Welches Schweißgerät Elektro oder Gas -> eure Feedbacks sind gefragt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welches Schweißgerät Elektro oder Gas -> eure Feedbacks sind gefragt

      Hi ihr!
      Ich schau mich nach nem günstigen Schweißgerät um.
      Allerdings stellte sich mir bei der suche in Ebay schonmal die erste Frage:
      Elektro oder Gasschweißgerät? Naja eigentlich bin ich ja für 2teres, da ich weiß
      wie ich damit umgehn muss usw.

      Welche erfahrungen habt ihr gemacht Schweißgerät mit oder ohne Schutzgase und Elektroschweißer? Ich bitte um eure Feedbacks und evtl um einige günstige Angebote... bzw in welcher Preisklasse muss ich Kalkulieren?


      Danke, Bye, Andi


      *EDIT*
      Topic dem Hausmeister zu liebe geändert. Allerdings bin ich nicht davon ausgegangen, dass der Offtopic noch zu den Fachforen zählt. Also demnach auch nicht, dass der Titel denn so aussagekräftig sein muss.

      gz, Andi
      Suche Restaurationsobjekt, oder günstige VollblechVespa (ccm egal)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andifr ()

    • RE: Schweißgerät

      also beim schweissgerät kommt es drauf an, was du schweissen willst..... zum dünnblech schweissen würd ich dir zu einem schutzgasgerät raten.dies lässt sich auch mit handelüblicher kohlensäure betreiben, was kostengünstiger ist, aber auch nen wenig mehr spritzt.e-schweissgeräte gibbet wohl auch recht günstig, ist aber eher was für einen der es kann.obwohl du mit nem e-schweissgerät und der richtigen elektrode auch guss schweissen könntest.wie gesagt nur was für könner.so nu bliebe noch reines gasschweissen zu erwähnen(sauerstoff/blaue flasche und acetylen/gelbe flasche)was aber auch wieder können vorraussetzt.diese methode eignet sich ebenfalls für dünnblech schweissen. ergo solltest dir wenn und überhaupt nen schutzgasgerät zulegen und nen bissken üben. übungsbleche bekommst du günstig bis zu nulltarif auf nem schrottplatz(alter verbeulter kotflügel zb)hoffe ist ein wenig hilfreich. gruss duffy

      ps. was den preis anbelangt, kann man das bei ebay nie voher sagen, es kommt auf das gerät und die ausstattung an, zb wassergekühlte schweisspistole und die die einstellbare stromstärke. vorab solltest vieleicht mal im baumarkt/fachhandel schauen, was für dich von nöten wäre.ohne zu wissen was du schweissen willst ist das so schwer zu sagen
      Bremsen ist die umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in nutzlose Wärme

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Duffy121 ()

    • zum blechschweißen soll sich auch ein fülldrahtschweißgerät gut eignen...
      vor allem recht günstig im vgl zu schuga.
      werd mir die tage eins besorgen, dann kann ich weiteres berichten.
      INN-TEAM Rosenheim
      #1 Kill the Hill 2011
      #1 Rollercross 2012


      RUSTY, die etwas andere Spezial
      ERNIE, Crosser der Herzen
    • Am besten Mig/MAg Gerät zb. das PHOENIX 300 CAR EXPERT PULS von www.EWM.de kostet aber ein paar scheine ist aber für den Hobbyschweißer ein Profigerät.
      Wir fahren keine Vespa.................... die Vespa erlaubt uns nur einige Ihrer Funktionen zu übernehmen dafür bringt sie uns an unser Ziel.
    • OK dann Schutzgas.
      Auf Polas Bericht freu ich mich schon.

      Schweißen will ich eigentlich alles machen können was man an Vespen so
      schweißen können muss. Also hauptsächlich an der Karosse rumschweißen schätz ich -> löcher stopfen und eben vll auch trennschweißen (Aber da lässt man meines Wissens nur das Schutzgas weg?).

      gz, Andi
      Suche Restaurationsobjekt, oder günstige VollblechVespa (ccm egal)
    • ich glaube nicht, dass man mit nem Mig/Mag Schweißgerät Trennschweißen kann......ich meine das ist nur mit einem Autogenschweißgerät möglich. (falls das falsch ist, sollte mich jemand korrigieren)

      zu deiner frage zurück: ich würde dir gerade bei der vespa zum Mig/Mag Schweißen raten, denn es ist nicht so schwer zu erlernen wie Elektro oder Autogen und gerade im Kfz-Bereich für vieles anzuwenden.
    • Zum Trennen die Flex alles andere ist nicht ratsam aufgrund der Thermischen Belastung !
      Wir fahren keine Vespa.................... die Vespa erlaubt uns nur einige Ihrer Funktionen zu übernehmen dafür bringt sie uns an unser Ziel.
    • wenn ich dir einen rat geben darf würde ich einen crashkurs im schweissen mitmachen, würde mal bei der handwerkskammer deiner region fragen die machen sowas, kostet nen obulus und du kannst danach wenigstens halbwegs fachgerecht das schweissen was du vorhast, und kannst dich beraten lassen was du kaufen sollst. wenn ich mir so ansehe was mir mnchmal stolz als selbst geschweisst unter die nase gehalten wird würde ich das eher als geklebt bezeichnen. es gibt so viele verschiedene schweisstechniken und arten, selbst das mig-mag schweissen wirst du nicht von heute auf morgen beherrschen. geht ja schon bei der einstellung an: wieviel drahtvorschub, welche stärke, welcher draht?? und welches gas? mischgas? bedenke das unter umständen dein leben an einer schweissnaht hängt...
      zweiter vorschlag wäre bereite deine sachen vor und geh zu einer hobbywerkstatt, da kannst du selbst schweissen, die haben meistens gute geräte und wenns mal hängt ist jemand da der dir hilft oder mal über die schulter schaut
    • Moin!

      Wenn das Geld reicht, dann ein WIG-Schweißgerät!

      Schweiße mehrmals die Woche damit, vom 0,2er Blech bis hin zum Vollmaterial, die Nähte müssen für Kammern UHV-dicht (Ultra-Hoch-Vakuum) sein und gut aussehen, da sie teilweise in HV-Kammern (Hoch-Volt).

      Meiner Meinung nach gibt es nichts besseres, wenn auch der Preis der meisten angebotenen Geräte für Otto-Normal utopisch ist.

      So long!

      Val´78