Gangschaltung "knallt" wenn Gänge gewechselt werden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gangschaltung "knallt" wenn Gänge gewechselt werden

      Hallo,

      fahre eine P80X Bj. 82. Läuft wirklich gut und wenn man sich erstmal an die Schaltung gewöhnt hat, dann klappt auch das. Ich hätte nur gerne mal gewusst ob es normal ist, dass ein lautes "Knallen" vom Getriebe her zu vernehmen ist, wenn die Gänge gewechselt bzw. eingelegt werden. Extrem laut ist das auch, wenn der 1. Gang an der Ampel eingelegt wird. Muss ich mir da Sorgen machen? Ansonsten lässt sie sich super schalten.

      Viele Grüße und schon einmal vielen Dank für Eure Antworten!
    • Na ja was heisst laut? Die Ziehkeil Getriebe der Vespas sind recht rustikal. Es klackt schon vernehmlich. Eine Getrieberevision ist aber je nach KM Stand auch mal nötig.
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.
    • Also bei 10-15 tsd würde ich da schon mal beigehen, wenn der Motor original ist. Per I-Net ist sowas immer doof zu diagnostizieren. Gibt´s keinen in Deiner Nähe, der sich sowas anhören kann?
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.
    • Also erstmal DANKE für Eure Antworten. Werde das mit dem Kupplungsspiel mal nachgucken. Scheint aber alles original zu sein, habe sie vor kurzem erst gekauft. Mal sehen was draus wird. Ansonsten auch Danke für den Link mit den Vespa-Clubs!!
    • hallo nachbar,

      meine macht das auch, man gewöhnt sich dran. hat den vorteil das man sicher sein kann nen gang eingelegt zu haben :D.
      zum vergleich und evtl. kupplungsspiel einstellen hätt ich zeit...

      bea

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bea ()

    • Ja es wird sicherlich das etwas schlappe Kppplungsseit sein...einfach ein wenig nachspannen...ansonsten hilft an der Ampel bzw. beim Anfahren ein kleiner Ruck nach vorne...dann klappts auch mit dem ersten Gang! 8)
    • @bea
      ich wünsch ich wohn in dortmund...hab das problem auch manchmal und wäre hocherfreut mal weibliche vespisti kennen zu lernen!
      Ich wurde neulich beim Putzen geblitzt....Jetzt ist der Lappen weg.
    • Hallo,

      meine PX 80 wechselt auch deutlich hörbar die Gänge, trotz gut gespanntem Kupplungszug, neuem Kupplungsdruckpilz und Originalkupplung. Die Schaltraste wurde ebenfalls bereits überprüft. Ein richtig softer Gangwechsel ist wohl ein Ding der Unmöglichkeit.

      Hab mal ein kleines Video bei YouTubeeingestellt. Dort kann man sich die Geräusche meiner Wespe einmal anhören.

      Gruß
      Axel

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Axel ()

    • Hab mir gerade mal den Video gezogen .Hört sich doch voll OK an.
      Ein klacken ist bei unsyncronisierten Getrieben normal.
      Ansonsten bleibt nur noch der Ruckdämpfer,wenn die zerbröselt sind hört sich das aber weit fieser&krachender an.
      Aber steht ja alles in der Antwort vom 27.8.07.

      Die Primärübersetzung ist als Bindeglied zwischen Kurbelwelle und
      Getriebe enormen Belastungen ausgesetzt. Dabei werden entstehende
      Druckspitzen durch die in der Primärritzel /Vorgelegeeinheit
      eingebauten Ruckdämpfer wirksam unterdrückt. Nach hoher Fahrleistung und/oder extremer Fahrweise sind die Ruckdämpfer, die aus zwei in einander gesteckten Federn besteht, häufig verschlissen/gebrochen. Dies
      macht sich in einem starken Anfahrrucken (ähnlich wie bei einer nicht
      sauber trennenden Kupplung die auf einmal voll zupackt) bemerkbar.

      Ein anderer Defekt äußert sich in lösenden Nieten. Dabei wird häufig
      Material vom Motorgehäuse durch hervorstehende Nieten weggeschliffen.
      Daher ist bei Defekt eine Reparatur der Primär unumgänglich. Aus diesem
      Grund bieten wir einen Reparatursatz an der nicht nur die Ruckdämpfer sondern auch die Deckscheiben und die Nieten beinhaltet.

      Die Reparatur am Primärtrieb bedingt allerdings die komplette Zerlegung
      des Triebwerks. Erst dann kann der sogenannte Tannenbaum aus dem
      Motorgehäuse entfernt werden um die Nieten der Deckscheiben zu
      entfernen. Dabei gibt es mehrere Methoden.Am Einfachsten ist das
      abschleifen der Nietenköpfe mittels einer Flex und dem darauf folgenden
      heraustreiben der Nieten mit einem passenden Splinttreiber
      (Durchschlag). Ist dies nicht möglich müssen die Nieten ausgebohrt
      werden. Dies geschieht am besten in einer Standbohrmaschine, da die
      Nieten zwar sehr weich sind, das Primärritzel selbst jedoch sehr hart
      ist. Dadurch kann bei einer handgeführten Bohrmaschine schnell zum
      Abrechen des Bohrers kommen. Sind alle Nieten entfernt, können die
      Deckplatten abgenommen werden und die defekten Federn entfernt werden.
      Weapons of Mass Destruction
    • Der Roller im Video hört sich gut an. Sind eben Handschaltroller. Mit dem Fuß schalten ist wesentlich bequemer
      und es sind eindeutige Schaltungen, während du bei einer Vespa auch mal zwischen zwei Gänge schalten kannst.
      Das könnte man doch eigentlich eindeutiger gestalten, so daß es zu keinen Fehlschaltungen kommt, oder?
      Ich find's übel, daß die Möglichkeit besteht, das der Gang rausspringt, wenn ich beschleunige, da es mich nach
      hinten zieht und somit meine Hand ebenfalls...
    • Vespa Fahrer Avatar

      wet pa schrieb:

      .
      Das könnte man doch eigentlich eindeutiger gestalten, so daß es zu keinen Fehlschaltungen kommt, oder?
      Ich find's übel, daß die Möglichkeit besteht, das der Gang rausspringt, wenn ich beschleunige, da es mich nach
      hinten zieht und somit meine Hand ebenfalls...


      Das ist doch alles eine Frage der Koordination. Millionen von Menschen sind vor Dir erfolgreich Vespa gefahren und haben es auch geschafft. Du bekommst das schon noch hin, ich glaube ganz fest an Dich! Übrigens ist mir bei meiner 34 PS Karre beim Beschleunigen der Gang noch nie rausgeflogen. Ich bezweifele doch mal stark das Dich mörderische 7 PS am Rad (mehr kommt bei einem 200er hinten nicht raus) so brachial vom Roller zerren, dass Du die Schaltung verhaust. Der beste Lösungsansatz liegt wahrscheinlich bei Dir selbst.

      Chaka! Du kannst das! :D
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pornstar ()

    • Wie das eben in unaufgeklärten Ländern ist, gehe ich davon aus, daß das Problem vielleicht bestehen mag, aber eben nicht darüber geredet wird.
      Millionen von Menschen leben auf der Welt, ohne ein Fünckchen Ahnung von Physik zu haben, selbst wenn sie sich "erfolgreiche" Schrauber nennen.
      Aber du kannst das auch noch lernen. Physik ist für jeden gedacht. Steiger Du mal brav weiter die Leistung Deiner Vespa und erzähl hier stolz darüber. :sleeping:
    • tststs immer diese Seitenhiebe......

      Ich frage gerade was es wohl sein mag das Dich so zerfrisst. Was sagt Dein Therapeut dazu? :D

      Nach Deiner Belehrung in den Grundlagen der Physik warte ich gespannt auf Deine Eigenentwicklung einer Cururo tauglichen Gangschaltung. Viel Erfolg!
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.
    • Das Du von Therapeuten sprichst, deutet daraufhin, daß Du bei einem bist. Aber bitte laß Deine privaten Probleme hier raus, schliesslich hast Du ja genügend dran zu knabbern, daß Dein jetziger gesellschaftlicher Status sich aus fragwürdigen Handlungen und Positionen Deiner Vorfahren ergibt,
      die durch das Aufrechterhalten dieser Position um so fragwürdiger wird. Bearbeite Du lieber mal Deine Probleme, die Du mit anderen Deutschen hast.