Restauration meiner ersten Vespa - sie hält kein Standgas

  • also der Schieber ist nicht ganz offen aber eben soweit er durch die Schraube nach oben gedrückt wird....


    Und das ist mehr als nur ein schmaler Spalt?
    Schau mal hier dellorthovergaser unter Punkt 3.4.1 und 3.4.2 sind die für den Leerlauf verantwortlichen Düsen und Kanäle beschrieben. Ich könnte mir vorstellen das bei dir der Kanal, der durch die Gemischeinstellschraube verengt wird, dicht ist. Also reinigen.

  • wie kommts dass du sie verkaufst/ verkaufen musst klick klick

    Zitat pkracer:


    Die Methode des selbst Nachdenkens ist glaube ich nicht avantgardistisch, sondern im Gegenteil ein Relikt aus grauer Vorzeit - damals, bevor es Internetforen gab - und inzwischen total aus der Mode gekommen.




    Deloraz@chup4:
    du gehts mi in letzter zeit sowas von aufm sack! (und bevor da noch ne blöde meldung von dir kommt: ICH HAB SCHON HAARE DRAN!)

  • Hallo Vespa_jo,


    naja das ist eigentlich recht schwer zu erklären. Ich habe diese Vespa ja von Grund auf restauriert und hergerichtet. Der Lack ist top, sie funktioniert einwandfrei und sie ist verdammt zuverlässig. Allerdings habe ich gemerkt, dass mir das Wesentliche i- wo fehlt. Ich kann nicht mehr wirklich schrauben an meiner Vespa und falls es denn von Nöten ist, macht es keinen Spaß, da ich mit jeder gelösten Schrauben Lackabplatzer passieren. Außerdem muss ich ständig ein Auge auf die Vespa werfen, darf sie so gut wie nie unbeaufsichtigt lassen und muss immer Angst vor Neidern haben, die Kratzer oder andere Sachen an meiner Vespa machen wollen.
    Ich muss einfach ständig extrem aufpassen und kann nicht einmal mehr in Ruhe einkaufen gehen, weil ich immer schnell wieder meine Vespa in die sichere Garage bringen will. Und das kann wirklich nicht der Sinn von Vespafahren sein. Deswegen hab ich mich dazu entschlossen eine 1. Serie in mittelmäßigem Zustand zu erwerben, die ich technisch einwandfrei herrichte und sie optisch entweder lasse oder bei Bedarf den O-Lack frei lege. So ist die Vespa nicht tip top und fällt auf aber trotzdem eine authentische, wunderschöne Vespa.


    Außerdem bekomme ich nur jetzt die Ausgaben für meine Vespa wieder rein und mache keine Verluste. Wenn ich ejtzt noch ein Jahr mit der Vespa fahre fällt der Verkaufspreis gleich um mehere Hundert euro.


    Mal sehen für wie viel ich sie im Endeffekt loswerde :)


    Gruß Arni

  • Hi Vespa_jo,


    Möchte dich eigentlich nur darauf hinweisen, dass die Chancen eine so TOP restaurierte Vespa im Winter (mit entsprechendem Preis) zu verkaufen, nicht niedrig sind aber ich denke schon niedriger, als wenn du sie im Frühling reinstellst.
    Mir wurde das hier so vermittelt, dass im Winter eher die restaurationsbedürftigeren Vespen gefragt sind und im Frühling dann die regelrechten Vespageilen auf der Suche nach so einem Schmuckstück für den Sommer sind.


    MfG,
    Marcel



    P.S.: Ich weiß, ich bin recht neu hier und ich habe auch keine Ahnung von Restauration aber das war so das, was man mir hier geraten hat.

  • Hi marcel,


    ja da hast du schon Recht. Aber ob ich die Vespa jetzt noch ein halbes Jahr in der Garage stehen habe bevor ich sie inseriere, kann ich sie jetzt auch schon reinstellen. Wenn niemand sie für den aufgerufenen Preis kaufen will, werde sie bis zum Frühling/ Sommer inseriert lassen.
    Allerdings bin ich der Meinung das es am einfachsten bzw. besten ist, die Vespa hier im Umkreis an ältere Herrschaften zu verkaufen die sich sofort wieder an ihre Jugend zurück erinnert fühlen wenn sie so ein Teil sehen. Diese Herren sind oft bereit hohe Preis zu zahlen sofoern sie ein gute Rente haben.


    Aber naja abwarte, Tee trinken und schaun was passiert ;-)


    Die 3000€ sind eh ein ziemlich utopischer Preis das weiß ich auch....denk so auf 2,800€ kann man da sicher noch runtergehn + VHB dann....

  • Der Lack ist top, sie funktioniert einwandfrei und sie ist verdammt zuverlässig. Allerdings habe ich gemerkt, dass mir das Wesentliche i- wo fehlt. Ich kann nicht mehr wirklich schrauben an meiner Vespa und falls es denn von Nöten ist, macht es keinen Spaß, da ich mit jeder gelösten Schrauben Lackabplatzer passieren. Außerdem muss ich ständig ein Auge auf die Vespa werfen, darf sie so gut wie nie unbeaufsichtigt lassen und muss immer Angst vor Neidern haben, die Kratzer oder andere Sachen an meiner Vespa machen wollen.



    ich sehe darin kein problem- roller einmotten und bei suppi wetter rausholen und ne schöne runde drehen, dass was dir in den sinn kommt nennt man zweitfahrzeug- aufsteigend versteht sich, mir ist das ehrlich gesagt egal, was ich damit sagen will- der erste kratzer kommt bestimmt, ich sehe darin ein fahrzeug was bewegt werden soll-mit dem man spaß haben kann, in die wohnung stelle ich mir ein aquarium in dem sich abertausende fische gegenseitig an den arsch fassen---- verstanden
    zum thema idioten die meinen roller mutwillig zerkratzen, beschädigen zu müssen gibt es überall, entweder damit leben und sich das leben so unnötog schwermachen wie es nur geht


    also denke nochmal darüber nach

    Zitat pkracer:


    Die Methode des selbst Nachdenkens ist glaube ich nicht avantgardistisch, sondern im Gegenteil ein Relikt aus grauer Vorzeit - damals, bevor es Internetforen gab - und inzwischen total aus der Mode gekommen.




    Deloraz@chup4:
    du gehts mi in letzter zeit sowas von aufm sack! (und bevor da noch ne blöde meldung von dir kommt: ICH HAB SCHON HAARE DRAN!)

  • die Sache ist nur, dass ich 18 bin und noch zur Schule gehe. Meine Finanzen sind somit ziemlich knapp und eine zweite Vespa kommt allein von dieser Seite schon mal gar nicht in Frage. Außerdem haben wir auch nicht den Platz um 2 Roller unterzubringen. Ich hab da schon gründlich hin und her überlegt und bin zu der Entscheidung gekommen, dass es vermutlich das beste sein wird und ich damit am glücklichsten bin, zumal es auch kein sehr seltener Roller ist.
    Bei ner SS oder 1. Serie käm mir sowas ehr weniger in den Sinn.


    Trotzdem danke für deine Meinung....:)

  • ja und nu ? Was ist passiert ?



    könntest du bitte das ständige raufholen der alten topics unterlassen....

    Zitat pkracer:


    Die Methode des selbst Nachdenkens ist glaube ich nicht avantgardistisch, sondern im Gegenteil ein Relikt aus grauer Vorzeit - damals, bevor es Internetforen gab - und inzwischen total aus der Mode gekommen.




    Deloraz@chup4:
    du gehts mi in letzter zeit sowas von aufm sack! (und bevor da noch ne blöde meldung von dir kommt: ICH HAB SCHON HAARE DRAN!)

  • geb ich dir recht, aber nicht unbedingt immer von voteil topics von vor 2 jahren wieder durchzukauen

    Zitat pkracer:


    Die Methode des selbst Nachdenkens ist glaube ich nicht avantgardistisch, sondern im Gegenteil ein Relikt aus grauer Vorzeit - damals, bevor es Internetforen gab - und inzwischen total aus der Mode gekommen.




    Deloraz@chup4:
    du gehts mi in letzter zeit sowas von aufm sack! (und bevor da noch ne blöde meldung von dir kommt: ICH HAB SCHON HAARE DRAN!)