ölverlust kupplungsseite

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ölverlust kupplungsseite

      bei meinem pk125 motorblock kommt das frisch eingefüllte getriebeöl unten aus der bremsankerplatte wieder raus...
      nicht gerade gesund, oder? hab vorher die kupplung gewechselt und beim zusammenbau alles schön mit dichtmasse versiegelt.
      kann also bloß n simmerring sein, oder? => motor spalten?!
      INN-TEAM Rosenheim
      #1 Kill the Hill 2011
      #1 Rollercross 2012


      RUSTY, die etwas andere Spezial
      ERNIE, Crosser der Herzen
    • Hi Pola !

      Oel bei den Bremsbelegen ist nie gut !

      Entweder Wellendichtring im Eimer (der sitzt aber eh auf der Bremsankerplatte).

      Verkehrt eingesetzt hast Du Ihn ja hoffentlich nicht ?!

      bzw. Papierdichtung zw. Motorblock und Bremsankerplatte ?



      mfg

      Andreas
    • ja, es gibt eigentlich nur diese beiden möglichkeiten > in jedem fall ist ein spalten des blocks nicht nötig.
      du kannst beide dichtungen (simmering und dichtung) am eingebauten motor erneuern.

      hoffentlich isses auch die ankerplatte, wenn du pech hast ist es der O-ring der schaltgabel, wie bei mir zurzeit,
      dann nämlich kommst du ums spalten nicht herum...
    • Hallo,
      Dichtmasse nimmt hier man auf keinen Fall, sondern immer die original-Papierdichtungen.
      Die richtige Verwendung von Dichtmasse erfordert eine langwierige Prozedur mit ablüften und 1 Tag trocknen lassen etc. (Hast du dich dran gehalten ? Einfach so draufpampfschen und zusammengeschraubt ? Dann ist Leckage vorprogrammiert) Details erspar ich dir, wurde hier schon mehrmals durchgekaut.
      Vorteil Papierdichtung: Du baust es ein und kannst sofort fahren. Hält. Ist billig.


      Am besten du nimmst alles auseinander, kratzt die :D Schweinerei :D FEINSÄUBERLICH :P wieder ab und baust es so zusammen, wie es gehört.
      Ein Simmerring hat immer eine Außenseite und eine Innenseite. Innenseite ist da, wo man in die Dichtlippe sehen und ggf. die Feder um die Dichtlippe sehen kann. Außen ist meist dort, wo die Beschriftung ist. Innen kommt immer dorthin, wo der höhere Druck ist, in dem Fall Kommt innen auf die Ölseite. Das mit den 2 Seiten eines Wellendichtringes hat den Zweck, daß der höhere Druck die innenliegende Dichtlippe noch etwas fester auf die zu dichtende Welle presst (siehe besonders Kurbelwellendichtringe)



      Grrrüße
      Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill
      Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht Es ist Nacht in Baskerville

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

    • joa, danke erstmal!
      nur das problem ist dass das öl nunmal nirgends rauskommt wo ne papierdichtung sitzt, sondern zwischen bremsankerplatte und bremstrommel/felge rauströpfelt... also wellendichtring?

      gibts da zum wechsel irgendwo schon ne anleitung? bzw bin ich mit diesem wellendichtringsatz richtig?
      INN-TEAM Rosenheim
      #1 Kill the Hill 2011
      #1 Rollercross 2012


      RUSTY, die etwas andere Spezial
      ERNIE, Crosser der Herzen