Probleme mit PX80

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Probleme mit PX80

      Bin jetzt seid 2 Wochen stolzer besitzer einer Vespa PX Baujahr 85!
      Eingetragen mit 97ccm (bohrung auf 51)

      Jetzt meine Probleme:

      1) Nach zwei Tagen Gaszug rausgesprungen, hab ich aber schnell behoben, gibt es da nen Tip wie man den besser befestigen kann damit das nicht nochmal vorkommt?

      2) Eine Woche später fing die Maschiene an zu ruckeln, so als ob die kurz augegangen sei, an einem Berg ist sie dann einfach ausgegangen, sprang dann wieder an und ging nach 50 m wieder aus, bei einer testfahrt am nächsten Tag war alles wieder in Ordnung.

      3) 3 tage danach hatte sie keinen Zug mehr, war zielmlich schlapp, musste runterschalten und vollgas geben um noch vorwärts zu kommen, dann ging es bergab und sie wurde wieder ein bißchen schneller bis sie dann einfach aufging! Bin dann rechts ran und hab versucht sie wieder anzukicken, als das nicht ging hab ich die Zündkerze ausgebaut, gesäubert (war ziemlich dreckig) und hab sie trocknen lassen, wieder eingebaut, dann sprang sie an, drehte im leerlauf gut hoch, als ich dann den ersten gang eingelegt hab und die kupplung kommen ließ fehlte wieder die power und sie ging wieder aus! Bin dann mit dem Bus nach hause!
      5km bevor das passiert ist hab ich Super getankt, recht voll, aber nicht zu voll glaub ich..

      Hat jemand nen verdacht was das seien könnte?
    • Vespa Fahrer Avatar

      Ruhrpott-Cruiser schrieb:



      1) Nach zwei Tagen Gaszug rausgesprungen, hab ich aber schnell behoben, gibt es da nen Tip wie man den besser befestigen kann damit das nicht nochmal vorkommt?

      2) Eine Woche später fing die Maschiene an zu ruckeln, so als ob die kurz augegangen sei, an einem Berg ist sie dann einfach ausgegangen, sprang dann wieder an und ging nach 50 m wieder aus, bei einer testfahrt am nächsten Tag war alles wieder in Ordnung.

      3) 3 tage danach hatte sie keinen Zug mehr, war zielmlich schlapp, musste runterschalten und vollgas geben um noch vorwärts zu kommen, dann ging es bergab und sie wurde wieder ein bißchen schneller bis sie dann einfach aufging! Bin dann rechts ran und hab versucht sie wieder anzukicken, als das nicht ging hab ich die Zündkerze ausgebaut, gesäubert (war ziemlich dreckig) und hab sie trocknen lassen, wieder eingebaut, dann sprang sie an, drehte im leerlauf gut hoch, als ich dann den ersten gang eingelegt hab und die kupplung kommen ließ fehlte wieder die power und sie ging wieder aus! Bin dann mit dem Bus nach hause!
      5km bevor das passiert ist hab ich Super getankt, recht voll, aber nicht zu voll glaub ich..

      Hat jemand nen verdacht was das seien könnte?


      1. Da gibt es Tonnen zum Dranlöten oder eben die die Schraubnippel (hier) die gibts auch fürs gas
      2. tankdeckelentlütung? kleines loch im tankdeckel verstopft)
      3. vielleicht zu fette bedüsung? welche hd hast du drin?
      Kupplungsbeläge sind Verbrauchsgegenstände!
    • zu 1.: Wo ist der Zug überhaupt rausgesprungen?
      zu 3.: Muss ja nicht gleich falsche Bedüsung sein. Reinige erstmal den Gaser ordentlich. Das könnte auch 2. beheben.
      Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...?
    • Erstmal Dankefür die schnellen Antworten!



      @ 2phace: Der Zug ist ganz hinten rausgesprungen!



      @ Vespa Max: wenn ich im stand ohne einen gang drin das gas aufgedreht hab hat er ohne probleme hochgedreht, mit gang war er dann aber wieder wie zugeschnürt als ich eingekuppelt habe...
    • hm dann würd ich auch sagen ersma den gaser richtig putzen und einstellen, das benzinsieb am vergaser mal inspizieren vllt ist das auch dicht weil 2 ist auf jedenfall zu wenig sprit zum verbrennen vorhanden.
      ... ja das sowieso schonmal nicht !

      Anerkannter Stehbolzen Mörder ! ... ich krieg se alle klein

      www.rprt.de
    • So, hab mein Baby heute wieder nach hause geholt, bin recht gut losgekommen, konnte im dritten gang locker 50 fahren, in den 4. gang wollte sie aber nicht bzw hat sie getan, aber wurd dann sofort langsamer! Am Berg ist sie mir dann wieder ausgegangen so dass ich die letzen 300m schieben musste, aber jetzt ist sie wieder hier so dass ich schrauben kann und auch mal gucken kann was für eine düse eingebaut ist!
      Werd bei gelegenheit auf jeden fall erstmal alles sauber machen (zündkerze, luftfilter, sieb etc) dann mach ich nochmal eine probefahrt...
    • Jo, ich werde alles kontrolieren waseinfluss auf das gemsich hat, alles was etwas mit der luftzufuhr zu tuen hat, alles was etwas mit der spritzufuhr zu tuen hat und was etwas mit dem mischen an sich zu tuen hat...
    • Schaltkreuz ist ne Art Sollbruchstelle. Die müssen häufige mal gewechselt werden. Merkt man wenn der 3. Gang bzw dann der Rest der Gänge springt. Probleme beim runterschalten legen sich hoffentlich bald. Ist ja auch kein synchronisiertes Getriebe.

      Das Problem mit dem lockeren Gaszug hast du gelöst- bzw. mit dem Schraubnippel gespannt?

      Simmerringe sind häufig ne Ursache dafür das der Motor nicht richtig läuft. Um das zu testen gibt es so einige Tricks (Getriebeölschnuppern, Ballontest, usw.)

      Ich würde dir auch noch die "Vespabiebel" ans Herz legen. Vespabibibel

      Ist das Werk für den Anfänger/Fortgeschrittenen/Profi
      Polini 177, MMW Kopf, GS Kolben, 200er LHW gelippt, 30er PWK Gaser, S&S Newline , LüRA Gefr.
    • Die Vespabibel hab ich mir schon besorgt!

      Den Gaszug hab ich nicht weiter verändert, ist nur das eine mal rausgesprungen.

      Jetzt hab ich probleme mit dem Tank oder einer Dichtung. Im Winter ist Benzin ausgelaufen, hab dazu aber schon nen anderes Topic aufgemacht