :-) Im Moment habe ich noch einigen Respekt vor dem Projekt, stehe quasi noch ganz am Anfang. Da kommen Erinnerungen an meine erste Fuffi-Restaurierung hoch, wo Teilemangel (damals noch ohne Internet) und - noch fataler - fehlendes Know How große Löcher im kleinen Portemonnaie hinterließen…

    Dennoch vielen Dank für Euren Input, das bringt mich auf jeden Fall weiter.

    Viele Grüße

    Jörg

  • So, einen schönen Vatertag allerseits! Statt heute zu fahren, bleibt mir nur, mich gedanklich mit meinem Aufrüstungsprojekt zu beschäftigen und zu planen.


    Die Würfel sind gefallen, ich werde den kleinen 50er-Motor behalten und ihn umrüsten. Im ersten Schritt möchte ich mich um die Zündung kümmern, sprich die alte durch eine elektronische ersetzen. In dem Zug wechsle ich den Kabelbaum und spendiere der Mühle ein Fern- und Bremslicht.


    Bei der Zündung dachte ich entweder an SIP Vape oder BGM Pro, aber da gibt es sicher noch mehr?


    Könnt Ihr mir aufgrund Eurer Erfahrungen eine Empfehlung für eine Zündung geben?


    Danke vorab und viele Grüße


    Jörg


  • Was heißt Umrüsten :S?

    Hey!


    Für Deinen bzw. Menzingers Tipp #1, Einbau eines PV- oder PK125-Motors spricht alles, nur nicht die Verfügbarkeit. Für die Verwendung des originalen Motors spricht hingegen sein Zustand, er ist komplett unverbastelt und aufgrund seiner Vorgeschichte weiß ich hier, dass ich keine Überraschungen erleben werde. Beim Kauf eines gebrauchten 125er-Motors weiß ich nur, dass ich im Zweifel gar nichts weiß.


    Umrüsten heißt demnach Menzingers Vorschlag #2: Neue Kurbelwelle Langhub, 125er-Zylinder möglichst nah am Original, Primär, Vergaser, Krümmer, Auspuff, Fernlicht, Bremslicht, Rückspiegel.

    Blinker gibt es keine und wird es auch keine geben.


    Die sauberste Lösung für die Erweiterung der Elektrik scheint mir die elektronische Zündung zu sein, daher die Frage nach Euren Tipps.


    Danke vorab.