Mischungsverhältnis?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mischungsverhältnis?

      Hallo Zusammen,

      als "Vespa Neuling" bzw. Wiedereinsteiger stehe ich vor einem kleinen Problem welches ich gerne hier kurz erläutern möchte.

      Ich bin stolzer Besitzer einer Vespa 50 Bj. 1961 (oder 1963 hier sind wir uns noch nicht einig:-) Diese habe ich in Italien restaurieren und mir nun auch nach Deutschland bringen lassen. Da es sich auch um einen komplett restaurierten Motor handelt, stellt sich nun die Frage: Was tanke ich hier nun? Welches Mischungsverhältnis (und was wird gemischt)? Was empfiehlt Ihr? Welche Erfahrungen habt Ihr?

      Vielen Dank für Euren Input

      Viele Grüße

      Jossi
    • Super Benzin und 2Takt Öl im Verhältnis 50:1, also auf 5 Liter Benzin 100 ml Öl.
      Falls der Zylinder neu ist und eingefahren werden muss kannst auch die ersten 200 km 35:1 fahren damit du mehr Schmierung hast.

      Wie lautet denn die Fahrgestllnummer von deiner Vespe?
      Biete nix mehr an...
    • HI Super Vielen Dank!!

      Ich werde mich daran halten.:-) Die Fahrgestellnummer habe ich gerade nicht parat muss ich in den Papieren schauen. Reiche ich aber gerne (inkl. Bild) nach. Wo finde ich denn eigenlich die Fahrgestellnummer auf der Vespa? Ich meine unter dem Sitz am Rand vom Werkzeugfach?

      Gruß

      Jossi
    • also,

      Danke allen für die nützlichen Tips. Speziell für Euch ein Bild von meiner Vespe :)

      Die Fahrgestellnummer ist übrigens: V5A1T (also wohl 1963)

      dann hab ich noch eine "Libretto" Nummer A7 514745 Vielleicht wisst Ihr darüber mehr? und noch eine 272100

      allzeit Gute Fahrt ;)
      Bilder
      • Vespa.jpg

        11,61 kB, 240×231, 2.824 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jossi ()

    • Hallo,
      das Mischungsverhältnis ist 1:50.
      Zu absolut keinem Zeitpunkt (auch nicht zum Einfahren) benötigst du ein anderes. Alles andere ist reine Umweltverschmutzung und schadet deinem Motor.
      Das Märchen mit dem anderen Mischungsverhältnis beim Einfahren stammt aus Kaisers Zeiten, als man Rennzweitakter noch mit Rizinusöl betrieben hat und die Motoren nur 1 Rennen halten mußten. Man hat dann fürchterlich viel Öl ins Benzin getan und den Motor im Stand bei Vollgas mehrere Minuten "einlaufen" lassen. Das ging auch mit dem Rizinusöl, aber dieses Öl bildet so viel Verbrennungsrückstände, daß man den Motor danach weggeschmissen hast.

      Die ganze Welt war froh, als die Vespas Ende der 50er Jahre durch Änderung der Motorbauweise statt 1:25 nur noch 1:50 tanken mußten.

      Am besten du nimmst vollsynthetisches Zweitaktöl.
      Das ist verschleißmindernd, verbrennt Rückstandsreduziert, hat bessere Kaltstarteigenschaften .
      Tanke nicht an sog. Gemischsäulen, sondern mische selber (mit Ölflasche und Meßbecher).

      Gruß
      Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill
      Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht Es ist Nacht in Baskerville
    • Vespa Fahrer Avatar

      Jossi schrieb:

      Die Fahrgestellnummer ist übrigens: V5A1T (also wohl 1963)


      Hm, also ein V5A1T ham se alle, die Nummer danach wäre interessant!
      Wenn sie wirklich von 1963 ist dann ist es eine 1.Serie. Mach doch mal Fotos von der rechten Seite sodass man den Motordeckel sehen kann. Wenn der klein ist dann ist es eindeutig eine 63er 1.Serie auf die du SEHR stolz sein kannst, suche so eine schon seit einer halben Ewigkeit
      Darf ich fragen was du gezahlt hast?

      FLorian
    • HI

      ich habe leider kein Foto parat mache ich aber gerne noch und stelle es hier rein.

      Das gute Stück ist ein Familienerbstück (meine italienischer Opa hatte sie gekauft) und seit 1983 in meinem Besitz und seit Juni 07 komplett restauriert. Hat mich fast 2000€ gekostet

      Grüße
    • Vespa Fahrer Avatar

      Clipper schrieb:







      Vespa Fahrer Avatar

      Jossi schrieb:

      Die Fahrgestellnummer ist übrigens: V5A1T (also wohl 1963)


      Hm, also ein V5A1T ham se alle, die Nummer danach wäre interessant!
      Wenn sie wirklich von 1963 ist dann ist es eine 1.Serie. Mach doch mal Fotos von der rechten Seite sodass man den Motordeckel sehen kann. Wenn der klein ist dann ist es eindeutig eine 63er 1.Serie auf die du SEHR stolz sein kannst, suche so eine schon seit einer halben Ewigkeit
      Darf ich fragen was du gezahlt hast?

      FLorian


      Vespa Fahrer Avatar

      Clipper schrieb:

      Mach doch mal Fotos von der rechten Seite sodass man den Motordeckel sehen kann. Wenn der klein ist dann ist es eindeutig eine 63er


      Hallo Florian anbei noch weitere Bilder. Einen Motordeckel habe ich übrigens nicht. Also wenn Du was hörst, ich bin ein dankbarer Abnehmer :)

      Grüße

      Jossi
      Bilder
      • Vespa2.jpg

        1,46 MB, 2.816×2.112, 812 mal angesehen
      • Vespa3.jpg

        1,25 MB, 2.816×2.112, 574 mal angesehen
    • Vespa Fahrer Avatar

      Jossi schrieb:

      Hallo Florian anbei noch weitere Bilder. Einen Motordeckel habe ich übrigens nicht. Also wenn Du was hörst, ich bin ein dankbarer Abnehmer :)


      Hi Jossi,
      ok, das ist eindeutig ein V50 1.Serie und mit Baujahr 1963 eine der allerersten. Glückwunsch, wunderschönes Teil! :thumbup:
      Ist die Farbe "Europablau" oder ein selbst zusammengemischtes Hellblau?

      Wegen der Motorklappe: Die ist recht selten zu finden und ist deshalb auch ziemlich teuer, schau einfach immer mal wieder bei ebay.it rein, da wird sowas manchmal angeboten. Oder du schaust mal bei rasaway.de vorbei, die haben originale zum wieder herrichten. Oder du besorgst dir ne Replika, gibts bei www.scooter-center.com (kann dir allerdings nix über die Passgenauigkeit sagen...)

      Florian
    • Ja, das ist eine 1. Serie. Allerdings passt die ET3 Sitzbank da meiner Meinung nach nicht so gut zu.

      Den kleinen Deckel gibts als Repro beim SCK.

      Ed.: Da war jemand schneller.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Lieber sqlab,
      bitte erklär mir doch mal deine Weisheit mit dem 1:40er Mischungsverhältnis.

      Meine Gründe,warum 1:50, sind folgende:

      1. Dies ist das aufgrund der Motorkonstruktion vorgegebene Mix Ratio des Herstellers. Piaggio war in den 70er Jahren maßgeblich dran beteiligt, 2T- Motoröle zuentwickeln. die können also nicht blöd sein.

      2. Alle für den 2T-Motor erwerblichen Öle erfüllen Mindestanforderungen (JASO, blablabla, etc.). je nach Motor kann man als Billigheimer mineralische Öle tanken oder als Rennfahrer mit getuntem Motor nimmt man vollsynthetisches Öl. Aber immer 1 : 50.

      3. Es mag sein, daß unter bestimmten Bedingungen man auch weniger Öl dranmachen kann, aber da man ja nie mit der gleichen Drehzahl fährt, sondern der Motor unterschiedlichen Lastzuständen ausgesetzt ist, ist es sinnvoll, in dem 1:50er Bereich zu bleiben, oder fährst du dauernd Schrittgeschwindigkeit ?.
      Ich schließe nicht aus, daß jemand, der mit dem Mischungsverhältnis herumexperimentiert und sich dabei als Hobbyforscher fühlt, und dem es egal ist, im extremfalle auch mal Bruch zu bauen, das halt einfach machen soll, aber einem Neuling mit einem schätzenswerten Oldtimer so etwas vorzuschlagen halte ich persönlich für verkehrt -besonders, wo der Zylinder hier Grauguß ist und nicht Alu-Nicasil.

      Natürlich wäre eine optimal konstruierte Ölpumpe super, hier könnte das mit den unterschiedlichen Mischungsverhältnissen abhängig vom Lastzustand umgesetzt werden (Was meiner Meinung nach bei der großen PX lusso nicht gelöst wurde), aber bei einem Classic Schaltroller gibt es das eben nicht.

      Gruß
      Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill
      Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht Es ist Nacht in Baskerville
    • Servus jack o'neill ;

      vielleicht hast Du nicht richtig gelesen. Aber eine Empfehlung habe ich nicht ausgesprochen.

      Ich hatte noch nie Probleme mit der Mischung.

      Ich glaube kaum das Du den Unterschied zwischen 1:40 und 1:50 an den Verbrennungsrückständen erkennen kannst.

      Gruss
    • Hallo , die Farbe hat mein Lackierer in Italien gemischt. ist aber dier Originalfarbe der Vespa.

      Es gibt Bilder der Vesap aus den 70er da siehts sie genauso aus.

      Ich fahre übrigens nach dem Motto "die Entdeckung" der Langsamkeit :)

      Grüße





      Vespa Fahrer Avatar

      Clipper schrieb:



      Vespa Fahrer Avatar

      Jossi schrieb:

      Hallo Florian anbei noch weitere Bilder. Einen Motordeckel habe ich übrigens nicht. Also wenn Du was hörst, ich bin ein dankbarer Abnehmer :)


      Hi Jossi,
      ok, das ist eindeutig ein V50 1.Serie und mit Baujahr 1963 eine der allerersten. Glückwunsch, wunderschönes Teil! :thumbup:
      Ist die Farbe "Europablau" oder ein selbst zusammengemischtes Hellblau?

      Wegen der Motorklappe: Die ist recht selten zu finden und ist deshalb auch ziemlich teuer, schau einfach immer mal wieder bei ebay.it rein, da wird sowas manchmal angeboten. Oder du schaust mal bei rasaway.de vorbei, die haben originale zum wieder herrichten. Oder du besorgst dir ne Replika, gibts bei www.scooter-center.com (kann dir allerdings nix über die Passgenauigkeit sagen...)

      Florian


      Vespa Fahrer Avatar

      Clipper schrieb:

      Ist die Farbe "Europablau" oder ein selbst zusammengemischtes Hellblau?
    • Hallo , die Farbe hat mein Lackierer in Italien gemischt besser gesagt von Piaggio besorgt.Ist aber dier Originalfarbe der Vespa.

      Es gibt Bilder der Vesap aus den 70er da siehts sie genauso aus.

      Ich fahre übrigens nach dem Motto "die Entdeckung" der Langsamkeit :) Das mit dem Deckel werde ich mal versuchen.


      Danke und
      Grüße