Maschinenbau Studium !

  • Hi,


    und zwar muss ich eine Präsentation zu einem Studiengang machen ;). Wie man sehen kann hab ich mich für das Maschinenbaustudium entschieden.


    Kann mir da jemand vielleicht ein paar Insider Tipps geben, z.B.:

    • Persönliche Meinungen
    • Studienort
    • Wielange er schon studiert bzw. studiert hat etc
    • Welche Chancen hat man danach
    • .. was euch halt dazu einfällt ;-)

    Wär mir eine große Hilfe :-2

  • 1. ich bin kein Student, habe nur mal Unis besucht zum schlau machen.
    2. Vaihingen in Stuttgart hat nen guten Ruf.
    5. man hat mittlerweile durchs komplette Studium Mathematik, also auch Höhere
    Mit nem Bachelor in Maschinenbau kommt man garnicht weit, es sei denn, man hat schon eine feste Arbeitsstelle, sonst Immer Master.


    Gruß lukk

    Gruß Luk


    Nicht alles was zwei Backen hat ist eine Vespa.

  • Guten Abend,


    bin jetzt auch nicht trad vom Fach, aber unter Kollegen bei uns in der Firma wird oft von der FH in Aalen gesprochen.
    Die soll einen sehr guten Ruf haben und ist nur ca. 200 Km von Bodensee entfernt :-7 !


    Gruß
    Alex

  • Kann ich auch bestätigen, wenns um FH´s geht.
    Geh mal auf die Arbeitsamtseite, die haben immer super Beschreibungen. Wobei mein Thema damals Geodäsie war.


    Gruß lukk

    Gruß Luk


    Nicht alles was zwei Backen hat ist eine Vespa.

  • Bei Maschbau gibt es Deutschlandweit nur einen Namen: RWTH Aachen. Das kann man auch auf einem Dörfchen in Westchina rufen und die wissen dort bescheid. Nachteil: Das Studium ist extrem knackig und man sollte Hobbies hinten anstellen wenn man in der Schule nicht gerade ein 1er Kandidat war.

  • komm zu mir nach erlangen, dann können wir ein bisschen saufen gehen :)

  • 3 jahre dann hast den Bachelor, mit dem kommst aber nicht weit wie schon erwähnt wurde


    2 weitere jahre dann hast den master. Das ist quasi der damalige Diplom ingenieur.


    Insg. also 5 jahre zum master.


    Dann kannste ggbf. noch nen professor machen.



    Schwierig ist wiederum relativ. Klar ists anspruchsvoll. Du musst hald wissen wo was nachzuschlagen ist ;)

  • und wie ist das mit der durchschnittsdauer ?


    Hat da jemand informationen, entweder allgemein oder speziell auf eine uni bezogen ?


    Also wieviele semester ein studen im schnitt braucht für sein bachelor/master studium ;)


    Danke für die bisherigen Antworten !


  • Jedenfalls kommst du mit so einer - mit Verlaub - beliebigen und aussagenlosen Zusammenstellung in keinem Studiengang besonders weit...
    Soviel zum Anspruch.


    Es ist nunmal eine Hochschule, bzw ein Studium. Keinen oder wenig Anspruch wirst du an einer Uni nicht finden.. Da musst du schon an eine FH gehen...;)
    Natürlich fällt manchen ein Maschinenbaustudium leichter als anderen, aber das gilt für jedes Fach.

  • Ich muss eine Präsentation darüber machen :D dh nicht dass ich das studieren will :)


    Brauch einfach ein paar interne Informationen, von Leuten, die das studieren bzw. studiert haben oder eben sich einfach so darin gut auskennen aufgrund persönlicher Kontakte oder sowas ^^


    Gruß

  • vati hat 5 jahre glaub ich für sein dipl. ing (FH :D) gebraucht.



    Wenn du jetzt z.b ne technische ausbildung machst und anschließend auf der BOS dein abitur nachholst kannst du dir auf einer FH das praxissemester sparen hat er mir mal erzählt. also nur noch 4 1/2 ob man da jedoch gleich ins nächste semester überspringen kann weiss ich nicht. Glaube aber eher nicht.

  • Ich habe mein Maschinenbaustudium an der TU München gemacht. Die hat deutschlandweit (mit der RWTH Aachen) den besten Ruf. Die wechseln sich immer ab beim ersten Platz des Spiegel Uni-Rankings. Sind auch jetzt beide als "Elite"-Uni bezeichnet ().
    Stell Dich nur auf eins ein: das Studium zum Dipl.-Ing. ist hart und lang (Habe 11 Semester gebraucht). Macht aber auch Spaß. Wenn nur das viele lernen nicht wär....
    Viel Spaß beim recherchieren!


    Gruß
    Luxvespa


    PS: hier noch ein informativer Artikel:

    Es ist ein Jammer, dass die Dummen so selbstsicher und die Klugen so voller Zweifel sind! ;-(

  • Keinen oder wenig Anspruch wirst du an einer Uni nicht finden.. Da musst du schon an eine FH gehen...


    solche aussagen verbitt ich mir.
    hätte ich die wahl würde ich wieder die fh nehmen.


    kein 500mann vorlesungen, sondern seminaristischer unterricht in gruppen bis max. 40 mann, einzelförderung, du kennst deine profs persönlich, besserer praxisbezug, mehr etat pro student, usw.
    der anspruch ist in keinster weise geringer, oder warum sollten sonst beim wechsel fh zu uni sogut wie alle kurse angerechnet werden, andersrum allerdings nicht?


    und gerade in technischen studiengängen (dipl.ing) zeigen meine erfahrungen dass die betriebe einen fh-absolventen einem von einer uni bevorzugen.



    nichts für ungut, aber solche unfundierten, pauschalen aussagen kannste bei dir behalten, gerade wenn sich einer informieren will und es selber nicht besser weiß.

    INN-TEAM Rosenheim
    #1 Kill the Hill 2011
    #1 Rollercross 2012


    RUSTY, die etwas andere Spezial
    ERNIE, Crosser der Herzen


  • PERFEKT !! Vielen Dank :) !!!


    Wer noch solche Infos hat - nur raus damit ^^


    Danke an euch ;)

  • Hallo !!Also hier in emden wir auch studiert an einer sehr neuen fachhochschule!!!! hier der link und


    emden liegt in ostfriesland links oben an der grenze zu den niederlanden und unweit der ostfriesischen inseln entfernt!!grinsssssss

  • Dann kannste ggbf. noch nen professor machen.



    nein, den kannste nicht machen. wenn du professor werden willst musst du


    a) deinen master gemacht haben
    b) promoviert haben (deinen DR. gemacht haben)
    c) habilitiert haben (wissenschaftlich gearbeitet haben mit unterschiedlich vielen veröffentlichungen)
    d) zum professor an eine Uni berufen werden.